Wie öffne ich alte Webseiten in Internet Explorer für Windows 10?

Internet Explorer 11 ist in Windows 10 noch vorhanden und wird von Microsoft weiterhin mit Sicherheitsupdates unterstützt.

Sie fragen sich vielleicht, warum Sie den Browser verwenden sollten, da es viel bessere Alternativen gibt, darunter Chrome, Mozilla Firefox und natürlich Microsoft Edge.



Selbst Microsoft empfiehlt, mehr Edge als Internet Explorer zu verwenden. Letzteres ist alt und veraltet. Bestimmte Funktionen, die in modernen Webbrowsern zu finden sind und möglicherweise anfälliger für Hacking sind, sind nicht enthalten.



Es gibt jedoch alte Webseiten, die nicht ordnungsgemäß funktionieren, wenn Sie versuchen, mit neueren Webbrowsern darauf zuzugreifen. In dieser Hinsicht bietet Internet Explorer eine „Kompatibilitätslösung“ - wie Chris Jackson von Microsoft es ausdrückt.

So aktivieren Sie den Internet Explorer unter Windows 10

Obwohl Sie Internet Explorer in Windows 10 mit Edge starten können (wir werden dies später in diesem Artikel erläutern), ist die App auch in Ihrem Startmenü verfügbar. Sie können es finden, indem Sie den Namen in die Suchleiste eingeben.



Internet Explorer sollte standardmäßig installiert sein. Wenn Sie es also nicht in Ihrem Startmenü finden, bedeutet dies, dass Sie es irgendwann ausgeschaltet haben. Um es wieder zu aktivieren, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo + R-Kombination auf Ihrer Tastatur, um das Dialogfeld 'Ausführen' zu öffnen.
  2. Geben Sie 'Systemsteuerung' in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK'.
  3. Gehen Sie im Fenster 'Systemsteuerung' zur Suchleiste und geben Sie 'Programme' ein. Klicken Sie auf die Option, wenn sie in den Ergebnissen angezeigt wird.
  4. Klicken Sie unter Programme und Funktionen auf 'Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren'.
  5. Suchen Sie im folgenden Fenster Internet Explorer 11 in der Liste und aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderung zu speichern. Sie können jetzt zum Startmenü zurückkehren und nach der App suchen.

Wenn Sie den Browser häufiger verwenden, können Sie ihn an Ihre Taskleiste anheften, eine Desktopverknüpfung erstellen oder in Ihrem Startmenü eine Kachel dafür erstellen.

So greifen Sie mit Edge auf eine Webseite in Internet Explorer zu

In Windows 10 ist es möglich, mit Ihrem Edge-Browser schnell eine Webseite in Internet Explorer zu öffnen. Hier ist wie:



  1. Starten Sie Microsoft Edge.
  2. Gehen Sie zum Menü (das horizontale Dreipunktsymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms).
  3. Klicken Sie auf 'Weitere Tools'.
  4. Klicken Sie auf 'Mit Internet Explorer öffnen'.

Sobald dies erledigt ist, öffnet Edge die aktuelle Webseite im IE.

So öffnen Sie eine alte Version einer Website in Internet Explorer

Es kann etwas mühsam werden, Internet Explorer jedes Mal manuell in Microsoft Edge zu starten, wenn Sie auf einen alten Webstandard zugreifen möchten.

In Windows 10 gibt es jedoch eine Funktion für den Unternehmensmodus, mit der IT-Administratoren eine Liste von Websites hinzufügen können, für die IE erforderlich ist. Wenn ein Benutzer versucht, eine Site in der Liste zu besuchen, öffnet Edge diese automatisch in Internet Explorer 11.



Die Option befindet sich in der lokalen Windows-Gruppenrichtlinie:

  1. Gehen Sie zum Startmenü.
  2. Geben Sie 'Gruppenrichtlinie' in die Suchleiste ein. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf Gruppenrichtlinie bearbeiten.

