Wie übertakte ich die CPU, um einen PC schneller zu machen?

Der Vorgang, bei dem Ihr Computer mit einer schnelleren Taktrate als vom Hersteller angegeben betrieben wird, wird als Übertakten bezeichnet. Die Computerkomponenten, die übertaktet werden können, sind die Motherboard-Chipsätze, der Direktzugriffsspeicher und die Grafikkarten. Der Übertaktungstrend ist in den letzten Jahren enorm gewachsen, hauptsächlich aufgrund der steigenden Nachfrage nach leistungsstärkeren Computern. Es gibt mehrere Gründe, warum jemand seinen Computer übertakten möchte. Diese schließen ein:

nicht genug Speicherplatz, aber es gibt viel
  • Geld sparen - neben der Marke sind die technischen Daten die andere wichtige Preisdeterminante für einen Computer. Je höher die Spezifikationen, desto teurer werden die Kosten. Wenn Sie mit einem geringen Budget arbeiten, können Sie einen Computer mit niedrigeren Spezifikationen kaufen und dann die Komponenten übertakten.
  • Steigerung von Geschwindigkeit und Leistung - dies ist der Hauptgrund für das Übertakten von Computern. Da der Computer durch Übertakten mit einer höheren Taktrate als den Standardeinstellungen arbeitet, erhöht Ihr Computer seine Leistung.
  • Verwenden alter Komponenten für neue Software - Manchmal enthält neue Software Produktspezifikationen, die Ihr Computer nicht unterstützt. Anstatt einen neuen Computer zu kaufen, können Sie Ihren alten einfach übertakten.
  • Hobby - ja, manche Leute übertakten nur Enthusiasten und tun es zum Spaß.

Kann ich meine CPU übertakten?

Ja, Sie können Ihre CPU übertakten. Bevor Sie jedoch mit dem Übertakten beginnen, ist es wichtig, die Risiken zu verstehen. Erstens gibt es eine Begrenzung, wie viel Sie einen bestimmten Computer übertakten können. Um von der Fachsprache der Tierfarm zu leihen, sind alle Verarbeiter gleich, aber einige sind gleich wie andere.



Im Folgenden sind die 9 wichtigsten Faktoren aufgeführt, die bei der Taktung Ihres Computers berücksichtigt werden müssen, um ein Durcheinander zu vermeiden.



  1. Überprüfen Sie die CPU-Stabilität

Überprüfen Sie vor dem Übertakten, ob Ihre CPU im Übertaktungsmodus stabil ist. Mach dir keine Sorgen; es ist leicht. Mit einer kostenlosen Software (Prime95) können Sie diesen Test im Handumdrehen ausführen. Aber das ist noch nicht alles - Sie müssen auch die Temperatur Ihrer CPU überprüfen, um festzustellen, ob sie mit Übertaktung umgehen kann. Die Sache ist, Übertakten bedeutet, Ihren Komponenten mehr Spannung hinzuzufügen, und das führt zwangsläufig zu mehr Wärme. Damit ein Computer im Übertaktungsmodus gut funktioniert, benötigen Sie einen guten Kühler, um sicherzustellen, dass die CPU und andere Komponenten nicht überhitzen. Core Temp ist eine hervorragende Software für Intel, aber wenn Sie eine AMD haben, ist Ryzen Master die idealste. Andere CPUs wie Corsair und NZXT haben ihre Software zum Testen.

  1. Führen Sie einen Stresstest durch

Wenn Sie einen Stresstest durchführen, müssen Sie Ihre CPU einem Benchmarking unterziehen, um festzustellen, wie heiß sie wird, wenn sie zu 100% ausgeführt wird. Dazu müssen Sie Prime95 ausführen und die Option „Nur Stresstest“ auswählen. Wenn Sie diese Option auswählen, werden Sie aufgefordert, den Stresstest auszuwählen, den Sie durchführen möchten. Sie können 'Blend Test' auswählen und dann auf drücken eingeben Schlüssel oder klicken Sie auf OK .



  1. Überprüfen Sie Ihr BIOS

Lassen Sie Ihre prime95-Software etwa 10 Minuten lang zaubern. Nachdem sich die Temperaturen stabilisiert haben, rufen Sie das BIOS auf, um dies ebenfalls zu überprüfen. Gehen Sie dazu zu Ihrem prime95 und wählen Sie „ Prüfung ”Und dann auf klicken Halt . Sie können dann Ihren Computer neu starten und zu den BIOS-Einstellungen wechseln. Um in das BIOS zu gelangen, muss beim Einschalten des Computers kontinuierlich die Löschtaste gedrückt werden. Einige Computer verwenden jedoch F2 oder eine andere Funktionstaste hierfür möchten Sie möglicherweise nach der Taste suchen, die für Ihre Marke geeignet ist. Wenn Sie die für Sie geeignete Taste festgelegt haben, drücken Sie sie kontinuierlich, während Ihr PC startet, bis der BIOS-Bluescreen angezeigt wird.

