Wie halten Sie Ihre Software auf dem neuesten Stand?

'Bleiben Sie auf dem Laufenden, bleiben Sie modern - bleiben Sie auf dem Laufenden'
Jack LaLanne

Ob Sie es mögen oder nicht, 2018 ist es ein Muss, Ihre Software auf dem neuesten Stand zu halten. Der Punkt ist, dass wir uns heutzutage stark auf unsere Computer verlassen, um unser Leben zu organisieren, und veraltetes Soft scheint oft nicht in der Lage zu sein, sein Gewicht zu ziehen und nicht zu leben den eigenen Erwartungen entsprechen. Das ist unzulässig und sogar gefährlich, weil der Einsatz zu hoch ist, um dies zu ermöglichen. Lassen Sie uns also herausfinden, warum Sie Ihre Programme und Apps regelmäßig aktualisieren sollten und wie Sie dies ohne großen Aufwand tun können.

Die Bedeutung regelmäßiger Updates



Sie könnten Windows 10-Updates als lästig und unnötig betrachten und sie sogar ins Regal stellen, wenn sie auf Ihrem Computer ankommen. Möglicherweise hassen Sie die zahlreichen Popups, mit denen Ihr Betriebssystem Sie regelmäßig bombardiert und die Sie dazu auffordern, bessere Versionen von etwas herunterzuladen. Selbst wenn Sie nichts dagegen haben, sie durch Ihr Windows Update laufen zu lassen, können Sie Ihren PC neu starten, damit sie funktionieren, was eine belastende Belastung darstellt. All diese obskuren Neuheiten und Verbesserungen sind doch so lästig, oder?



Tut mir leid, Sie hätten nicht unvorsichtiger sein können. Schauen Sie sich einfach an, was passieren kann, wenn Sie es versäumen, Ihr Soft bei Bedarf zu aktualisieren.

Kurz gesagt, wenn Sie Aktualisierungen vermeiden, werden Sie mit Sicherheit konfrontiert:

  1. Anhaltende Fehler
  2. Schwache Leistung
  3. Malware-Infektion
  4. Sicherheitsprobleme
  5. Datenverlust
  6. Hardwareprobleme
  7. Kompatibilitätsprobleme



Lassen Sie uns nun diese Widrigkeiten genauer untersuchen:

1. Persistente Fehler

Keine Software ist fehlerfrei, was bedeutet, dass immer nervige Fehler vorhanden sind, die Ihren Käfig rasseln und dazu führen, dass Ihre Programme von den Schienen geraten. Zweifellos gibt es immer Raum für Verbesserungen, und gute Entwickler sind sich dieser Weisheit durchaus bewusst. Sie sammeln immer wieder Kundenfeedback, um die Fehler zu beheben, für die sie zur Verantwortung gezogen werden. So entsteht eine bessere Software mit verbesserter Funktionalität. Und Sie können es nur durch Updates erhalten, daher lohnt es sich, ein Wetterauge für sie offen zu halten.

2. Schlechte Leistung

Wenn Windows 10 nicht aktualisiert wird, wird es träge, reagiert nicht mehr und ist turbulent. In den meisten Fällen reicht dies aus, um den PC zu modernisieren. In einer solchen Situation müssen Sie nur die verfügbaren Updates auf Ihrem Computer installieren, damit Windows 10 wieder reibungslos ausgeführt werden kann.

3. Malware-Infektion



Veraltete Programme machen Ihr Windows 10 extrem anfällig für Malware-Angriffe - deshalb befinden Sie sich auf dünnem Eis. Malware wird mit jedem Tag stärker und geschickter, was bedeutet, dass Ihr veraltetes Soft (Betriebssystem, Antiviren-Tools, Browser usw.) keine Chance gegen mächtige schändliche Wesen hat. Infolgedessen kann Ihr PC Opfer externer Aggressionen werden.

Um diese Art von Tragödie zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, Software-Updates auf Ihrem PC zu begrüßen, sobald sie angezeigt werden, da sie häufig über erweiterte Funktionen verfügen, die Ihr System vor den neuesten Bedrohungen schützen sollen. Andernfalls führt Ihre Nachlässigkeit sehr wahrscheinlich zu einem guten Fall von Malware.

