Behebung des Fehlers 'Skype kann keine Verbindung herstellen' unter Windows 10

'Misserfolg ist gut, solange es nicht zur Gewohnheit wird'
Michael Eisner

Es ist erstaunlich, wie schnell man sich an Freude und Trost gewöhnt. Wir halten es für selbstverständlich, dass Skype es uns ermöglicht, Informationen ohne großen Aufwand weiterzugeben und zu empfangen, nicht wahr? In der Tat ist die Entfernung heutzutage kein Problem mehr für diejenigen, die ein aufmerksames Ohr suchen.



Was aber, wenn die betreffende App keine Verbindung herstellen kann? Nun, das ist ein Alptraumszenario. Es kann sogar Gefühle der Isolation und Vernachlässigung unter den unglücklichen Benutzern auslösen. Und doch lassen Sie negative Gedanken nicht auf sich wirken: Es liegt wirklich in Ihrer Macht, die Entmutigung zu beseitigen. Skype kann keine Verbindung herstellen ' Error.



Hier sind unsere Top-9-Problemkorrekturen für 'Skype kann keine Verbindung herstellen':

  1. Überprüfen Sie den Skype-Herzschlag
  2. Scannen Sie Ihren PC nach Malware
  3. Aktualisieren Sie Ihr Skype
  4. Verwenden Sie Windows Update
  5. Konfigurieren Sie Ihre Firewall
  6. Deinstallieren Sie Skype und installieren Sie es erneut
  7. Konfigurieren Sie die Skype-Verbindungseinstellungen
  8. Erneuern Sie Ihre Netzwerkeinstellungen
  9. Aktualisieren Sie die Netzwerkadaptertreiber

Wir glauben, dass einer von ihnen gut für Sie funktioniert:

1. Überprüfen Sie Skype Heartbeat



Zweifellos ist das Überprüfen von Skype Heartbeat das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie auf die Skype kann keine Verbindung herstellen ' Chaos. Der Punkt ist, dass Skype möglicherweise Probleme auf seiner Seite hat.

So überprüfen Sie den Skype-Status:

So finden Sie die Seriennummer des Motherboards
  • Besuchen Sie die offizielle Skype-Status-Webseite
  • Öffnen Sie Ihr klassisches Skype und gehen Sie folgendermaßen vor: Skype -> Hilfe -> Herzschlag

2. Scannen Sie Ihren PC nach Malware

Die traurige Wahrheit ist, dass Skype-Verbindungsprobleme häufig durch Malware verursacht werden. Beeilen Sie sich daher, um einen vollständigen System-Scan durchzuführen.



Um böswillige Feinde zu erkennen und zu besiegen, können Sie Folgendes verwenden:

Windows Defender

Windows Defender, das Teil von Windows 10 ist, ist Ihr unerschütterlicher Verbündeter auf dem Schlachtfeld. Lassen Sie es einen ersten Schlag starten:



Settings -> Update & Security -> Windows Defender -> Open Windows Defender -> Full

Ihr Antivirenprogramm von Drittanbietern

Wenn sich Ihr Skype in letzter Zeit merkwürdig verhalten hat, ist es höchste Zeit, dass Sie Ihre Hauptsicherheitslösung abstauben - lassen Sie es sofort einen vollständigen System-Scan durchführen.



Ein spezielles Anti-Malware-Tool

Das Scannen von Windows 10 auf Malware erfordert mühsame Arbeit: Es ist wichtig, dass jeder Winkel Ihres Betriebssystems sorgfältig untersucht wird. Einige Malware-Bedrohungen sind besonders schlau und heimlich, und Ihr Antivirenprogramm benötigt möglicherweise Hilfe, um sie zu beseitigen. Ein spezielles Anti-Malware-Tool, z. Anti-Malware könnte diesen Zweck gut erfüllen.

behebt Probleme mit der Skype-Verbindung

3. Aktualisieren Sie Ihr Skype

Wenn Sie möchten, dass Ihr Skype reibungslos funktioniert, halten Sie es auf dem neuesten Stand. Andernfalls kann die App sehr problematisch werden.