Sobald Sie im BIOS-Setup sind, gehen Sie zu Optimierte CPU Einstellungen und ändern Sie von den Standardeinstellungen zu den höchsten verfügbaren optimierten Einstellungen. Die genauen Zahlen hängen von der Hardware Ihres Computers ab. Die Hersteller stellen Ihre CPU normalerweise auf ein begrenztes Leistungspotential ein, was sie weniger effizient, aber viel sicherer macht. Solange die anderen Tests, die Sie zuvor durchgeführt haben, bewiesen haben, dass Ihre Hardware mit Übertaktung umgehen kann, sollten Sie sich keine Sorgen machen, Ihren Prozessor zu beschädigen.

  1. Verwenden Sie die automatische Übertaktung

Eine andere Möglichkeit, die CPU zu übertakten, ist die Verwendung von „ automatische Übertaktung ”-Funktion im BIOS-Setup. Da Sie sich möglicherweise nicht sicher sind, welche Zahlen für Ihre CPU am besten geeignet sind, können Sie Ihr Motherboard die ganze harte Arbeit für Sie erledigen lassen. Das Übertaktungsmenü im BIOS wird benannt



OC Tweaker

oder etwas in der Art, abhängig von Ihrer Marke. Die meisten Hersteller haben unterschiedliche Profile im Bereich von 4 GHz bis 4,8 GHz. Auch dies ist eine Baseball-Figur, da die genauen Werte von Computer zu Computer variieren.

Wenn Sie dem Motherboard die Steuerung für das beste zu verwendende Profil geben, greift es abhängig von den anderen Komponenten auf die Grenzen Ihres Computers zu und wählt automatisch ein ideales Profil aus, ohne dass Sie weitere Eingaben machen müssen. Dies ist zwar ein praktischer Ansatz, insbesondere für Anfänger, kann jedoch den Nachteil haben, dass Sie auf den maximalen Wert von 4,8 GHz beschränkt sind, obwohl der Prozessor möglicherweise weiter vorangetrieben werden kann. Wenn Ihr Computer auf einem Threadripper- oder AMD Ryzen-Prozessor ausgeführt wird, können Sie diese Änderungen vornehmen, ohne das BIOS-Setup aufzurufen. Alles, was Sie brauchen, ist, in Ryzen Master zu gehen und unter CPU-Temperaturmesswerten das gewünschte Übertaktungsprofil festzulegen.



schlechte Systemkonfigurationsinfo Windows 10
  1. Übertakten durch manuelles Ändern des Multiplikators

Wenn Sie ein technisch versierter Benutzer sind, bevorzugen Sie wahrscheinlich die manuelle Steuerung der Übertaktungseinstellungen, um die Ausgabe zu maximieren. Um dies zu erreichen, möchten Sie möglicherweise die CPU so anpassen, dass alle Kerne ein Ziel mit einer Anzahl haben, die Sie erreichen möchten. Dies wird als Einstellen des Multiplikators bezeichnet. Der Multiplikator arbeitet dann mit der Basistaktfrequenz, um die endgültige GHz-Zahl zu erzeugen. Mit dieser Methode können Sie eine CPU einfach von 3 GHz auf 4 GHz übertakten, indem Sie einfach einen Multiplikatorwert einstellen.

Wie viel kann ich meine CPU sicher übertakten?

Nun, Sie können die Ergebnisse des Stresstests verwenden, den Sie zuvor durchgeführt haben, um zu wissen, wie viel Ihre CPU verarbeiten kann.



  1. Der Max-Last-Test

Nachdem Sie Ihr CPU-Multiplikatorverhältnis festgelegt haben, können Sie es einstellen und dann das BOIS beenden. Denken Sie daran, die Änderungen zu speichern, da Sie vor dem Beenden vom BIOS dazu aufgefordert werden. Nach dem Einschalten Ihres Computers in Windows unter der Anwendung Core Temp, um die Temperatur Ihrer CPU zu überwachen. Der nächste Schritt besteht darin, den Prime95 zu öffnen und dann im Menü Optionen zu „ Foltertest ”, Um zu sehen, wie sich der Chip bei maximaler Last verhält. Möglicherweise möchten Sie auch die Leistung überprüfen, indem Sie die Option „ Mischtest ' Möglichkeit. Wenn Ihr Computer 5 Minuten lang optimal läuft, können Sie den Multiplikator erhöhen, bis Sie die maximale Last erreicht haben.