Da sich böswilliges Soft schnell und dynamisch entwickelt, besteht immer die Möglichkeit, dass es Ihr Haupt-Antivirenprogramm überlistet. Daher empfehlen wir die Verwendung spezieller Anti-Malware-Tools wie z Anti-Malware , die besonders tückische Feinde aufspüren und stürzen können.



Führen Sie einen Anti-Malware-Scan durch, um Ihren Computer zu bereinigen

4. Sicherheitsprobleme

Zögern Sie niemals mit Software-Updates - jemand könnte Ihre Unentschlossenheit ausnutzen und Ihren PC hacken. Lassen Sie sie also ein paar Minuten Ihres Lebens in Anspruch nehmen - es ist viel besser, als die Tür für Kriminelle offen zu halten, die Ihr Leben durcheinander bringen können, indem sie Sie so abscheulichen Problemen wie Datenleck, Identitätsdiebstahl, fehlendem Geld usw. aussetzen . Das Gute ist, dass Sie zusammen mit anderen Sicherheitsmaßnahmen durch zeitnahe Updates all diese Probleme vermeiden können, indem Sie Ihre Sicherheitsverletzungen beheben. Auf diese Weise können Sie gerissene Hacker dazu zwingen, Ihrem Computer einen weiten Bogen zu machen. Wir empfehlen Ihnen außerdem, Ihren PC mithilfe von Sicherheitssoftware gegen virtuelle Bösewichte zu schützen. Zum Beispiel enthält BoostSpeed ​​spezielle Datenschutz-Tools, mit denen Sie Ihre vertraulichen Informationen vor Eindringlingen von außen schützen können.

Bewahren Sie Ihre vertraulichen Informationen außerhalb der Reichweite von Hackern auf.

5. Datenverlust



Wer Software-Updates in Schach hält, läuft Gefahr, seine wichtigen Dateien für immer zu verlieren. Der Haken ist, veraltete Programme werden turbulent und anfällig für Fehler und Datenverlust. Ist das Grund genug, um Ihre Programme zu aktualisieren? Nun, wir glauben es ist. Falls Ihre Software abgespielt wird, sollten Sie Ihre wichtigen Dateien regelmäßig sichern (zu diesem Zweck können Sie ein spezielles Tool wie BitReplica verwenden, um Zeit und Mühe zu sparen). Dies erspart Ihnen viele Tränen, wenn die Dinge nicht wie geplant verlaufen.

6. Hardwareprobleme

Hardwareprobleme sind häufig auf veraltete Treiber zurückzuführen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Geräte ordnungsgemäß funktionieren und den Anforderungen entsprechen, stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Treiberversionen verwenden. Andernfalls wird Ihre Hardware Sie wahrscheinlich im Stich lassen.

7. Kompatibilitätsprobleme

Veraltete Software führt häufig zu Kompatibilitätsproblemen. Beispielsweise haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten, neue Dateien mit Ihren veralteten Apps zu öffnen. Außerdem können andere Benutzer die mit Ihren veralteten Programmen erstellten Dateien möglicherweise nicht öffnen. Dies bedeutet, dass Sie oder andere Personen Ihre Daten konvertieren müssen, was zu einer schrecklichen Zeitverschwendung und viel Frustration führen kann. Ein zu hoher Preis für die Zurückhaltung bei der Installation von Updates, nicht wahr?

Bluetooth-Dateiübertragungsfenster 10

Leider ist die Liste der oben genannten Probleme nicht vollständig. Andere Probleme können auftreten, wenn Sie Windows 10 zu konservativ behandeln.

3 einfache Möglichkeiten, um Ihre Software auf dem neuesten Stand zu halten

Alles in allem müssen Sie Ihre Software auf dem neuesten Stand halten. Und hier sind unsere Top 3 Tipps dazu:

  1. Verwenden Sie Windows Update.
  2. Aktualisieren Sie Ihre Apps von Drittanbietern regelmäßig.
  3. Halten Sie Ihre Fahrer auf dem Laufenden.

1. Verwenden Sie Windows Update

Wir empfehlen Ihnen dringend, jede Gelegenheit zu nutzen, um Windows 10 zu aktualisieren. Andernfalls kann es sich um ein instabiles und unzuverlässiges Wrack handeln, das jederzeit auseinanderfallen kann.

