Wie kann ich die fehlgeschlagene Chrome-Installation in Windows 10 beheben?

Haben Sie versucht, Google Chrome zu installieren oder neu zu installieren, nur damit das Chrome-Installationsprogramm die Meldung 'Installation fehlgeschlagen' anzeigt. Das Google Chrome-Installationsprogramm konnte nicht gestartet werden. Der Fehler 'Chrome-Installation fehlgeschlagen' ist für Windows-PCs nicht neu. Benutzer haben sich lange darüber beschwert, dass sie auf den Fehler gestoßen sind und nicht wissen, wie sie ihn umgehen sollen. Wenn Sie also wissen möchten, warum die Chrome-Installation fehlschlägt, lesen Sie diesen Beitrag weiter. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Chrome-Installationsfehler in Windows 10 beheben können. Hoffentlich können Sie Google Chrome auf Ihrem Windows-PC installieren und verwenden.



Hier ist eine Liste der häufigsten Chrome-Installationsfehler, die bei der Installation von Chrome auftreten können:

  • 'Die Installation von Google Chrome konnte nicht gestartet werden und funktioniert nicht.'
  • 'Die Installation von Google Chrome ist aufgrund eines nicht angegebenen Fehlers fehlgeschlagen.'
  • 'Google Chrome kann nicht installiert werden'.
  • 'Installation fehlgeschlagen. Das Google Chrome-Installationsprogramm konnte nicht gestartet werden. “

'Warum erhalte ich Chrome-Installationsfehler?'

Dies ist eine Frage, die viele Windows-Benutzer stellen. Es kann eine Reihe von Gründen geben, warum der Chrome-Installationsprozess fehlschlägt. Hier sind die häufigsten:



  • Windows-Registrierungsdateien können beschädigt oder beschädigt sein.
  • Chrome-Setup-Dateien könnten beschädigt sein.
  • Nach der Deinstallation sind Reste einer alten Version von Chrome auf Ihrem PC zurückgeblieben.
  • Durch eine Malware-Infektion in Ihrem Windows-System wurden möglicherweise einige Chrome-Installationsdateien gelöscht, wodurch der Prozess gestört wurde.
  • Ihr PC erfüllt nicht die Systemanforderungen für die Installation dieser bestimmten Version von Google Chrome.
  • Ihre Internetverbindung funktioniert nicht normal.
  • Ihr Antivirenprogramm blockiert möglicherweise die Installation von Chrome.

Die folgenden Lösungen zeigen Ihnen, wie Sie das Problem 'Chrome-Installation in der ersten Startphase fehlgeschlagen' beheben können. Bevor Sie beginnen, sollten Sie zunächst einige Schritte zur Fehlerbehebung ausführen:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie überprüfen, ob Ihre Internetverbindung ordnungsgemäß funktioniert, insbesondere wenn Sie ein Online-Installationsprogramm verwenden.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Systemanforderungen für die Installation von Google Chrome erfüllt.
  • Starten Sie Windows neu und wiederholen Sie den Installationsvorgang.

So beheben Sie Chrome-Installationsprobleme in Windows 10

Fix 1: Installieren Sie Google Chrome als Administrator



Einige Benutzer berichteten, dass die Installation von Chrome mit Administratorrechten die Installationsfehler für sie behoben hatte. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu überprüfen, ob dieses Update funktioniert:

  1. Starten Sie einen anderen Browser wie Mozilla Firefox oder Microsoft Edge und suchen Sie nach 'Google Chrome für Windows 10'.
  2. Klicken Sie auf 'Jetzt herunterladen' und wählen Sie 'Chrome herunterladen'. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Downloadvorgang abzuschließen und die Datei an Ihrem bevorzugten Speicherort zu speichern.
  3. Öffnen Sie den Download-Speicherort, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie 'Als Administrator ausführen'.
  4. Klicken Sie auf 'Ja', wenn Sie vom System dazu aufgefordert werden. Befolgen Sie die Installationsanweisungen, um Google Chrome zu installieren.

Dies sollte Ihr Problem lösen. Wenn dies nicht der Fall ist, versuchen Sie es mit der folgenden Lösung.

Fix 2: Löschen Sie das Google Update-Verzeichnis

Laut mehreren Beiträgen in verschiedenen Foren kann das Löschen des Google Update-Verzeichnisses Chrome-Installationsfehler beheben. Hier ist wie:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Art % LOCALAPPDATA% in das Feld 'Ausführen' und drücken Sie 'OK' oder drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Suchen Sie das Verzeichnis 'Update' und löschen Sie es.
  4. Versuchen Sie, Google Chrome neu zu installieren, und überprüfen Sie, ob der Vorgang dieses Mal ausgeführt wird.



Wenn das Verzeichnis 'Update' nicht vorhanden ist, können Sie diese Lösung überspringen. Suchen Sie alternativ den Ordner 'Google' und löschen Sie ihn. Versuchen Sie nun, Chrome zu installieren, und hoffentlich sollte es ohne Probleme funktionieren. Wenn dies nicht funktioniert, fahren Sie mit der folgenden Lösung fort.

