Wie entferne ich den Fehler 'Das System kann die angegebene Datei nicht finden'?

Sie sind wahrscheinlich auf diesen Artikel gestoßen, weil die Fehlermeldung 'Das System kann die angegebene Datei nicht finden' angezeigt wird. Wir verstehen, dass dies problematisch sein kann, insbesondere da das Problem normalerweise auftritt, wenn Benutzer versuchen, auf ihre Dateien zuzugreifen. Der Gedanke, wichtige Daten zu verlieren, kann beunruhigend sein. Es besteht jedoch kein Grund zur Panik, da wir Sie abgesichert haben.

Wir haben dieses Handbuch zusammengestellt, um Ihnen beizubringen, wie Sie den Fehler 'Das System kann die angegebene Datei nicht finden' in Windows 10 beheben können. Außerdem zeigen wir Ihnen, was das Problem verursacht, um zu verhindern, dass es erneut auftritt.



0x800706d9

Was bedeutet es, wenn das System die angegebene Datei nicht finden kann?

Benutzer, bei denen diese Fehlermeldung aufgetreten ist, haben gemeldet, dass das Problem beim Zugriff auf Dateien, beim Installieren eines Gerätetreibers oder beim Erstellen einer Systemabbildsicherung aufgetreten ist. Dies ist ein häufiges Problem für das Windows-Betriebssystem. Normalerweise wird der STOP-Fehlercode 0x80070002 mitgeliefert und wird häufig durch Folgendes verursacht:



  • Fehlende Gerätetreiber
  • Fehlende oder beschädigte Systemdateien
  • Ungültige Registrierungsschlüssel
  • Verbindungsprobleme
  • Festplattenfehler auf dem Quellvolume

Es gibt viele andere Gründe, warum diese Fehlermeldung angezeigt werden kann. In jedem Fall sind wir hier, um Ihnen zu helfen. Deshalb haben wir in diesem Beitrag mehrere Lösungen aufgenommen. Arbeiten Sie sich durch die Liste, bis Sie das für Sie am besten geeignete Update gefunden haben.

Erste Lösung: Durchführen eines Deep Virus Scan Ihres PCs

Viren und Malware können hinter dieser Fehlermeldung stehen. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie einen vollständigen Scan Ihres Systems durchführen, um das Problem zu beheben. Hier sind die Schritte:



  1. Klicken Sie in Ihrer Taskleiste auf das Suchsymbol.
  2. Geben Sie 'Windows Defender' (keine Anführungszeichen) in das Suchfeld ein.
  3. Wählen Sie Windows-Sicherheit aus den Ergebnissen.
  4. Gehen Sie zum linken Bereich und wählen Sie Viren- und Bedrohungsschutz.
  5. Gehen Sie nun zum rechten Bereich und klicken Sie auf Scanoptionen.
  6. Wählen Sie Vollständiger Scan und klicken Sie dann auf Jetzt scannen.

Lassen Sie Windows Defender einen vollständigen Scan Ihres Systems durchführen. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, kehren Sie zu dem zurück, was Sie getan haben, bevor der Fehler aufgetreten ist. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Zweite Lösung: Versteckte Ordner öffnen

Einige Benutzer gaben an, dass sie die Fehlermeldung beseitigen konnten, indem sie zum Ordner 'Bibliotheken' navigierten. Es ist jedoch zu beachten, dass dieser Ordner unter Windows 10 standardmäßig ausgeblendet ist. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um darauf zugreifen zu können:

  1. Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Taste + E. Dadurch wird der Datei-Explorer gestartet.
  2. Doppelklicken Sie nun auf Diesen PC.
  3. Klicken Sie im linken Bereich mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich.
  4. Wählen Sie im Kontextmenü die Option Bibliotheken anzeigen. Sobald Sie dies getan haben, können Sie den Ordner 'Bibliotheken' im linken Bereich sehen.

