Behebung der Installation, die in der Safe_OS-Phase mit einem Fehler fehlgeschlagen ist

„Wenn Sie einen Weg ohne Hindernisse finden,
es führt wahrscheinlich nirgendwo hin

Frank A. Clark

Wenn Sie nach dem besten Weg suchen, um den Fehler 0xC1900101 - 0x20017 zu beheben, sind Sie hier genau richtig. Wir wissen, wie entmutigend dieses Problem ist, und haben unser Möglichstes getan, um eine umfassende Liste der bewährten Korrekturen für dieses Problem zu erstellen.



Die Meldung 'Die Installation ist in der SAFE_OS-Phase mit einem Fehler während des BOOT-Vorgangs fehlgeschlagen' beim Versuch, auf Windows 10 zu aktualisieren oder Windows 10 zu installieren, ist in jedem Fall eine äußerst unerwünschte Erfahrung. Der Fehler tritt tatsächlich im Moment der Freude auf, genau dann, wenn die Installation von Win 10 100% erreicht und der Prozess fehlschlägt.



Dieser Fehler ist ziemlich schwer zu erklären, da es unmöglich ist, auf eine eindeutige Ursache für dieses Problem hinzuweisen: fehlerhafte Peripheriegeräte, fehlerhafte Treiber, fehlerhafte Registrierungseinträge, falsche Systemeinstellungen, fehlerhafte Hardware, PC-Junk und BIOS-Probleme bilden die Liste von möglichen Tätern. Dies bedeutet, dass Sie sich durch die folgenden Methoden arbeiten und jede von ihnen ausprobieren sollten. Wir hoffen, dass Ihr Abenteuer bei der Fehlerbehebung nicht zu lange dauert, da Ihr Triumph möglicherweise gleich um die Ecke steht.

Es ist also an der Zeit zu lernen, wie der Fehler 0xC1900101 - 0x20017 behoben wird, um ein reibungsloses Upgrade auf Windows 10 zu gewährleisten:

ist Bluestacks sicher für PC

1. Trennen Sie alle externen Geräte



Der Punkt ist, dass einige Ihrer Peripheriegeräte möglicherweise für den Windows 10-Installationsfehler auf Ihrem PC verantwortlich sind. Trennen Sie daher alle externen Hardwarekomponenten wie USB-Hubs, Flash-Laufwerke oder Wi-Fi-Adapter vom Computer, bevor Sie ein Upgrade durchführen.

2. Entfernen Sie widersprüchliche Treiber

Wenn Sie versuchen, ein Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 durchzuführen, sollten Sie Ihre Bluetooth- und WLAN-Treiber deinstallieren, da diese als nicht kompatibel mit Windows 10 gemeldet wurden.

Verwenden Sie die folgenden Anweisungen, um sie zu entfernen:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste und X (gleichzeitig).
  2. Wählen Sie Geräte-Manager aus der Liste.
  3. Suchen Sie Ihren Bluetooth-Treiber. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Deinstallieren.
  4. Finden Sie Ihren Netzwerktreiber. Deinstallieren Sie es.



Um Ihr Problem zu beheben, müssen Sie möglicherweise Ihr BIOS aufrufen und die betreffenden Treiber deaktivieren:

  1. Starten Sie Ihren PC neu und rufen Sie beim Booten Ihr BIOS auf (die genaue Tastenkombination hängt von Ihrem PC-Modell und Hersteller ab).
  2. Navigieren Sie zur Registerkarte Erweitert. Suchen Sie den Abschnitt Drahtlos und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Deaktivieren Sie die Optionen Internes Bluetooth und Internes Wlan.
  4. Kehren Sie zum Hauptbildschirm zurück (drücken Sie die Escape-Taste).
  5. Speichern Sie Ihre Änderungen.

Versuchen Sie nun, Win 10 auf Ihrem Computer zu installieren und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

3. Aktualisieren Sie Ihre Treiber

Windows-Installationsprobleme sind häufig auf veraltete oder beschädigte Treiber zurückzuführen. Daher sollten Sie den Horizont regelmäßig nach neuen Updates durchsuchen. Wenn Sie es jedoch vorziehen, sich selbst um Ihre Treiber zu kümmern, kann dies eine ziemlich belastende Belastung sein: Sie sollten die genauen Modelle Ihrer Geräte kennen und wissen, welche Treiberversionen von den Herstellern empfohlen werden. Das Suchen und Installieren der neuesten Treiber auf Ihrem PC ist keineswegs ein schneller Vorgang. Infolgedessen kann Ihr Update zu einem epischen Kampf werden.