  1. Überwindung des Bluescreen-Problems

Die Arbeit mit Vcore-Spannung ist der erste Schritt zur Überwindung von Bluescreen-Problemen. Dazu müssen Sie zu den BIOS-Einstellungen zurückkehren und dann nach der Option CPU Vcore Voltage Mode suchen. Sobald Sie es gefunden haben, stellen Sie es auf „ Fest . ” Die besten Werte für feste Vcore-Einstellungen variieren je nach Hardware. Es ist möglicherweise eine gute Idee, in den Foren nachzusehen, was andere Benutzer mit Ihrer genauen Hardware empfehlen.

Eine gute Möglichkeit zur Schätzung besteht darin, die Spannung ständig um einen Wert von 0,01 Volt zu erhöhen. Testen Sie jedes Mal, wenn Sie den Wert erhöhen, ob Ihr Computer richtig startet, und führen Sie dann einen Stresstest durch, um festzustellen, ob er stabil ist. Machen Sie so lange weiter, bis Sie die maximale Stufe ermittelt haben, mit der Ihr Computer effizient ausgeführt werden kann. Nachdem Sie dies eine Weile getestet haben, können Sie die Spannungswerte um einen größeren Wert erhöhen, z. B. 0,1 oder sogar 0,5. Es ist wichtig, mit den kleineren Werten zu beginnen, um zunächst zu testen, wie Ihre CPU mit dem Anstieg der Vcore-Spannung umgeht. Ziel dieses Tests ist es, einen Punkt zu erreichen, an dem Sie keine höhere Frequenz erreichen können, unabhängig davon, wie klein die hinzugefügte Frequenz ist. Sobald Sie diesen Punkt erreicht haben, wählen Sie einfach zum letzten bekannten stabilen Wert zurück. Wenn Sie sich nicht sicher sind, führen Sie einen Reverse Engineering-Vorgang durch, indem Sie 0,1 GHz subtrahieren, bis Ihre Vcore-Spannung auf einen stabilen Wert abfällt. Hier können Sie dann Ihre Werte pflegen, weil Sie die optimalen Einstellungen erreicht haben.

  1. Setzen Sie das Benchmarking fort

Setzen Sie das Benchmarking auch nach Erreichen der optimalen Einstellungen so lange wie möglich fort, um sicherzustellen, dass Sie den stabilsten Übertaktungspunkt erhalten. Dies kann ein Tag dauern, aber wenn Sie nicht zu geduldig sind, sollten Sie dies mindestens ein paar Stunden lang tun. Sobald Sie das Benchmarking abgeschlossen haben, können Sie sich zurücklehnen, entspannen und Ihren Computer mit maximaler Geschwindigkeit und Leistung genießen, ohne sich Gedanken über die Zerstörung seiner Komponenten machen zu müssen.

Windows 10 Fehlercode 0xc0000098

Ist es sicher, die CPU zu übertakten?

Das Übertakten birgt einige Risiken, aber solange Sie es richtig machen, ist das Übertakten sehr sicher. Obwohl einige Hersteller möglicherweise vom Übertakten von Computern abraten, glauben einige Kritiker, dass der Hauptgrund, warum Computerunternehmen vom Übertakten ihrer Computer abraten, darin besteht, dass dies ihren Umsatz verringert. Als Faustregel gilt, dass Sie Ihren PC einem Benchmarking unterziehen müssen, bis Sie sicher sind, dass Sie die perfekten Einstellungen für Ihr Gerät gefunden haben.

Letzte Worte

Übertakten revolutioniert die Computerindustrie. Wie schnell ein Computer arbeitet, hängt nicht mehr von der Anzahl der GHz auf dem Prozessoretikett ab. Obwohl Geschwindigkeit der Hauptgrund dafür ist, dass neuere Computermodelle mehr kosten, ist es jetzt möglich, dank Übertaktung dieselben beeindruckenden Geschwindigkeiten zu erreichen, ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen. Dies verändert die Landschaft in verschiedenen Branchen, die schnelle Computer benötigen, von Spielen bis hin zu Cryptocurrency-Mining-Rigs.

Sie können Ihren PC auch mit einem hervorragenden Tool wie BoostSpeed ​​auf Spitzenleistung einstellen. Es wird eine vollständige Überprüfung Ihres gesamten Computersystems durchgeführt, um Junk-Dateien zu finden und alle Probleme bei der Geschwindigkeitsreduzierung zu beheben.