Dritte Lösung: Installieren von Windows-Updates

Wenn Sie ausstehende Updates nicht installiert haben, hat Ihr System möglicherweise Probleme beim Zugriff auf Dateien. Beachten Sie, dass Windows-Updates für die Behebung von Hardware- und Softwareproblemen unerlässlich sind. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend, dass Sie die neuesten Updates für Ihr Betriebssystem herunterladen und installieren. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:



  1. Starten Sie die Einstellungen-App, indem Sie Windows-Taste + I auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Sobald die App Einstellungen geöffnet ist, wählen Sie Update & Sicherheit.
  3. Klicken Sie im rechten Bereich auf Nach Updates suchen.
  4. Wenn Updates verfügbar sind, laden Sie diese herunter.
  5. Starten Sie Ihren Computer nach Abschluss des Downloads neu, um die Updates zu installieren.

Vierte Lösung: Überprüfen der Systemprotokolldateien

Eine weitere Problemumgehung für dieses Problem ist das Überprüfen der Systemprotokolldateien. Sie können dies tun, indem Sie diese Anweisungen befolgen:

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer, indem Sie Windows-Taste + E auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Navigieren Sie zu diesem Pfad:

C: / Windows / inf

  1. Doppelklicken Sie auf den inf-Ordner, um ihn zu öffnen.
  2. Suchen Sie nach der Datei setupapi.dev und öffnen Sie sie durch Doppelklick.
  3. Rufen Sie das Suchfeld auf, indem Sie Strg + F auf Ihrer Tastatur drücken.
  4. Geben Sie in das Feld Suchen die Option 'Datei kann nicht gefunden werden' ein (keine Anführungszeichen), und drücken Sie die Eingabetaste, um die fehlende Datei zu suchen.
  5. Kopieren Sie die fehlende Datei und fügen Sie sie in den inf-Ordner ein.

Wenn die Fehlermeldung angezeigt wurde, während Sie versuchten, einen Gerätetreiber zu installieren, versuchen Sie dies erneut.



Fünfte Lösung: Beheben betroffener Registrierungsschlüssel

Bevor Sie fortfahren, müssen Sie gewarnt werden, dass die Registrierung eine vertrauliche Datenbank ist. Wenn Sie den kleinsten Fehler machen, können Sie Ihr System unbrauchbar machen. Daher sollten Sie diese Methode nur verwenden, wenn Sie sicher sind, dass Sie den Anweisungen bis zum Abschlag folgen können. Selbst wenn Sie ein Tech-Experte sind, sollten Sie ein Backup Ihrer Registrierung erstellen. Falls etwas schief geht, können Sie Ihr Backup jederzeit verwenden, um die vorgenommenen Änderungen rückgängig zu machen. Daher wird das Erstellen einer Registrierungssicherung das erste sein, was wir Ihnen beibringen werden.

  1. Starten Sie das Dialogfeld Ausführen, indem Sie Windows-Taste + R auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen 'regedit' (keine Anführungszeichen) ein und klicken Sie auf 'OK'.
  3. Wählen Sie Datei und klicken Sie dann auf Exportieren.
  4. Geben Sie nun einen Dateinamen für Ihre Sicherung ein und wählen Sie im Abschnitt Exportbereich die Option Alle aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Als nächstes sollten Sie zu diesem Pfad navigieren:

HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE Microsoft Windows CurrentVersion

  1. Überprüfen Sie, ob sich im rechten Bereich ein RunOnce-Schlüssel befindet. Wenn Sie keine sehen, können Sie sie erstellen. Dazu müssen Sie nur mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich im rechten Bereich klicken und dann Neu -> Schlüssel auswählen.
  2. Nennen Sie den neuen Schlüssel 'RunOnce' (keine Anführungszeichen).
  3. Beenden Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Computer neu.

Pro-Tipp: Wie Sie sehen, kann das Reparieren fehlerhafter Schlüssel in der Registrierung kompliziert sein. Zum Glück gibt es eine sicherere, schnellere und effizientere Möglichkeit, Registrierungsprobleme zu beheben. Sie können verwenden Registry Cleaner um Ihre Registrierung zu reparieren, zu reinigen und zu optimieren. Dieses Tool kann Fehler und Abstürze effektiv beseitigen und einen reibungslosen und stabilen Systembetrieb wiederherstellen.



