Wie kann man einfach mehr Festplattenspeicher freigeben?

Egal wie groß die Festplatten werden, wir finden irgendwie Möglichkeiten, sie zu füllen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie ein Solid-State-Laufwerk (SSD) verwenden, das im Vergleich zu anderen mechanischen Festplatten im Allgemeinen weniger Speicherplatz bietet. Wie die meisten Benutzer wissen, können verschiedene Leistungs- und Geschwindigkeitsprobleme auftreten, wenn nicht genügend Speicherplatz auf der Festplatte vorhanden ist.

Phoenix Point Windows Store

Daher lernen Sie, wie Sie Festplattenspeicher unter Windows 10 und anderen Windows-Systemen freigeben. Wenn Ihnen der Festplattenspeicher für wichtige Programme und Dateien ausgeht, probieren Sie jetzt einen unserer nützlichen Tipps aus.



Methode 1: Ausführen der Datenträgerbereinigung

Eine der guten Funktionen von Windows ist das integrierte Tool, mit dem unwichtige und temporäre Dateien gelöscht werden. Führen Sie einfach die folgenden Schritte aus, um eine sichere Datenträgerbereinigung unter Windows 10 durchzuführen:



  1. Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Taste + E. Dies sollte den Datei-Explorer öffnen.
  2. Gehen Sie zum Menü der linken Leiste und klicken Sie dann auf Diesen PC.
  3. Wählen Sie die Festplatte aus, die Sie reinigen möchten.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften.
  5. Gehen Sie zur Registerkarte Allgemein.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Datenträgerbereinigung. Die Datenträgerbereinigung beginnt nun damit, die temporären und Junk-Dateien im Laufwerk zu identifizieren. Außerdem wird der Speicherplatz berechnet, den Sie zurückgewinnen können.
  7. Wählen Sie die Dateien oder Ordner aus, die Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf OK.
  8. Es wird eine Eingabeaufforderung angezeigt, in der Sie gefragt werden, ob Sie sicher sind, dass Sie die Dateien dauerhaft löschen möchten. Klicken Sie auf Dateien löschen.
  9. Sie können Systemdateien auch löschen, indem Sie im Fenster 'Datenträgerbereinigung' auf die Schaltfläche 'Systemdateien bereinigen' klicken. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Festplatte entladen, um eine bessere Leistung zu erzielen.
  10. Wechseln Sie nach dem Bereinigen Ihrer Systemdateien zur Registerkarte Weitere Optionen.
  11. Gehen Sie zum Abschnitt Systemwiederherstellung und Schattenkopien und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Bereinigen'. Dadurch werden alle von Ihnen gespeicherten Wiederherstellungspunkte mit Ausnahme des letzten gelöscht. Sie müssen also sicherstellen, dass Ihr PC ordnungsgemäß funktioniert, bevor Sie auf die Schaltfläche 'Aufräumen' klicken. Andernfalls können Sie nicht zu den vorherigen Systemwiederherstellungspunkten zurückkehren.

Methode 2: Entfernen von Anwendungen, die Speicherplatz verbrauchen

Es ist wahr, dass Sie Speicherplatz freigeben können, indem Sie Programme deinstallieren. Allerdings verbrauchen nicht alle diese Programme viel Platz. Sie müssten lediglich die unwichtigen Anwendungen überprüfen, die viel Speicherplatz beanspruchen. Gehen Sie einfach zum Startmenü und geben Sie 'Programme deinstallieren' (keine Anführungszeichen) ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste. Klicken Sie auf die Spalte Größe und überprüfen Sie, wie viel Speicherplatz jede Anwendung verwendet.

Wenn Sie die oben genannte Spalte nicht sehen können, gehen Sie in die obere rechte Ecke der Liste und klicken Sie auf 'Optionen'. Wählen Sie die Detailansicht, um die benötigten Informationen zu erhalten. Es ist erwähnenswert, dass die Details, die Sie hier sehen würden, möglicherweise nicht korrekt sind. Schließlich geben einige Programme den von ihnen verwendeten Speicherplatz nicht vollständig an. Dies bedeutet, dass es Anwendungen gibt, die möglicherweise viel Speicherplatz beanspruchen, diese Informationen jedoch in der Spalte Größe nicht genau anzeigen.



Wenn Sie einen Windows 10-PC haben, können Sie die folgenden Anweisungen befolgen:

  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Suchsymbol.
  2. Geben Sie 'Einstellungen' (keine Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Klicken Sie auf Apps, gehen Sie zum Menü der linken Leiste und wählen Sie Apps & Funktionen. Sie können den Systemschutz deaktivieren, um Speicherplatz zurückzugewinnen.
  4. Wählen Sie die unnötigen Programme aus, die so viel Platz beanspruchen.
  5. Wählen Sie das Programm aus und klicken Sie auf Deinstallieren.