Alternativ können Sie das Dialogfeld 'Ausführen' öffnen (drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R-Kombination) und dann 'gpedit.msc' in das Textfeld eingeben. Drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf OK.

  1. Erweitern Sie im Bereich auf der linken Seite Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten.
  2. Suchen Sie nun Microsoft Edge und klicken Sie darauf.
  3. Klicken Sie auf der rechten Seite des Fensters unter 'Einstellungen' auf 'Site-Liste im Unternehmensmodus konfigurieren'.

So beheben Sie den Fehler 'Internet Explorer kann die Webseite nicht anzeigen'

Es kann durchaus vorkommen, dass beim Versuch, eine Website zu öffnen, die Fehlermeldung 'Internet Explorer kann die Webseite nicht anzeigen' angezeigt wird.

Dies wird möglicherweise nicht für eine bestimmte Website, sondern für jede andere Website angezeigt.



Der Schuldige könnte eine schlechte Internetverbindung oder ein Problem mit dem Internet Explorer oder Ihrem PC sein.

Sie müssen eine Handvoll Fehlerbehebungen ausprobieren:

  1. Starten Sie Ihren Router / Ihr Modem neu
  2. Löschen Sie Ihren Browserverlauf
  3. Deaktivieren Sie Browser-Add-Ons
  4. Setzen Sie den Internet Explorer zurück
  5. Überprüfen Sie Ihre Proxy-Einstellungen
  6. Überprüfen Sie Ihre IP-Adresseinstellungen (IPv6 deaktivieren)
  7. Setzen Sie den Windows Socket TCP / IP-Stack über die Eingabeaufforderung zurück
  8. Verwenden Sie Google DNS
  9. Deaktivieren Sie den erweiterten geschützten Modus (für Windows 8).
  10. Deaktivieren Sie vorübergehend Ihre Firewall und Ihr Antivirenprogramm
  11. Suchen Sie nach Windows-Updates

Sie müssen wahrscheinlich nicht alle diese Korrekturen versuchen, bevor das Problem behoben ist.

Fix 1: Starten Sie Ihren Router / Modem neu

Als erstes müssen Sie sicherstellen, dass Sie über eine funktionierende Internetverbindung verfügen.

Ihr Router weist möglicherweise einen Fehler auf, der verhindert, dass eine Verbindung mit Ihrem ISP hergestellt wird. Überprüfen Sie auf jeden Fall Ihre anderen Geräte (Smartphone, Computer usw.) und prüfen Sie, ob Sie eine Verbindung zum Internet herstellen können.

Starten Sie den Router neu:

  1. Schalten Sie es aus und trennen Sie es vom Netzteil.
  2. Warten Sie etwa 30 Sekunden und schließen Sie den Adapter wieder an. Schalten Sie dann den Router ein.

Überprüfen Sie nun, ob Internet Explorer die Webseite anzeigen kann.

Fix 2: Löschen Sie Ihren Browserverlauf

Befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R. Dadurch wird das Dialogfeld Ausführen aufgerufen.
  2. Geben Sie 'cpl' in das Textfeld ein und klicken Sie auf 'OK' oder drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Wechseln Sie im sich öffnenden Fenster 'Internet-Eigenschaften' zur Registerkarte 'Allgemein' und klicken Sie unter 'Browserverlauf' auf die Schaltfläche 'Löschen'.
  4. Aktivieren Sie nun das Kontrollkästchen für alle Einträge und klicken Sie auf Löschen:
  • Temporäre Internetdateien und Website-Dateien
  • Cookies und Website-Daten
  • Geschichte
  • Laden Sie den Verlauf herunter
  • Formulardaten
  • Passwörter
  • Tracking-Schutz, ActiveX-Filterung und Nicht verfolgen.
  1. Starten Sie den Internet Explorer und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Fix 3: Deaktivieren Sie Browser-Add-Ons

So geht's:

  1. Gehen Sie zum Startmenü.
  2. Geben Sie 'CMD' in die Suchleiste ein und klicken Sie in den Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf 'Eingabeaufforderung'.
  3. Wählen Sie Als Administrator ausführen.
  4. Klicken Sie auf 'Ja', wenn die Eingabeaufforderung 'Benutzerkontensteuerung' angezeigt wird.