Um auf die neueste Version von Skype zu aktualisieren, können Sie:

  • Gehen Sie zur offiziellen Skype-Website und folgen Sie den Links, um die neueste Skype-Version zu erhalten
  • Öffnen Sie Ihre klassische Skype-App für den Desktop und führen Sie die folgenden Schritte aus: Skype -> Hilfe -> Nach Updates suchen. Dort können Sie entweder wählen, ob Sie Classic Skype aktualisieren oder das neue Skype ausprobieren möchten.

4. Verwenden Sie Windows Update

Wenn Ihre Skype-App keine Verbindung herstellen kann, schauen Sie sich Win 10 genauer an - es könnte etwas über dem Berg liegen. Das Gute ist, dass Ihr Betriebssystem automatisch nach verfügbaren Updates suchen und diese herunterladen soll.

So lassen Sie es seinen Job machen:

  1. Windows-Logo-Taste + I -> Update und Sicherheit -> Nach Updates suchen
  2. Lassen Sie die verfügbaren Updates durchkommen
  3. Warten Sie, bis der Installationsvorgang abgeschlossen ist
  4. Starten Sie Ihren PC neu
  5. Überprüfen Sie, ob Ihr Skype jetzt in Ordnung ist

Wenn Sie immer noch auf Probleme mit der Skype-Verbindung stoßen, arbeiten Sie sich weiter nach unten. Die folgende Methode ist möglicherweise die dringend benötigte Lösung.
Schnelle Lösung Zur schnellen Behebung «Skype kann keine Verbindung herstellen» Verwenden Sie ein sicheres KOSTENLOSES Tool, das vom Expertenteam entwickelt wurde.

Die App enthält keine Malware und wurde speziell für das in diesem Artikel beschriebene Problem entwickelt. Laden Sie es einfach herunter und führen Sie es auf Ihrem PC aus. Kostenfreier Download

ist zertifizierter Microsoft® Silver Application Developer. Microsoft bestätigt das hohe Know-how von Auslogics bei der Entwicklung hochwertiger Software, die den wachsenden Anforderungen von PC-Benutzern gerecht wird.

5. Konfigurieren Sie Ihre Firewall

Wenn unter Windows 10 weiterhin Probleme mit der Skype-Verbindung bestehen, ist möglicherweise Ihre Firewall der Schuldige.

Konfigurieren Sie es so, dass die Skype-App gut funktioniert:

  1. Schließen Sie Ihre Skype-App -> Stellen Sie sicher, dass sie nicht im Hintergrund ausgeführt wird (verwenden Sie dazu den Task-Manager).
  2. Öffnen Sie Ihre Firewall -> Suchen Sie die Liste der auf Ihrem PC installierten Anwendungen
  3. Suchen Sie nach dem Skype-Eintrag -> Skype erlauben, eine Verbindung zum Internet herzustellen -> Speichern Sie die Änderungen
  4. Starten Sie Skype neu

Wenn bei der App weiterhin Verbindungsprobleme auftreten, bleibt Raum für drastischere Maßnahmen. Fahren Sie mit der folgenden Methode fort, um Ihrem Skype einen Neuanfang zu ermöglichen.

6. Deinstallieren Sie Skype und installieren Sie es erneut

Unabhängig davon, ob Sie es mögen oder nicht, müssen Sie möglicherweise Ihr Skype deinstallieren und neu installieren, um die Verbindungsprobleme zu lösen.