Fix 3: Ändern Sie die Registrierung

Das Bearbeiten der Registrierung ist ein riskanter Prozess, der von einem fortgeschrittenen Benutzer ausgeführt werden sollte. Wenn Sie keine Änderungen an Ihrer Registrierung vornehmen möchten, wenden Sie sich an einen Experten, da der kleinste Fehler Ihr System schwer beschädigen kann.

am besten als pdf drucken

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Registrierung zu ändern und Ihre Chrome-Installationsprobleme zu beheben:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Win + R und geben Sie ein regedit in das Feld 'Ausführen' und klicken Sie auf 'OK'.
  2. Wenn Sie vom System dazu aufgefordert werden, wählen Sie 'Ja'.
  3. Sobald das Fenster 'Registrierungseditor' geöffnet ist, klicken Sie auf 'Datei' und wählen Sie 'Exportieren ...', um Ihre Registrierung zu sichern. Dies ist hilfreich, falls etwas schief geht.
  4. Wählen Sie aus, wo Sie das Backup speichern möchten, und weisen Sie der Datei einen Namen zu. Geben Sie beispielsweise 'Original Registry Backup' in das Feld 'Dateiname:' ein.
  5. Wählen Sie 'Alle' im Abschnitt 'Exportbereich' in der unteren linken Ecke und klicken Sie auf 'Speichern'.
  6. Wenn Sie mit dem Erstellen einer Sicherung der Windows-Registrierung fertig sind, kehren Sie zum Fenster 'Registrierungseditor' zurück und öffnen Sie den folgenden Speicherort:
    • HKEY_CURRENT_USER SOFTWARE Google Update ClientState
  7. Suchen Sie die {4DC8B4CA-1BDA-483e-B5FA-D3C12E15B62D} Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie 'Löschen'.
  8. Öffne den Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE Google Update Clients Suchen Sie nach demselben Ordner und löschen Sie ihn.
  9. Beenden Sie den Registrierungseditor und wiederholen Sie den Installationsvorgang. Wenn das Google-Installationsprogramm dieselbe Fehlermeldung ausgibt, versuchen Sie es mit der nächsten Lösung.

Fix 4: Deinstallieren Sie alle vorherigen Versionen von Google Chrome

Es kann sein, dass bei der Deinstallation der alten Chrome-Version einige Komponenten zurückgeblieben sind und Sie daran hindern, Chrome neu zu installieren. In diesem Fall müssen Sie alle Chrome-Registrierungseinträge löschen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Win + R und geben Sie ein regedit in das Feld 'Ausführen' und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Öffnen Sie die folgenden Pfade und löschen Sie diese Schlüssel:
    • HKEY_CURRENT_USER Software Google
    • HKEY_LOCAL_MACHINE Software Google
    • HKEY_LOCAL_MACHINE Software Wow6432Node Google



Das Problem sollte nun behoben sein und Sie sollten Chrome ohne Probleme installieren können. Wenn die Installation jedoch fehlschlägt, geben Sie nicht auf. Es gibt noch andere Methoden, die funktionieren könnten.

Fix 5: Probieren Sie die Programm-Fehlerbehebung für Installation und Deinstallation aus

Microsoft hat die Problembehandlung zur Programminstallation und -installation eingeführt, um Benutzern zu helfen, die mit der Installation und Deinstallation von Programmen zu kämpfen haben. Das Tool kann kostenlos von der offiziellen Download-Website von Microsoft heruntergeladen werden. Mit dem Tool können Sie unter anderem Probleme beheben, die Sie daran hindern, Programme zu installieren oder zu deinstallieren, und Probleme, die verhindern, dass vorhandene Programme vollständig deinstalliert werden. Befolgen Sie diese Anleitung, um fortzufahren:

  1. Besuch Die offizielle Download-Seite von Microsoft und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Herunterladen', um die Problembehandlung für 'Programm installieren und deinstallieren' herunterzuladen.
  2. Starten Sie nach dem Herunterladen das Programm und wählen Sie 'Weiter'.
  3. Ermöglichen Sie Windows, nach Problemen zu suchen und diese zu erkennen, und wählen Sie dann 'Installieren'.
  4. Google Chrome sollte auf dem nächsten Bildschirm aufgeführt sein. Wenn es nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf die Option 'Nicht aufgeführt'.
  5. Wenn Chrome aufgelistet ist, wählen Sie es aus und klicken Sie auf 'Weiter'.
  6. Wählen Sie 'Ja, versuchen Sie es zu deinstallieren' und warten Sie, bis die Fehlerbehebung die harte Arbeit für Sie erledigt. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird eine Benachrichtigung mit allen behobenen Problemen angezeigt. Sie können auch den Link 'Zusätzliche Optionen erkunden' auswählen, um zu überprüfen, welche anderen Optionen Sie haben.