Alternativ können Sie die Schritte 1 bis 3 überspringen und einfach die Windows-Logo-Taste + X drücken. Klicken Sie in der Liste auf Eingabeaufforderung (Admin).

  1. Geben Sie den folgenden Befehl ein oder kopieren Sie ihn, fügen Sie ihn in das Fenster ein und drücken Sie die Eingabetaste:

'% ProgramFiles% Internet Explorer iexplore.exe' –extoff

Sie werden zum IE geführt. Möglicherweise wird am unteren Rand des Fensters eine Eingabeaufforderung zum Verwalten von Add-Ons angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche, wenn Sie dies tun. Wenn nicht, können Sie auf die Option zugreifen, indem Sie die Schritte 6 und 7 ausführen.

  1. Drücken Sie die Alt-Taste auf Ihrer Tastatur, um das IE-Menü aufzurufen.
  2. Klicken Sie auf Extras> Add-Ons verwalten.
  3. Wählen Sie auf der linken Seite des Fensters im Dropdown-Menü 'Anzeigen' die Option 'Alle Add-Ons' aus.
  4. Drücken Sie Strg + A, um alle Add-Ons auszuwählen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Alle deaktivieren'.
  5. Starten Sie Ihren Browser neu und prüfen Sie, ob Sie auf eine Website zugreifen können.

Wenn das Problem nach dem Deaktivieren Ihrer Add-Ons behoben wurde, aktivieren Sie sie einzeln, bis Sie den Schuldigen entdecken. Ziehen Sie in Betracht, es zu entfernen.

Fix 4: Internet Explorer zurücksetzen

Dies wirkt sich nicht auf Ihre Lesezeichen aus. Ihre IE-Anpassungen werden jedoch zurückgesetzt:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo + R-Kombination auf Ihrer Tastatur.
  2. Geben Sie 'cpl' in das Textfeld ein, kopieren Sie es und fügen Sie es ein. Klicken Sie auf 'OK' oder drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte 'Erweitert'.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen.
  5. Aktivieren Sie im daraufhin angezeigten Feld das Kontrollkästchen 'Persönliche Einstellungen löschen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Zurücksetzen'. Die Standardeinstellungen von Internet Explorer werden wiederhergestellt.
  6. Starten Sie Ihren PC neu, starten Sie den IE neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Fix 5: Überprüfen Sie Ihre Proxy-Einstellungen

Ungültige Proxy-Einstellungen können die Ursache für den Fehler 'Webseite kann nicht angezeigt werden' sein. Sie können es folgendermaßen korrigieren:

  1. IE schließen.
  2. Drücken Sie die Windows-Logo + R-Kombination auf Ihrer Tastatur, um das Dialogfeld 'Ausführen' zu öffnen.
  3. Geben Sie 'cpl' in das Textfeld ein und klicken Sie auf 'OK'.
  4. Gehen Sie zur Registerkarte 'Verbindungen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'LAN-Einstellungen'.
  5. Aktivieren Sie im sich öffnenden Fenster das Kontrollkästchen für 'Einstellungen automatisch erkennen' und stellen Sie sicher, dass die anderen Optionen im Fenster nicht markiert sind.
  6. OK klicken.
  7. Schließen Sie die Fenster und starten Sie den Browser neu. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Fix 6: Ändern Sie Ihre IP-Adresseinstellungen

Befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld 'Ausführen' (drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R-Kombination auf Ihrer Tastatur).
  2. Geben Sie 'cpl' ein oder kopieren Sie es und fügen Sie es in das Textfeld ein. Drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK'.
  3. Wenn Sie eine Kabelverbindung verwenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung. Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Drahtlose Netzwerkverbindung, wenn Sie Wi-Fi verwenden.
  4. Klicken Sie im Kontextmenü auf Eigenschaften.
  5. Deaktivieren Sie nun unter 'Diese Verbindung verwendet die folgenden Elemente:' das Kontrollkästchen für Internet Protocol Version 6 (TCP / IPv6).
  6. Doppelklicken Sie auf Internet Protocol Version 4 (TCP / IPv4).
  7. Aktivieren Sie im folgenden Fenster 'IP-Adresse automatisch beziehen' und 'DNS-Serveradresse automatisch beziehen'.
  8. Klicken Sie auf OK> Ok.
  9. Schließen Sie die Fenster und starten Sie Ihren PC neu, damit die Änderungen wirksam werden. Überprüfen Sie dann, ob das Problem behoben wurde.

Fix 7: Zurücksetzen des Windows Socket TCP / IP-Stacks über die Eingabeaufforderung

Der Windows-Socket verarbeitet die eingehenden und ausgehenden Netzwerkanforderungen von Programmen. Wenn ein Problem aufgetreten ist, können Sie die folgenden einfachen Schritte ausführen, um es zurückzusetzen:

  1. Gehen Sie zum Startmenü.
  2. Geben Sie CMD in die Suchleiste ein und klicken Sie in den Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung. Wählen Sie Als Administrator ausführen.
  3. Geben Sie die folgenden Befehle in das Fenster ein (oder kopieren Sie sie und fügen Sie sie ein), und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste, um sie auszuführen:
  • ipconfig / flushdns
  • nbtstat –R
  • nbtstat –RR
  • netsh int alle zurücksetzen
  • netsh int ip reset
  • Netsh Winsock Reset

Hinweis: Geben Sie keine Aufzählungszeichen an.

  1. Starten Sie Ihren Computer neu, um die Änderungen zu übernehmen, und versuchen Sie es dann mit Internet Explorer. Überprüfen Sie, ob das Problem 'Webseite kann nicht angezeigt werden' erfolgreich behoben wurde.

Fix 8: Verwenden Sie Google DNS

Folgendes müssen Sie tun:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + X-Kombination auf Ihrer Tastatur, um das WinX-Menü aufzurufen.
  2. Suchen Sie die Systemsteuerung in der Liste und klicken Sie darauf.
  3. Geben Sie 'Netzwerk- und Freigabecenter' in die Suchleiste ein und klicken Sie darauf, wenn es in den Ergebnissen angezeigt wird.
  4. Klicken Sie auf 'Adaptereinstellungen ändern'. Es wird auf der rechten Seite der Seite angezeigt.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Verbindung und wählen Sie Eigenschaften.
  6. Doppelklicken Sie auf Internet Protocol Version 4 (TCP / IPv4).
  7. Wählen Sie 'Folgende DNS-Serveradressen verwenden' und geben Sie '8.8.8.8' unter 'Bevorzugter DNS-Server' und 8.8.4.4 unter 'Alternativer DNS-Server' ein.
  8. Schließen Sie die Fenster und starten Sie Ihren PC neu. Überprüfen Sie anschließend, ob das Problem behoben wurde.

Fix 9: Deaktivieren Sie den erweiterten geschützten Modus (für Windows 8).

Der erweiterte geschützte Modus wurde in Internet Explorer 10 unter Windows 8 hinzugefügt. Er dient dazu, Ihre Sicherheit im Browser zu erhöhen. Es könnte aber auch die Ursache für das Problem sein, mit dem Sie konfrontiert sind.