Zunächst ist es eine gute Idee, Ihren Skype-Verlauf zu sichern:

  1. Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie '% appdata% skype' in das Feld 'Ausführen' -> 'OK' ein
  2. Kopieren Sie den Ordner 'Meine empfangenen Skype-Dateien' und den Ordner 'Ihr Skype-Name'
  3. Verschieben Sie sie an einen anderen Ort

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Skype zu deinstallieren:

  1. Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie 'appwiz.cpl' in das Feld 'Ausführen' -> Programme und Funktionen -> Skype -> Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf -> Deinstallieren / Ändern -> Befolgen Sie die Anweisungen zum Deinstallieren von Skype
  2. Gehen Sie zu C: Programme -> Suchen Sie den Skype-Ordner und den SkypePM-Ordner -> Löschen Sie sie

So beheben Sie Skype-Verbindungsprobleme unter Windows 10: Möglicherweise müssen Sie die Skype-App vollständig deinstallieren . Dies bedeutet, dass Sie müssen Löschen Sie die Skype-Einträge aus der Registrierung . Beachten Sie, dass das betreffende Verfahren sehr sorgfältig durchgeführt werden sollte - die Windows-Registrierung toleriert keine Fehler.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Registrierung zu sichern, bevor Sie mit den folgenden Schritten fortfahren:

  1. Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie 'regedit.exe' in das Feld 'Ausführen' -> Eingabe ein
  2. Registrierungseditor -> Wählen Sie die Registrierungsschlüssel und / oder Unterschlüssel aus, die Sie sichern möchten -> Datei> Exportieren -> Wählen Sie den Speicherort und den Namen für die Sicherungsdatei -> Speichern

Auf der anderen Seite können Sie einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen, damit Sie Ihr System auf den vorherigen Funktionszustand zurücksetzen können, wenn etwas schief geht.

So erstellen Sie einen Systemwiederherstellungspunkt:

  1. Windows-Logo-Taste + S -> Geben Sie 'Wiederherstellen' in das Suchfeld ein -> Erstellen Sie einen Wiederherstellungspunkt
  2. Systemeigenschaften -> Erstellen -> Beschreiben Sie den Wiederherstellungspunkt, den Sie erstellen möchten-> Erstellen

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre persönlichen Dateien ordnungsgemäß gesichert sind. Tragbare Speichergeräte oder spezielle Sicherungssoftware, z. BitReplica kann sehr nützlich sein, um das Drama 'Meine persönlichen Dateien sind weg' zu verhindern.

Jetzt können Sie Ihre Registrierung ohne weiteres bearbeiten:

  1. Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie 'regedit.exe' in das Feld 'Ausführen' -> Eingabe -> Registrierungseditor ein
  2. Bearbeiten -> Suchen -> Geben Sie 'Skype' in das Feld 'Suchen' -> 'Weiter' ein
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Suchergebnisse -> Löschen Sie sie

Laden Sie die neueste Skype-Version von der offiziellen Website herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Computer.

Es ist Zeit, Ihren Skype-Verlauf abzurufen:

  1. Beenden Sie Skype -> Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie '% appdata% skype' in das Feld 'Ausführen' -> 'OK' ein
  2. Legen Sie den Ordner 'Meine empfangenen Skype-Dateien' und den Ordner 'Ihr Skype-Name' in diesem Ordner ab

Wenn Sie etwas durcheinander gebracht haben, besteht kein Grund zur Verzweiflung - niemand ist perfekt. In diesem Fall sollten Sie:

Stellen Sie die Windows-Registrierung wieder her:

  1. Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie 'regedit.exe' in das Feld 'Ausführen' -> Eingabe -> Registrierungseditor ein
  2. Datei -> Importieren -> Registrierungsdatei importieren -> Suchen Sie die erforderliche Sicherungsdatei -> Öffnen

oder reisen Sie in die Vergangenheit zum letzten Wiederherstellungspunkt:

  1. Start -> Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> Dateiversionsverlauf
  2. Wiederherstellung -> Systemwiederherstellung öffnen -> Weiter
  3. Wählen Sie den letzten funktionierenden Wiederherstellungspunkt -> Weiter -> Fertig stellen -> Ja

Wir hoffen, dass jetzt alles in Ordnung ist.

Noch nicht? Keine Sorge, dein Triumph ist nahe.

