Wie behebe ich den Fehlercode 41 in Steam unter Windows 10?

Sie können kaum Videospiele spielen, ohne den Steam-Client zu verwenden. Die meisten der populären Titel sind heutzutage exklusiv für die Plattform, und Spieleentwickler wissen, was sie verlieren können, wenn sie sich dafür entscheiden, nicht über Steam zu veröffentlichen.

Steam als Kunde und Spieleladen ist hervorragend. Es wurde viel in die Optimierung investiert, um die beste Benutzererfahrung und Zuverlässigkeit zu erzielen. Trotzdem treten von Zeit zu Zeit Probleme auf. Die Probleme, die bei Steam auftreten, hängen nicht unbedingt mit der Inkompetenz der Entwickler der App zusammen. Einige davon stammen aus Ihrem System.



Eines der vielen Probleme, mit denen Steam-Benutzer konfrontiert sind, ist der Fehlercode 41, der Spieler daran hindert, bestimmte Spiele zu laden und Online-Aktionen wie das Herunterladen und Installieren von Updates auszuführen. Die Fehlermeldung lautet normalerweise:



'Die Steam-Server sind zu beschäftigt, um Ihre Anfrage zu bearbeiten.'

Dieses Problem deutet darauf hin, dass mit den Steam-Servern etwas nicht stimmt. Sie können dies bestätigen, indem Sie online gehen und überprüfen, ob das Problem bei anderen Benutzern auftritt. Steam sollte in diesem Fall eine Erklärung mit einer Erklärung und einem Zeitplan abgeben, in der angegeben ist, wann die Server wieder hochgefahren werden. In dieser Situation müssen Sie also nur warten.



Wenn die Steam-Server jedoch keine Probleme haben und die Meldung weiterhin angezeigt wird, stimmt etwas mit Ihrem System nicht. Wir werden Sie durch die häufigsten Ursachen des Problems und dessen Behebung führen.

Was sind die Ursachen für den Steam-Fehlercode 41 unter Windows 10?

Abgesehen davon, dass die Steam-Server offline geschaltet werden, gibt es noch andere Ursachen für das Problem. Wenn Sie sie nacheinander verstehen und durchgehen, können Sie den Fehler beseitigen.

Einer der häufigsten Gründe für dieses Problem ist eine fehlerhafte Internetverbindung. Wenn das Internet Ihres Systems fehlerhaft ist, treten beim Steam-Client Probleme bei der Kommunikation mit seinen Servern auf. Im Folgenden sind weitere Störungen aufgeführt, bei denen Benutzer festgestellt haben, dass sie die Fehlermeldung auslösen:



Überprüfen Sie, ob Ihr Computer über Bluetooth verfügt

Antivirus-Konflikt

Ihr Antivirenprogramm blockiert möglicherweise den Versuch der App, die Internetinfrastruktur Ihres Computers zu nutzen. Durch Deaktivieren des Antivirenprogramms wird das Problem in diesem Fall leicht behoben. Es ist jedoch besser, Steam als Ausnahme hinzuzufügen. Wir zeigen Ihnen später, wie das geht.

Veraltete oder fehlerhafte Grafikkartentreiber

Aus irgendeinem Grund behindern veraltete Grafikkartentreiber einige Aktivitäten von Steam. Wenn Sie Ihren Treiber längere Zeit nicht aktualisiert haben, kann dies die Ursache des Problems sein. Gleiches gilt für einen fehlenden oder beschädigten Treiber. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie den Kartentreiber ordnungsgemäß aktualisieren können.

Defekte oder fehlende Spieledateien

Ihr Internet könnte hervorragend sein und Steam könnte in der Lage sein, mit seinen Servern zu kommunizieren. Ein bizarrer Auslöser des Fehlers sind fehlende Spieledateien. In diesem Fall müssen Sie die Installationsdateien des Spiels überprüfen, das Sie ausführen möchten.



Andere mögliche Ursachen sind das Steam-Beta-Programm, der beschädigte Spiel-Cache und der Windows-Spielemodus.

So beheben Sie die Fehlermeldung 'Steam-Server sind zu beschäftigt, um diese Anforderung zu bearbeiten'

Nachdem Sie die möglichen Ursachen der Fehlermeldung kennen, können Sie geführte Schritte zur Behebung des Problems ausführen. Beginnen Sie mit der Bestätigung, dass Sie über eine funktionierende Internetverbindung verfügen, und prüfen Sie dann, ob eines der oben genannten Probleme in der Nähe Ihres Zuhauses auftritt. Mit dieser Idee können Sie direkt zu dem gelangen, was Ihrer Meinung nach die wahrscheinliche Ursache für den Fehler auf Ihrem System ist.