Methode 3: Entfernen von temporären und Junk-Dateien

Das in Ihrem Windows-PC integrierte Tool zur Datenträgerbereinigung ist sehr nützlich. Temporäre Dateien, die von anderen Programmen verwendet werden, werden jedoch nicht entfernt. Beispielsweise werden keine Google Chrome- oder Mozilla-Browser-Caches entfernt. Es ist erwähnenswert, dass diese, wenn sie unbeaufsichtigt bleiben, Gigabyte Festplattenspeicher beanspruchen können.

So stoppen Sie Popups unter Windows 10

Natürlich müssen Sie Junk-Dateien mit einem umfassenden Tool entfernen. Daher empfehlen wir sehr Disk Defrag Pro . Eine der großartigen Funktionen der Pro-Version dieses Tools ist die Datenträgerbereinigung und -prüfung. Durch einfaches Klicken auf eine Schaltfläche können Sie alle temporären und Junk-Dateien entfernen. Darüber hinaus optimiert Disk Defrag Pro Ihre Laufwerke auf Höchstgeschwindigkeit und maximale Effizienz. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie eine erhebliche Menge an Festplattenspeicher zurückgewinnen und gleichzeitig schnellere und leistungsfähigere Programme genießen.



Auf der anderen Seite können Sie Festplattenspeicher freigeben, indem Sie Wiederherstellungspunkte löschen.



Dies kann nützlich sein, insbesondere wenn Sie feststellen, dass die Systemwiederherstellung viel Festplattenspeicher belegt. Die Einschränkung ist, dass Sie weniger Wiederherstellungspunkte haben. Dies bedeutet, dass Sie keine vorherigen Kopien von Dateien haben, die Sie auf Ihrem System wiederherstellen können. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass diese nicht so wichtig sind wie der benötigte Festplattenspeicher, können Sie einige Gigabyte zurückgewinnen, indem Sie den von der Systemwiederherstellung verwendeten Speicherplatz reduzieren.

Andere Methoden: Verzweifelte Maßnahmen

Wenn Sie die oben genannten Methoden ausprobiert haben und dennoch nicht über genügend Festplattenspeicher verfügen, möchten Sie möglicherweise andere Maßnahmen ergreifen. Mit den folgenden Tricks können Sie Platz sparen. Beachten Sie jedoch, dass dadurch bestimmte wichtige Funktionen unter Windows deaktiviert werden. Wenn Sie dringend mehr Speicherplatz benötigen, können Sie die folgenden Methoden auf eigenes Risiko anwenden:

Deaktivieren des Ruhezustands

Immer wenn Ihr System in den Ruhezustand wechselt, speichert es den RAM-Inhalt auf Ihrer Festplatte. Auf diese Weise kann das System seinen aktuellen Status speichern, ohne Strom zu verbrauchen. Wenn Sie also Ihren Computer starten, können Sie dort weitermachen, wo Sie noch übrig sind. Beachten Sie, dass das Windows-System den RAM-Inhalt in der Datei C: hiberfil.sys speichert. Wenn Sie den Ruhezustand deaktivieren möchten, befolgen Sie einfach die folgenden Anweisungen:



  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Suchsymbol.
  2. Geben Sie 'Eingabeaufforderung' ein (keine Anführungszeichen).
  3. Klicken Sie in den Ergebnissen mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und wählen Sie Als Administrator ausführen aus.
  4. Sobald die Eingabeaufforderung aktiviert ist, geben Sie 'powercfg.exe / h off' (keine Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dadurch wird die Systemdatei im Ruhezustand gelöscht.
  5. Beenden Sie die Eingabeaufforderung.

Deaktivieren der Systemwiederherstellung

Wenn Sie nicht der Meinung sind, dass es nicht ausreicht, den von der Systemwiederherstellung verwendeten Speicherplatz zu reduzieren, möchten Sie die Funktion möglicherweise vollständig deaktivieren. Sie sollten jedoch gewarnt werden, dass Sie Ihr System in diesem Fall nicht an einen Wiederherstellungspunkt zurücksetzen können. Hier sind die Schritte:

  1. Gehen Sie zum Suchsymbol in der Menüleiste.
  2. Geben Sie 'Wiederherstellen' (keine Anführungszeichen) ein und klicken Sie dann in den Ergebnissen auf 'Wiederherstellungspunkt erstellen'.
  3. Wechseln Sie zur Registerkarte Systemschutz, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Konfigurieren.
  4. Wählen Sie 'Systemschutz deaktivieren'.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Antivirus kann unter Windows 10 nicht installiert werden

Glauben Sie, dass es einfachere Möglichkeiten gibt, Festplattenspeicher wiederzugewinnen?

Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!