7. Konfigurieren Sie die Skype-Verbindungseinstellungen

Wenn Sie einen Proxyserver verwenden, kann das Konfigurieren Ihrer Skype-Verbindungseinstellungen Berichten zufolge dazu führen, dass Skype kann keine Verbindung herstellen Problem verschwinden. Probieren wir diese Methode aus.

Gehen Sie wie folgt vor, damit Ihre Skype-App eine Verbindung zu Ihrem Proxyserver herstellen kann:

  1. Skype -> Extras -> Optionen -> Erweitert -> Verbindung
  2. Geben Sie die genaue Proxy-Option an -> Geben Sie die Host- und Port-Details ein -> Geben Sie Ihren Proxy-Benutzernamen und Ihr Kennwort ein
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Proxy-Authentifizierung aktivieren
  4. Speichern Sie Ihre Änderungen
  5. Schließen Sie Skype -> Stellen Sie sicher, dass es nicht mehr im Hintergrund ausgeführt wird

Starten Sie nun Skype neu und prüfen Sie, ob es in Ordnung ist.

8. Erneuern Sie Ihre Netzwerkeinstellungen

Wenn der frustrierende Fehler 'Skype kann keine Verbindung herstellen' weiterhin besteht, behalten Sie Ihre Netzwerknutzung im Auge: Wenn sie zu hoch ist, ist Ihre Bandbreite möglicherweise überlastet.

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Skype-Verbindungsprobleme zu beheben:

  1. Schließen Sie alle netzwerkintensiven Apps und Programme
  2. Erneuern Sie Ihre Netzwerkeinstellungen

Verwenden Sie die Eingabeaufforderung, um Ihre Netzwerkeinstellungen zu aktualisieren:

  1. Windows-Logo-Taste + X -> Eingabeaufforderung (Admin) -> Ja -> Geben Sie die folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste: ipconfig / release;
    ipconfig / erneuern;
    Netsh Winsock Reset;
    netsh int ip reset;
    ipconfig / flushdns;
    ipconfig / registerdns;
    netsh int tcp set heuristics deaktiviert;
    netsh int tcp set global autotuninglevel = disabled;
    netsh int tcp set global rss = enabled;
    netsh int tcp show global
  2. Starten Sie Ihren PC neu. Sie können auch Ihr gesamtes Netzwerk zurücksetzen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:
    Start -> Einstellungen -> Windows-Einstellungen -> Netzwerk & Internet
    Status -> Scrollen Sie nach unten zur Option 'Netzwerk zurücksetzen'
    Jetzt zurücksetzen -> Starten Sie Ihren PC neu

Können Sie jetzt eine Verbindung zu Skype herstellen? Wenn ja, könnte dies ein neuer Anfang sein.

Wenn nicht, muntere dich auf und gehe weiter zu der Spitze, die als nächstes kommt.

9. Aktualisieren Sie die Netzwerkadaptertreiber

Veraltete oder zweifelhafte Netzwerkadaptertreiber können Probleme mit der Skype-Verbindung verursachen. Um die App wieder in Betrieb zu nehmen, sollten Sie Ihre Treiberprobleme beheben.

So geht's:

Verwenden Sie den Geräte-Manager

  1. Windows-Logo-Taste + X -> Geräte-Manager
  2. Netzwerkadapter -> Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Adapter, dessen Treiber Sie aktualisieren möchten -> Aktualisieren
  3. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist
  4. Starten Sie Ihren PC neu

Manuelle Fehlerbehebung bei Ihren Treibern

Sie können Ihre Treiberprobleme auf methodische Weise lösen: Besuchen Sie die offiziellen Websites Ihrer Hersteller, laden Sie die neuesten Treiberversionen für Ihre Adapter herunter und installieren Sie sie einzeln manuell.

Verwenden Sie eine spezielle Lösung

Wenn Sie alle Treiber auf einmal reparieren möchten, sollten Sie ein spezielles Tool verwenden, z. Treiber-Updater.

Wir hoffen, dass der Fehler 'Skype kann keine Verbindung herstellen' für Sie jetzt nur noch eine entfernte Erinnerung ist.