Zwietracht beim Aufnehmen von Spielaudio



Die gute Nachricht ist, dass Sie den Prozess automatisieren können. Überprüfen Sie den vorherigen Fix und befolgen Sie die Anweisungen zum Ausführen des integrierten Geräte-Manager-Tools. Suchen Sie das Gerät, dessen Treiber Sie aktualisieren möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und konfigurieren Sie den Manager so, dass er online nach der erforderlichen Software sucht. Diese Methode hat jedoch ihre Nachteile. Erstens ist das Aktualisieren aller Treiber nacheinander äußerst zeitaufwändig. Zweitens kann der Geräte-Manager die benötigten Versionen möglicherweise nicht finden.

Die dritte Methode zur Behebung von Treiberproblemen erfordert die Verwendung einer speziellen Software. Sie können sich beispielsweise für Driver Updater entscheiden: Mit nur einem Klick auf eine Schaltfläche werden alle Treiber repariert oder aktualisiert.

4. Verbessern Sie bestimmte Starteinstellungen

Das Problem ist möglicherweise nicht so tief verwurzelt: Das Festlegen bestimmter Dienste auf Automatisch ist eine angeblich effektive Methode, um den Fehler 0xC1900101 - 0x20017 zu beheben. Folgendes sollten Sie tun:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R, um Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie dann 'services.msc' ein (ohne Anführungszeichen). Drücke Enter.
  3. Suchen Sie Folgendes:
    • BITS (Background Intelligent Transfer Service)
    • Windows Update Service
    • Kryptografischer Dienst
  4. Doppelklicken Sie auf jeden von ihnen und geben Sie Eigenschaften ein.
  5. Setzen Sie den Starttyp auf Automatisch.
  6. Denken Sie daran, Ihre Änderungen zu speichern, indem Sie auf OK klicken.



Starten Sie zum Schluss Ihren PC neu und versuchen Sie erneut, Win 10 zu installieren.

5. Optimieren Sie Ihren RAM

RAM, das für Random Access Memory steht, speichert und ruft die Informationen auf Ihrem PC ab. Wenn Ihr Installationsproblem weiterhin besteht, können RAM-Probleme hinter dieser Schwierigkeit stehen. Berichten zufolge hat das Entfernen zusätzlicher RAM-Module einigen Benutzern geholfen, Win 10-Installationsfehler zu vermeiden. Auf der anderen Seite sagen einige Benutzer, dass das Hinzufügen von RAM auch helfen kann.

6. Setzen Sie die Anzahl der aktiven Kerne auf 1

Dies ist eine recht effektive Problemumgehung für den Fehler 0xC1900101 - 0x20017. Sie müssen lediglich Ihre BIOS-Einstellungen eingeben (siehe Anweisungen in Ihrem Handbuch) und die aktiven Kerneinstellungen suchen. Ändern Sie die Anzahl der aktiven Kerne in 1 und beenden Sie das BIOS. Versuchen Sie dann, ein Upgrade auf Windows 10 durchzuführen.

7. Entfernen Sie die WLAN-Karte

Dies ist eine ziemlich subtile Prozedur. Wenn Sie sich also unwohl fühlen, wenn Sie die Innenseiten Ihres guten alten Laptops durchstöbern, sollten Sie einen Techniker beauftragen - dies könnte ein Ausweg sein.

Quickbooks Update Fehler 1603

Wie auch immer, sichern Sie zuerst Ihre Dateien. Menschen sind fehleranfällig, daher schadet ein wenig Voraussicht nicht. Verschieben Sie Ihre wichtigen Daten in eine Cloud, ein Flash-Laufwerk oder ein externes Laufwerk. Du kannst sogar Migrieren Sie Ihre Dateien auf einen anderen Computer - Es ist deine Entscheidung.

Die folgenden Anweisungen helfen Ihnen beim Extrahieren Ihrer WLAN-Karte. Beachten Sie, dass sie sich geringfügig von denen unterscheiden können, die für Ihr Laptop-Modell benötigt werden.

So entfernen Sie Ihre WLAN-Karte:

  1. Schalten Sie Ihren Laptop aus und entfernen Sie den Akku.
  2. Trennen Sie alle externen Geräte und Kabel vom Stromnetz.
  3. Suchen Sie das Kartenfach.
  4. Entfernen Sie die Abdeckung mit einem Schraubendreher.
  5. Sie sehen die zwei kleinen Drähte, die an der Karte befestigt sind. Nehmen Sie sie vorsichtig ab (verwenden Sie dazu die Clips an den Enden der Drähte).
  6. Entriegeln Sie die Clips, die Ihre WLAN-Karte in ihrem Steckplatz halten.
  7. Entfernen Sie die WLAN-Karte.
  8. Setzen Sie die Abdeckung wieder auf. Legen Sie Ihren Akku ein.