Jetzt können Sie das Fenster 'Problembehandlung bei Programminstallation und Deinstallation' schließen und erneut versuchen, Chrome zu installieren. Der Prozess sollte nun reibungslos und erfolgreich sein.

Fix 6: Überprüfen Sie, ob der Background Intelligent Transfer Service (BITS) ausgeführt wird



BITS sollte aktiviert sein, damit die Datenübertragung erfolgreich ist. Der Dienst funktioniert nur, wenn eine freie Bandbreite vorhanden ist, dh die Bandbreite, die nicht von anderen Anwendungen verwendet wird. Dieser Dienst wird im Hintergrund ausgeführt und unterstützt das Herunterladen und Hochladen. Sie müssen überprüfen, ob der Dienst ausgeführt wird, und dazu die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Win + R und geben Sie ein msc und klicken Sie auf 'OK'.
  2. Suchen Sie 'Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst' und doppelklicken Sie darauf, um das Fenster 'Eigenschaften' zu öffnen.
  3. Stellen Sie 'Starttyp:' auf 'Automatisch' und klicken Sie auf 'Start', um sicherzustellen, dass der Dienst ausgeführt wird.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen> OK.

Sie sollten jetzt in der Lage sein, Google Chrome ohne Probleme zu installieren.

Fix 7: Deaktivieren Sie Ihr Antivirenprogramm vorübergehend

Ihre Antivirensoftware könnte auch der Grund sein, warum Sie Chrome nicht installieren können. Wenn Sie den Verdacht haben, dass dies der Fall ist, deaktivieren Sie die Antivirensoftware vorübergehend und prüfen Sie, ob Sie Chrome jetzt installieren können. Das Deaktivieren Ihres Antivirenprogramms hängt von der verwendeten Software ab. Anweisungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Wenn das Deaktivieren des Antivirenprogramms nicht hilft, deinstallieren Sie es von Ihrem PC. Wenn dieses Update funktioniert, ist es ratsam, ein anderes Antivirenprogramm zu verwenden, das keine Chrome-Installationsfehler verursacht.

Fix 8: Verwenden Sie das Offline-Installationsprogramm

Wenn beim Versuch, Chrome zu installieren, immer noch Probleme auftreten, empfehlen wir die Verwendung des Offline-Installationsprogramms. Google bietet Nutzern die Möglichkeit, ein eigenständiges Offline-Installationsprogramm herunterzuladen, das in solchen Situationen nützlich sein kann. Um das Offline-Installationsprogramm zu erhalten, besuchen Sie die Google Chrome Laden Sie die Seite auf einen anderen Computer herunter und laden Sie sie herunter. Stellen Sie sicher, dass Sie die Chrome-Version auswählen, die von Ihrem System unterstützt wird, um Inkompatibilitätsprobleme zu vermeiden. Übertragen Sie als Nächstes die Datei auf ein externes Medienspeichergerät.

Schließen Sie das externe Medienspeichergerät an den PC an, auf dem Sie Chrome installieren möchten, führen Sie die Datei aus und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Führen Sie regelmäßige Malware-Scans aus


Von Zeit zu Zeit wird Ihr PC möglicherweise von Hackern angegriffen, die beabsichtigen, Ihre Daten zu stehlen und für kriminelle Aktivitäten zu verwenden. Wenn Sie ein gewöhnliches Antivirenprogramm verwenden, denken Sie wahrscheinlich, dass dies ausreicht, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Hacker entwickeln jedoch hochentwickelte Malware, die Ihr primäres Antivirenprogramm ohne Erkennung umgehen und Ihren PC infizieren kann. Aus diesem Grund empfehlen wir die Installation eines erweiterten Sicherheitstools wie Anti-Malware.

Neuaufteilung der Festplatte Windows 7

Dieses Tool zum Entfernen von Malware führt einen umfassenden Scan Ihres gesamten Windows-Systems durch, um verdächtige Entitäten zu erkennen und zu entfernen, die sich auf Ihrem Computer verstecken könnten. Das Programm überprüft unter anderem die Registrierungseinträge, temporären Ordner, Browsererweiterungen und den Systemspeicher. Das Tool fügt eine weitere Sicherheitsebene hinzu, um sicherzustellen, dass Ihre Privatsphäre geschützt ist. Wir empfehlen Windows-Benutzern immer, regelmäßige Malware-Scans mit Anti-Malware durchzuführen, um einen kontinuierlichen Schutz zu gewährleisten.

Wenn eine Malware-Infektion der Grund dafür ist, dass die Chrome-Installation auf Ihrem Computer weiterhin fehlschlägt, können Sie darauf vertrauen, dass Anti-Malware diese von Ihrem PC entfernt und zukünftige Angriffe verhindert.

Das ist es! Wir hoffen, dass Sie Chrome-Installationsprobleme auf Ihrem Windows-PC beheben konnten. Wenn Sie weitere Informationen oder Fragen haben, hinterlassen Sie unten Ihre Kommentare. Wir werden uns dann bei Ihnen melden.