Wenn Sie keine Ahnung haben, wo Sie anfangen sollen, können Sie Ihre Reise mit uns beginnen und sich durch die von uns bereitgestellten Lösungen in der Reihenfolge arbeiten, in der sie angeordnet sind.



So kopieren Sie ein Flash-Laufwerk auf ein anderes Flash-Laufwerk

Verhindern Sie, dass Ihr Antivirenprogramm Steam blockiert

Wie bereits erwähnt, könnte Ihr Antivirenprogramm die Aktivitäten von Steam als verdächtig ansehen und den Zugriff des Clients auf Ihre Netzwerkinfrastruktur blockieren. Dies ist ziemlich frustrierend, aber Sie können das Problem leicht beseitigen, indem Sie das Sicherheitsprogramm deaktivieren. Wie sich herausstellte, funktionierte das Deaktivieren des Programms für viele Spieler.

Wir empfehlen jedoch nicht, den Schutz Ihres Systems auszuschalten. Wenn Sie dies tun, sind Sie Risiken ausgesetzt, insbesondere wenn Ihr System mit schädlicher Software in Kontakt kommt, die heutzutage überall im Umlauf ist. Am besten fügen Sie Steam als Ausnahme hinzu, da Sie davon überzeugt sind, dass es sich um ein legitimes Programm handelt.

Wenn Sie den Client als Ausnahme hinzufügen, wird das Antivirenprogramm angewiesen, ihn nicht zu blockieren. Allerdings variiert die Funktion 'Ausnahmen' in verschiedenen Antivirenprogrammen. Für einige heißt es 'Ausnahmen', für andere 'Ausschlüsse'. Ihr Antivirenprogramm hat möglicherweise einen anderen Namen für die Funktion, aber Sie können sicher sein, dass sie durchaus zuordenbar ist. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie es finden können, führt Sie eine einfache Internetsuche zu einem Leitfaden, der Sie durch den Vorgang führt.

Wenn Sie die Windows-Sicherheitssuite als Hauptschutzprogramm verwenden, müssen Sie jedoch keine Internetsuche durchführen. Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, was zu tun ist:

  1. Gehen Sie auf Ihrem Windows 10-PC ganz rechts in Ihre Taskleiste.
  2. Klicke auf das weiße Schild. Wenn Sie das Schild nicht sehen, klicken Sie auf den Pfeil 'Versteckte Symbole anzeigen', um die Taskleiste nach oben zu schieben, und klicken Sie dann auf das Schild.
  3. Klicken Sie nach dem Öffnen der Windows-Sicherheit auf die Kachel Viren- und Bedrohungsschutz.
  4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie im Abschnitt Einstellungen für den Viren- und Bedrohungsschutz auf Einstellungen verwalten, nachdem Sie zur Benutzeroberfläche für Viren- und Bedrohungsschutz des Sicherheitsprogramms gelangt sind.
  5. Scrollen Sie in der Benutzeroberfläche mit den Viren- und Bedrohungsschutzeinstellungen nach unten und klicken Sie unter Ausnahmen auf „Ausnahmen hinzufügen oder entfernen“.
  • Sobald die Seite Ausschlüsse angezeigt wird, klicken Sie auf das Symbol „Ausschluss hinzufügen“ und wählen Sie dann Ordner aus dem Kontextmenü.
  • Sobald das Dialogfeld 'Ordner auswählen' angezeigt wird, navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie Steam installiert haben, wählen Sie den Steam-Ordner aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Ordner auswählen'.
  • Führen Sie nun den Client aus und suchen Sie nach dem Problem.

Schalten Sie den Spielemodus aus

Wie Sie wissen, bemüht sich Microsoft weiterhin, Windows 10 für Spiele zu optimieren. Eine der Früchte dieser Widmung ist eine Funktion, die als Spielemodus bekannt ist. Wenn dieser Modus aktiviert ist, kann Ihr System Ihrem Spiel mehr Leistung zuweisen, um die Leistung zu verbessern und Verzögerungen und Probleme zu beseitigen. Seit seiner Einführung hat es vielversprechend gezeigt, aber nicht ohne Probleme.