Schließlich sollten Sie Ihren PC starten und den Installationsvorgang ausführen.

8. Aktualisieren Sie Ihr BIOS

Wenn das Problem 0xC1900101 - 0x20017 weiterhin auftritt, ist Ihr BIOS möglicherweise veraltet. Wir empfehlen Ihnen dazu Aktualisieren Sie Ihr BIOS Verwenden Sie dazu die Tipps aus unserem Artikel.

Bootable Media Builder für den Minitool-Partitionsassistenten

9. Ändern Sie die Windows-Registrierung

Wenn alle oben genannten Korrekturen erfolglos waren, können Sie bestimmte Registrierungsänderungen vornehmen, um Ihr Problem zu beheben. Beachten Sie, dass die manuelle Bearbeitung der Registrierung außerordentlich riskant ist. Ein kleiner Fehler kann dazu führen, dass Ihr System nicht mehr gestartet werden kann, sodass keine Fehler auftreten können.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Registrierungsprobleme für Ihr 0xC1900101 - 0x20017-Problem verantwortlich sind, empfehlen wir Ihnen dringend, zuverlässige Software zu verwenden, um sie zu beheben. Zum Beispiel scannt 100% kostenlos Registry Cleaner Ihre Registrierung sorgfältig und repariert die beschädigten Schlüssel und Einträge, die für das Installationsproblem auf Ihrem Computer verantwortlich sind.

Verwenden Sie ein zuverlässiges Tool, um Ihre Registrierung zu bereinigen.

Wenn Sie die Windows-Registrierung dennoch selbst bearbeiten möchten, müssen Sie sie sichern, bevor Sie Tricks ausführen:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + S-Verknüpfung.
  2. Das Suchfeld wird geöffnet. Geben Sie 'regedit.exe' (ohne Anführungszeichen) ein.
  3. Drücken Sie die Eingabetaste, um fortzufahren. Der Registrierungseditor wird geöffnet.
  4. Wählen Sie die Einträge und Schlüssel aus, die Sie sichern möchten.
  5. Klicken Sie auf Datei und wählen Sie Exportieren.
  6. Benennen Sie Ihre Sicherungsdatei und speichern Sie sie an einem gewünschten Ort.

Wenn die Dinge in die Irre gehen, können Sie Ihre Registrierung wiederherstellen:

  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor und navigieren Sie zu Datei.
  2. Klicken Sie auf Importieren und rufen Sie Ihre Sicherungsdatei ab.

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Systemregistrierung zu ändern:

  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor und wählen Sie HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE Microsoft WindowsSelfHost Applicability.
  2. Stellen Sie Ring auf WIF.
  3. Konfigurieren Sie RingBackup für WIS oder Aktiviert.
  4. Setzen Sie EnablePreviewBuilds auf 2.
  5. Konfigurieren Sie BranchName und UserPreferredBranchName für TH1.

Schließen Sie Ihre Windows-Registrierung und starten Sie Ihren Computer neu. Überprüfen Sie, ob die oben genannten Manipulationen Ihr Problem behoben haben.

10. Optimieren Sie Ihr System

Noch kein Glück? Dann ist Ihr Betriebssystem möglicherweise zu chaotisch: Software-Reste, veraltete temporäre Dateien, nicht benötigter Cache und anderer PC-Müll haben Ihren PC möglicherweise verstopft, was dazu führen kann, dass die Dinge durcheinander geraten. Um ein möglichst reibungsloses Upgrade auf Windows 10 durchzuführen, sollten Sie Ihr aktuelles Betriebssystem deaktivieren und dessen Einstellungen anpassen. Sie können dies manuell tun oder spezielle Software wie BoostSpeed ​​für diesen Zweck verwenden.

Entlasten Sie Ihr Betriebssystem, um ein reibungsloses Upgrade zu gewährleisten.

Wenn es trotz all Ihrer Bemühungen überhaupt keinen Erfolg bei der Lösung des fraglichen Problems gegeben hat, geben Sie nicht auf und sehen Sie, was Sie sonst noch tun sollten, wenn Sie es noch tun kann Windows 10 nicht installieren .

Hoffentlich haben unsere Tipps Ihnen geholfen, Windows 10 auf Ihrem Computer zum Laufen zu bringen. Denken Sie daran, dass Sie jetzt die neuesten Boons genießen können Halten Sie Ihre Software auf dem neuesten Stand . Wenn Windows 10 etwas aufdringlich erscheint, machen Sie sich keine Sorgen: Es ist kein Downgrade auf Ihr vorheriges Betriebssystem erforderlich - Sie können dies tun Entfernen Sie die belastendsten Funktionen von Windows 10 .