Wie deaktiviere ich die Ansicht 'Nach Ordner gruppieren' in Windows 10 Explorer?

Mit Windows Explorer unter Windows 10 können Sie Ihre Dateien und Ordner in nur wenigen Klicks nach Ihrer bevorzugten Reihenfolge anordnen. Mit dem nativen Dateibrowser des Betriebssystems können Sie zusätzlich zu den routinemäßigen Kopier- / Einfüge- / Verschiebungs- und Startvorgängen viele coole Dinge erledigen. Wenn Sie einen Ordner voller Dateien oder Unterordner anzeigen, können Sie zwischen mehreren Symbolansichten (extra groß, groß, mittel, klein) wechseln oder ganz auf Symbole verzichten und Details oder Dateiinhalte hervorheben. Sie können Ihre Dateien nach einem der Standardattribute wie Name, Typ, Größe und Änderungsdatum oder in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge sortieren. Sie können auch entscheiden, dass Sie ähnliche Elemente lieber mit jedem Gruppierungssatz gruppieren möchten, der nach Name, Größe, Typ usw. geordnet ist.

Aus dem Vorstehenden geht hervor, dass Windows Explorer großen Wert auf die Anpassbarkeit von Ordnereinträgen legt, wodurch die Benutzeroberfläche sehr einfach zu bedienen und nach den Wünschen der einzelnen Benutzer zu organisieren ist. Das Schöne an Explorer ist, dass die Sortier-, Ansichts- und Gruppenoptionen leicht geändert werden können. Ein Benutzer, der mit einem bestimmten Ansichtsmodus nicht zufrieden ist, muss nur auf die Option Ansicht klicken, um eine weitere Auswahl zu treffen.



Ebenso können Benutzer, die keine Verwendung für die Dateigruppierung finden, diese auf Wunsch einfach deaktivieren.



Wie deaktiviere ich die Dateigruppierung in Windows 10 Explorer?

Durch Deaktivieren der Dateigruppierung in Windows werden alle Gruppierungsanordnungen rückgängig gemacht und Dateien und Ordner in ihre Standardreihenfolge zurückgesetzt. Dies kann in bestimmten Situationen nützlich sein, in denen sich die lineare Sortierung als ausreichende Methode zum Anordnen von Dateien erweist.

So deaktivieren Sie die Dateigruppierung in Windows 10:

  • Klicken Sie auf Ihrem Desktop auf das Windows Explorer-Symbol, um es zu starten, oder drücken Sie die Windows-Taste + E.
  • Navigieren Sie zu einem Ordner Ihrer Wahl, dessen Dateien Sie gruppieren möchten.
  • Klicken Sie oben links auf 'Ansicht', um auf die Registerkarte 'Ansicht' zuzugreifen.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Aktuelle Ansicht auf den Dropdown-Pfeil Gruppieren nach, um eine Liste der auswählbaren Attribute anzuzeigen.
  • Wählen Sie 'Keine' aus der Liste.

So deaktivieren Sie die Dateigruppierung für alle Ordner in Windows 10

Wenn Sie die Dateigruppierung in Ihrem System universell deaktivieren möchten, können Sie dies auch tun. Durch Deaktivieren der Dateigruppierung in all Ihren Ordnern werden alle Einstellungen für 'Gruppieren nach' rückgängig gemacht, die Sie auf einen beliebigen Ordner auf Ihrem Computer angewendet haben.



Um eine systemweite Deaktivierung der Dateigruppierung erfolgreich durchzuführen, sollte mindestens eine Ordnerstruktur bereits deaktiviert sein. Anschließend müssen Sie die Einstellungen in diesem Dateiordner auf Ihr gesamtes System anwenden.

So deaktivieren Sie die Dateigruppierung für alle Dateien und Ordner in Windows 10:

  • Klicken Sie auf Ihrem Desktop auf das Windows Explorer-Symbol, um es zu starten, oder drücken Sie die Windows-Taste + E.
  • Navigieren Sie zu einem Ordner Ihrer Wahl, in dem die Dateigruppierung bereits deaktiviert ist.
  • Klicken Sie oben links auf 'Ansicht', um auf die Registerkarte 'Ansicht' zuzugreifen.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe 'Ein- / Ausblenden' auf das Symbol 'Optionen'.
  • Klicken Sie im Dialogfeld Ordneroptionen auf 'Ansicht', um auf die Registerkarte 'Ansicht' zuzugreifen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Auf Ordner anwenden', um die Einstellung im Ordner systemweit vorzunehmen.
  • OK klicken.


Alle Ihre Dateien und Ordner sollten jetzt frei von zuvor ausgewählten Dateigruppierungen sein. Sie können auch einen Scan mit BoostSpeed ​​installieren und ausführen, um Leistungsfehler zu beseitigen, die sich aus dieser Art von Aktion ergeben können. Es entfernt alle Junk-Dateien und nutzlosen Registrierungseinträge und bereinigt Ihren RAM, um sicherzustellen, dass Ihr Windows 10-PC reibungslose und schnelle Ergebnisse liefert.

So aktivieren Sie die lokale oder universelle Dateigruppierung

Wenn Sie die Dateigruppierung erneut aktivieren möchten, führen Sie einfach die folgenden Schritte aus:



  • Klicken Sie auf Ihrem Desktop auf das Windows Explorer-Symbol, um es zu starten, oder drücken Sie die Windows-Taste + E.
  • Navigieren Sie zu einem Ordner Ihrer Wahl, dessen Dateien Sie gruppieren möchten.
  • Klicken Sie oben links auf 'Ansicht', um auf die Registerkarte 'Ansicht' zuzugreifen.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Aktuelle Ansicht auf den Dropdown-Pfeil Gruppieren nach, um eine Liste der auswählbaren Attribute anzuzeigen.
  • Wählen Sie das gewünschte Attribut aus der Liste aus (Datum, Typ, Größe usw.).

Wenn Sie entschieden haben, dass Sie Ihr bevorzugtes Dateigruppierungsattribut auf alle Dateien und Ordner anwenden möchten, gehen Sie wie folgt vor, um die systemweite Dateigruppierung gemäß Ihren Einstellungen anzuwenden:

  • Klicken Sie auf Ihrem Desktop auf das Windows Explorer-Symbol, um es zu starten, oder drücken Sie die Windows-Taste + E.
  • Navigieren Sie zu einem Ordner Ihrer Wahl, für den die Dateigruppierung bereits aktiviert ist.
  • Klicken Sie oben links auf 'Ansicht', um auf die Registerkarte 'Ansicht' zuzugreifen.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe 'Ein- / Ausblenden' auf das Symbol 'Optionen'.
  • Klicken Sie im Dialogfeld Ordneroptionen auf 'Ansicht', um auf die Registerkarte 'Ansicht' zuzugreifen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Ordner zurücksetzen', um die Einstellung im Ordner systemweit vorzunehmen.
  • OK klicken.

Voila! Sie haben die Dateigruppierung entsprechend Ihrem bevorzugten Ansichtstyp aktiviert. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern, egal ob für einzelne Ordner oder alle in einem Zug.