Wie sich herausstellt, können Sie durch Deaktivieren des Spielemodus den Fehlercode 41 auf Ihrem System entfernen. Sie können diesem Pfad folgen und prüfen, ob er für Sie funktioniert.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie den Spielemodus deaktivieren können, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und klicken Sie auf Einstellungen, sobald das Schnellzugriffsmenü angezeigt wird. Sie können auch gleichzeitig auf die Tasten Windows und I tippen, um die Anwendung Einstellungen zu öffnen.
  2. Nachdem die Startseite der Einstellungen angezeigt wird, klicken Sie auf das Spielesymbol.
  3. Nachdem die Gaming-Oberfläche der Einstellungen-App angezeigt wurde, wechseln Sie zur Registerkarte Spielemodus.
  4. Schalten Sie nun den Schalter 'Spielmodus verwenden' aus.
  5. Sie können jetzt Steam öffnen und versuchen, das Spiel auszuführen.

Ändern Sie die Startoption des Spiels

Wir haben darauf hingewiesen, dass die Internetverbindung Ihres Systems möglicherweise nicht mit dem Problem zusammenhängt. Das Problem könnte von dem Spiel herrühren, das Sie spielen möchten.

Möglicherweise hilft die aktuelle Startkonfiguration des Spiels nicht. Zum Glück können Sie die Startparameter im Steam-Client ändern.

Eine bekannte Startoption ist das Anpassen des Vollbildmodus des Spiels. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess:

  1. Gehen Sie zum Startmenü, suchen Sie nach Steam und starten Sie den Client. Wenn Sie über die Desktop-Verknüpfung der App verfügen, doppelklicken Sie stattdessen darauf.
  2. Sobald Steam angezeigt wird, gehen Sie zum oberen Rand des Fensters und klicken Sie auf Bibliothek.
  3. Sobald Ihre Liste der Spiele angezeigt wird, navigieren Sie zu dem Spiel, das das Problem auslöst, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  4. Gehe zur Eigenschaftenseite des Spiels auf der rechten Seite des Fensters.
  5. Bleiben Sie auf der Registerkarte Allgemein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Startoptionen festlegen.
  6. Sobald das Textfeld Startoptionen angezeigt wird, geben Sie 'safemode, fullscreen = 0' (ohne Anführungszeichen) ein. Beachten Sie, dass Sie, wenn bereits Startoptionen in der Box vorhanden sind, ein Komma und ein Leerzeichen verwenden müssen, um diese davon zu trennen.
  7. Starten Sie jetzt das Spiel und es sollte im Fenstermodus geöffnet werden.
  8. Wenn das Spiel im Fenstermodus gestartet wird, können Sie es einfach wieder in den Vollbildmodus zurückschalten, indem Sie gleichzeitig auf die Tasten Strg und Enter tippen.

Überprüfen Sie die Integrität Ihrer Spieledateien

Bei Problemen, die vom betroffenen Spiel ausgehen, sollten Sie im nächsten Schritt die Installationsdateien des Spiels überprüfen. Wenn eine dieser Dateien beschädigt wird oder verloren geht, können je nach betroffener Datei viele verschiedene Probleme auftreten. Einige Spieler haben die Installationsdateien des Spiels überprüft und festgestellt, dass der Fehlercode verschwunden ist. Versuchen Sie dies und prüfen Sie, ob Sie das gleiche Ergebnis erzielen.

Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie das geht:

  1. Gehen Sie zum Startmenü, suchen Sie nach dem Steam-Client und starten Sie ihn. Sie können auch auf die Desktopverknüpfung der App doppelklicken.
  2. Nachdem der Client angezeigt wurde, klicken Sie im oberen Bereich des Fensters auf Bibliothek.
  3. Wenn Sie die Liste der Spiele sehen, die Ihrem Steam-Konto zugeordnet sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das betroffene Spiel und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Eigenschaften.
  4. Wenn die Eigenschaftenoberfläche des Spiels auf der rechten Seite des Fensters angezeigt wird, klicken Sie auf Lokale Dateien.
  5. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Integrität der Spieledateien überprüfen.
  6. Der Steam-Client beginnt nun mit dem Scannen Ihrer Spieledateien und vergleicht diese mit denen auf seinen Servern. Fehlende oder beschädigte Dateien werden automatisch ersetzt.
  7. Starten Sie den Client nach Abschluss des Vorgangs neu und starten Sie das Spiel, um zu überprüfen, ob der Fehlercode erneut angezeigt wird.

Leere den Cache des Spiels

Ein weiteres Problem ist der Cache des Spiels. Hier werden bestimmte Parameter und Einstellungen gespeichert, die Sie mehrfach verwenden. Der Cache-Ordner kann im Laufe der Zeit falsche Einstellungen sammeln oder beschädigt sein. Solche Probleme könnten den Fehlercode 41 auslösen.

wie man eine Festplatte bewertet

Wenn Sie in diesem Fall den Cache des Spiels leeren, können Sie das Problem beheben. Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie das geht:

  1. Starten Sie das Dialogfeld Ausführen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start klicken und im Menü Schnellzugriff die Option Ausführen auswählen. Sie können auch gleichzeitig auf die Windows- und R-Tasten tippen, um Ausführen zu öffnen.
  2. Nachdem das Dialogfeld angezeigt wurde, geben Sie% appdata% ”(keine Anführungszeichen) in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Wechseln Sie nach dem Öffnen des AppData-Ordners zum Ordner des Spiels und löschen Sie ihn.
  4. Sie können das Spiel jetzt ausführen und prüfen, ob das Problem behoben wurde.