Verwenden Sie die integrierte Windows Update-Funktion, um eine lange Lebensdauer von Win 10 zu gewährleisten und dessen Veralterung zu verhindern:

  1. Schaltfläche Start -> Einstellungen
  2. Update & Sicherheit -> Windows Update -> Update Status
  3. Um nach verfügbaren Updates zu suchen, wählen Sie Nach Updates suchen -> Ihr Win 10 wird dies automatisch tun. Aktualisieren Sie Ihre Treiber automatisch.
  4. Wenn bereits Updates für Ihr Betriebssystem gefunden wurden, werden diese auf dem Windows Update-Bildschirm angezeigt. -> Weitere Informationen finden Sie, indem Sie auf Details klicken.
  5. Installieren Sie die verfügbaren Updates auf Ihrem PC, indem Sie auf Jetzt installieren klicken.
  6. Sie können Ihren Update-Verlauf mithilfe der Funktion 'Update-Verlauf' durchsuchen -> Dort können Sie die Updates, die Ihnen nicht gefallen, deinstallieren oder die Windows-Wiederherstellungsoptionen verwenden, um Ihren Computer zurückzusetzen oder im Wiederherstellungsmodus zu starten.

2. Aktualisieren Sie Ihre Apps von Drittanbietern regelmäßig

Sie sollten Ihre Apps von Drittanbietern genau überwachen: Lassen Sie sich von ihnen benachrichtigen, wenn Updates verfügbar sind, und installieren Sie alle Verbesserungen, Korrekturen oder Patches, sobald sie eingeführt werden. Diese Art der Vorgehensweise hilft Ihnen, Abstürze, Störungen und andere Belästigungen und Irritationen zu vermeiden.

3. Halten Sie Ihre Treiber auf dem neuesten Stand

Wann müssen Sie Ihre Treiber aktualisieren? Wenn Sie der Meinung sind, dass 'Wenn es nicht kaputt ist, beheben Sie es nicht' die Antwort ist, haben Sie nicht ganz Recht. Tatsächlich ist Vorbeugen viel besser als Heilen. Sie sollten daher Ihre Treiber im Auge behalten, um Missverständnisse zwischen Ihrer Hardware und Ihrem System zu vermeiden.

Hier sind 3 Möglichkeiten, um Ihre Treiber in Windows 10 zu aktualisieren:

Der Geräte-Manager ist ein integriertes Windows-Tool, mit dem Sie Ihre Treiber automatisch aktualisieren können.

So können Sie den Geräte-Manager zu Ihrem Vorteil nutzen:

  1. Windows-Logo-Taste + X -> Geräte-Manager
  2. Suchen Sie die Hardware, für die Sie den Treiber aktualisieren möchten -> Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf
  3. Wählen Sie Treibersoftware aktualisieren… -> Wählen Sie Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen

Sie sollten Ihre Treiber auf dem neuesten Stand halten, damit Ihr PC reibungslos funktioniert.

Wenn der Geräte-Manager die neuesten Treiberversionen für Ihre Geräte nicht finden kann, können Sie die Angelegenheit selbst in die Hand nehmen und die offiziellen Websites Ihrer Hersteller durchsuchen. Laden Sie die benötigten Treiber herunter und installieren Sie sie auf Ihrem PC, indem Sie die EXE-Dateien ausführen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

Sie können den Geräte-Manager auch wieder verwenden. Diesmal sollten Sie Folgendes tun:

  1. Windows-Logo-Taste + X -> Geräte-Manager
  2. Navigieren Sie zu Ihrem Gerät -> Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf -> Treibersoftware aktualisieren…
  3. Wählen Sie die Option 'Computer auf Treibersoftware durchsuchen' -> 'Durchsuchen'
  4. Suchen Sie Ihren neuen Treiber -> Weiter

Verwenden Sie ein Spezialwerkzeug

Sie haben wahrscheinlich bereits vermutet, dass Sie die oben genannten Manipulationen in Bezug auf jeden Ihrer Fahrer durchführen sollen. Klingt ein bisschen lästig, oder? Das Aktualisieren von Treibern nacheinander ist in der Tat eine zeitaufwändige Aufgabe. Die gute Nachricht ist, dass Sie spezieller Software vertrauen können, wie z Treiber-Updater , um den Job für Sie zu erledigen.

Wir hoffen, Sie finden unsere Tipps hilfreich.

Haben Sie Ideen oder Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!