Befolgen Sie diese einfachen Schritte, um es zu deaktivieren:

  1. Rufen Sie das Dialogfeld 'Ausführen' auf (drücken Sie die Windows-Logo + R-Kombination auf Ihrer Tastatur).
  2. Geben Sie 'cpl' in das Textfeld ein (oder kopieren Sie es und fügen Sie es ein) und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK'.
  3. Gehen Sie auf der Registerkarte 'Erweitert' zu 'Einstellungen'. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für 'Erweiterten geschützten Modus aktivieren'.
  4. OK klicken. Schließen Sie die Fenster und starten Sie den Internet Explorer neu. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Fix 10: Deaktivieren Sie vorübergehend Ihr Firewall- und Antivirenprogramm

Ihre Firewall und Ihr Antivirenprogramm verhindern möglicherweise, dass Internet Explorer auf das Internet zugreift. Versuchen Sie, sie vorübergehend zu deaktivieren, und prüfen Sie, ob Webseiten jetzt in Ihrem Browser angezeigt werden können.

Befolgen Sie diese einfachen Schritte, um Ihre Firewall zu deaktivieren:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R-Kombination, um das Dialogfeld Ausführen aufzurufen.
  2. Geben Sie 'Systemsteuerung' in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK'.
  3. Klicken Sie im folgenden Fenster auf System und Sicherheit (Wenn Sie die Option nicht finden können, können Sie die Suchleiste verwenden).
  4. Klicken Sie auf Windows-Firewall.
  5. Klicken Sie auf der linken Seite auf die Option 'Windows-Firewall ein- oder ausschalten'.
  6. Klicken Sie auf Windows-Firewall deaktivieren.
  7. Starten Sie nun Ihren PC neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde. Wenn dies weiterhin der Fall ist, können Sie die Firewall erneut aktivieren. Wenn der Internet Explorer jedoch ordnungsgemäß funktioniert, wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Geräts und lassen Sie sich beraten.

So deaktivieren Sie Ihre Antivirensoftware:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol in Ihrer Taskleiste.
  2. Wählen Sie Deaktivieren und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.


Wenn der Internet Explorer danach ordnungsgemäß funktioniert, wenden Sie sich an den Antivirenhersteller und lassen Sie sich beraten. Oder Sie können das Programm deinstallieren und eine andere Marke installieren. Wir empfehlen Anti-Malware. Das Tool bietet erstklassigen Schutz vor schädlichen Elementen, die möglicherweise in Ihrem Computer versteckt sind.

Fix 11: Nach Windows-Updates suchen

Möglicherweise können Sie das Problem beheben, indem Sie Windows-Updates installieren, sofern verfügbar:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen-App (drücken Sie die Windows-Logo-Taste + I-Kombination auf Ihrer Tastatur).
  2. Klicken Sie auf Updates und Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Nach Updates suchen. Wenn Updates verfügbar sind, lädt Windows diese automatisch herunter und installiert sie. Starten Sie anschließend Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Fehler 'Internet Explorer kann die Webseite nicht anzeigen' behoben wurde.

Hier hast du es.

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen alle Informationen zur Verfügung gestellt hat, die Sie über die Verwendung von Internet Explorer für den Zugriff auf alte Websites benötigen.

Aber denken Sie daran, verwenden Sie den Browser nur, wenn Sie es unbedingt müssen. Es wird nicht mehr mit neuen Webstandards unterstützt. Sie sind bestimmten Nachteilen ausgesetzt, wenn Sie sich dafür entscheiden, es als Standardbrowser zu belassen.

Der IE wird jedoch zumindest auf absehbare Zeit weiterhin Teil von Windows 10 sein. Microsoft hat sich verpflichtet, es sicher und zuverlässig zu halten. Möglicherweise benötigen Sie es auch für Websites, für die Browser-Hilfsobjekte, ActiveX und Adobe Flash erforderlich sind.

appxsvc appx-Bereitstellungsdienst (appxsvc)

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen oder Vorschläge haben, zögern Sie bitte nicht, Ihre Gedanken im Kommentarbereich unten mitzuteilen.

Wir werden gerne von Ihnen hören.