Aktualisieren Sie Ihre Grafikkarte

Spiele sind stark auf Grafikkarten angewiesen. Aber nicht nur Spiele; Die Grafikkarte verfügt über Verarbeitungseingaben für fast alle Anwendungen auf Ihrem Computer, einschließlich des Steam-Clients. Möglicherweise ist der Anzeigetreiber nicht wirklich mit dem Steam-Client kompatibel, was dazu führt, dass der Fehlercode 41 auftritt.

Der Grafikkartentreiber ist möglicherweise beschädigt, fehlt oder veraltet. Aktualisieren Sie die Software, um das Problem zu beheben und den Fehler zu beheben. Bevor Sie dies tun, empfehlen wir Ihnen jedoch, den aktuellen Treiber zu entfernen, um sicherzustellen, dass keine Konflikte mit der aktualisierten Version auftreten. Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie Sie die Deinstallation durchführen:

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Windows- und S-Taste, um die Suchleiste neben der Schaltfläche Start zu öffnen. Sie können auch auf das Lupensymbol in der Taskleiste klicken.
  2. Nachdem das Suchfeld angezeigt wird, geben Sie 'Geräte-Manager' (keine Anführungszeichen) in das Textfeld ein und klicken Sie dann in den Ergebnissen auf Geräte-Manager.
  3. Erweitern Sie jetzt Anzeigeadapter, sobald Sie den Geräte-Manager sehen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Videoadapter und klicken Sie auf Gerät deinstallieren.
  5. Aktivieren Sie nach dem Öffnen des Bestätigungsfelds 'Gerät deinstallieren' das Kontrollkästchen neben 'Treibersoftware für dieses Gerät löschen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Deinstallieren'.
  6. Starten Sie Ihren PC neu, sobald Windows das Gerät entfernt hat.

Sie können auch Freeware verwenden, z. B. das Display Driver Uninstaller oder das AMD Cleanup Tool (für AMD-Benutzer), um den Treiber und die verbleibenden Dateien zu entfernen.

Stellen Sie nach der Deinstallation des Treibers sicher, dass Sie die richtigen Schritte ausführen, um die aktualisierte Version zu installieren. Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Sie den neuesten Treiber der Karte herunterladen und installieren können. Sie können den Geräte-Manager, Windows Update und Anwendungen von Drittanbietern verwenden.

Das Herunterladen des Treibers von der Website des GPU-Herstellers ist ein weiterer Weg. Sie können sich jedoch den Stress ersparen, den richtigen Treiber für das Modell Ihrer Karte zu überprüfen und zu überprüfen, indem Sie die zuvor angegebenen Methoden anwenden.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie diese Tools verwenden sollen, werden die Prozesse nacheinander erläutert.

Verwenden von Windows Update

Windows Update installiert systemweite Updates für Microsoft-Anwendungen und Windows-Kerndienstprogramme. Außerdem werden Treiber für verschiedene Geräte aktualisiert, einschließlich Ihrer Grafikkarte. Wenn Sie das Tool verwenden, aktualisieren Sie Ihren Treiber direkt von den Servern von Microsoft.

Der einzige Nachteil bei der Verwendung von Windows Update ist die Unsicherheit hinsichtlich der Verfügbarkeit aktualisierter Treiber. Bevor Microsoft diese Treiber veröffentlicht, durchlaufen sie verschiedene Test- und Überprüfungsprozesse, wodurch die Veröffentlichung verzögert wird. Der Treiber ist jedoch möglicherweise verfügbar, wenn Sie Ihr System aktualisieren.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Updates für Ihren PC herunterzuladen und zu installieren:

  1. Öffnen Sie das Suchdienstprogramm neben der Schaltfläche Start. Klicken Sie dazu auf das Lupensymbol in der Taskleiste oder verwenden Sie die Windows + S-Tastaturkombination.
  2. Nachdem das Suchfeld angezeigt wird, geben Sie 'Update' (keine Anführungszeichen) in das Textfeld ein und klicken Sie in den Ergebnissen auf 'Nach Updates suchen'.
  3. Die Registerkarte Windows Update der Anwendung Einstellungen wird jetzt angezeigt.
  4. Wenn Sie ausstehende Updates haben, beginnt das Dienstprogramm, diese automatisch herunterzuladen. Manchmal müssen Sie jedoch auf die Schaltfläche 'Jetzt herunterladen' klicken, um den Vorgang zu starten.
  5. Nachdem das Tool die Updates heruntergeladen hat, erteilen Sie ihm die Berechtigung zum Neustart Ihres PCs und installieren Sie sie, indem Sie auf die Schaltfläche Jetzt neu starten klicken.
  6. Ihr Computer wird möglicherweise während des Installationsvorgangs mehrmals neu gestartet.
  7. Sobald die Updates installiert sind und Ihr System normal hochfährt, starten Sie den Steam-Client und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Verwenden des Geräte-Managers

Mit dem Geräte-Manager können Sie Windows auffordern, eine Online-Suche nach der aktualisierten Treibersoftware Ihrer Grafikkarte durchzuführen. Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie:

ps4 controller unter windows 8.1
  1. Drücken Sie gleichzeitig das Windows-Logo und die X-Tasten, um das Schnellzugriffsmenü zu öffnen, das am linken Bildschirmrand angezeigt wird.
  2. Nachdem das Menü angezeigt wird, klicken Sie auf Geräte-Manager.
  3. Wenn Sie den Geräte-Manager sehen, navigieren Sie zum Menü Anzeigeadapter und klicken Sie auf den Pfeil links davon.
  4. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf Ihre Grafikkarte und wählen Sie im Kontextmenü die Option Treiber aktualisieren.
  5. Wenn das Fenster Treiber aktualisieren angezeigt wird, klicken Sie auf 'Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen'.
  6. Das Tool sucht nun nach dem neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte und installiert ihn.
  7. Starten Sie Ihr System neu und führen Sie den Client aus, nachdem der Vorgang abgeschlossen ist.

Verwenden des Treiber-Updaters

Abgesehen von Windows Update und dem Geräte-Manager können Sie eine Drittanbieteranwendung wie Driver Updater verwenden, um die aktualisierte Version des Treibers Ihrer Grafikkarte herunterzuladen und zu installieren.

Das Tool macht den Vorgang einfacher als das, was Sie mit den integrierten Windows-Tools erleben werden. Es wurde entwickelt, um Ihr System nach problematischen Gerätetreibern zu durchsuchen, unabhängig davon, ob diese fehlen, veraltet oder beschädigt sind. Sobald diese Treiber gefunden wurden, können Sie ihre aktualisierten Versionen automatisch installieren.

Wenn Sie Driver Updater verwenden, müssen Sie nicht warten, bis Microsoft die Treiber veröffentlicht hat. Sie können problemlos zeitnahe Veröffentlichungen erhalten, da das Programm so konzipiert ist, dass offizielle Treiber abgerufen werden, sobald sie veröffentlicht sind. Bei zukünftigen Updates sichert das Tool außerdem die aktuellen Treiber, bevor sie aktualisiert werden.

Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie Sie das Programm herunterladen, installieren und verwenden:

  1. Gehen Sie zu dieser Webseite und klicken Sie auf die Schaltfläche Herunterladen.
  2. Sobald Ihr Browser die Setup-Datei heruntergeladen hat, führen Sie sie aus.
  3. Klicken Sie auf Ja, sobald das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung angezeigt wird.
  4. Geben Sie nach dem Anzeigen des Installationsassistenten Ihre Setup-Einstellungen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Zum Installieren klicken.
  5. Sobald der Installationsvorgang abgeschlossen ist, sollte das Tool automatisch gestartet werden und Ihr System nach fehlerhaften Treibern durchsuchen. Wenn es nicht von alleine startet, öffnen Sie das Startmenü und starten Sie es. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Scan starten'.
  6. Sobald der Scanvorgang abgeschlossen ist, werden alle problematischen Treiber auf Ihrem System angezeigt. Ihr Grafikkartentreiber wird in der Liste angezeigt, wenn ein Problem auftritt.
  7. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Aktualisieren.
  8. Starten Sie nach Abschluss des Aktualisierungsvorgangs Ihr System neu und starten Sie den Client, um nach dem Problem zu suchen.

Fazit

Der Fehlercode 41 in Steam sollte nicht länger stören, wenn Sie die obigen Lösungen sorgfältig durchgehen. Wenn nichts funktioniert, deaktivieren Sie das Steam-Beta-Programm oder installieren Sie das betroffene Spiel neu. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Ihre Gedanken zu diesem Thema mitteilen möchten, verwenden Sie den Kommentarbereich unten.