Sechste Lösung: Deinstallation und Neuinstallation der Treiber

Wenn Ihr System die angegebene Datei für Ihren Treiber nicht finden kann, empfehlen wir Ihnen, sie zu deinstallieren und neu zu installieren. Hier sind die Schritte:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol in Ihrer Taskleiste.
  2. Wählen Sie Geräte-Manager aus der Liste.
  3. Suchen Sie das Gerät, das Sie deinstallieren möchten.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie im Kontextmenü die Option Deinstallieren.
  5. Stellen Sie sicher, dass Sie die Option 'Treibersoftware für dieses Gerät löschen' auswählen.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Aktion zu bestätigen.

Versuchen Sie nach der Deinstallation des Treibers erneut, ihn zu installieren.

Siebte Lösung: Formatieren Ihres USB-Flash-Laufwerks

Einige Benutzer haben beim Versuch, ihr USB-Flash-Laufwerk oder ihre externe Festplatte zu öffnen, die Fehlermeldung erhalten. Um das Problem zu beheben, müssen Sie lediglich Ihre Festplatte formatieren. Sie können dies tun, indem Sie Folgendes ausführen:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + E auf Ihrer Tastatur, um den Datei-Explorer zu starten.
  2. Doppelklicken Sie auf Diesen PC, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Ihr Flash-Laufwerk oder ein externes Laufwerk.
  3. Wählen Sie Format aus dem Menü.
  4. Stellen Sie sicher, dass Sie die Option Schnellformatierung auswählen.
  5. Starten Sie den Formatierungsprozess, indem Sie auf Start klicken.

Achte Lösung: Wiederherstellen oder Reparieren der fehlenden Dateien

Der Umgang mit fehlenden Systemdateien hat immer noch einen Vorteil. Natürlich kann es frustrierend sein, eine Fehlermeldung auf Ihrem Bildschirm zu sehen. Fehlende Systemdateien können jedoch leicht behoben werden. Mit dem System File Checker können Sie die betroffenen Dateien wiederherstellen. Hier sind die Schritte:

  1. Starten Sie das Dialogfeld Ausführen, indem Sie Windows-Taste + R auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen 'cmd' ein (keine Anführungszeichen).
  3. Sie müssen eine erhöhte Form der Eingabeaufforderung starten. Anstatt auf OK zu klicken, müssen Sie auf Ihrer Tastatur Strg + Umschalt + Eingabetaste drücken.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, der App eine Berechtigung zu erteilen, klicken Sie auf Ja.
  5. Sobald die Eingabeaufforderung aktiviert ist, geben Sie 'sfc / scannow' (keine Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Es dauert einige Minuten, bis der System File Checker fehlende Dateien wiederhergestellt hat. Überprüfen Sie nach Abschluss des Vorgangs, ob der Fehler behoben ist.

Neunte Lösung: Verwenden von WinRAR

Wurde die Fehlermeldung angezeigt, als Sie versuchten, eine bestimmte Datei oder einen bestimmten Ordner zu löschen? Wenn ja, können Sie es mit WinRAR entfernen. Folge den Anweisungen unten:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betroffene Datei, und wählen Sie in den Optionen die Option Zum Archiv hinzufügen aus.
  2. Wählen Sie unter Archivierungsoptionen die Option 'Dateien nach der Archivierung löschen' aus.
  3. OK klicken.

Mit diesen Schritten können Sie die Datei oder den Ordner problemlos löschen.

Zehnte Lösung: Löschen des ProfileImagePath-Schlüssels

Wenn Sie die oben genannten Lösungen ausprobiert haben und keine davon funktioniert hat, müssen Sie lernen, wie Sie den ProfileImagePath-Schlüssel löschen. Machen Sie sich keine Sorgen, wir führen Sie durch die einzelnen Schritte. Hier sind sie:

  1. Starten Sie den Registrierungseditor wie in der fünften Lösung dargestellt.
  2. Navigieren Sie zu diesem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE Microsoft WindowsNT CurrentVersion ProfileList

  1. Erweitern Sie den Inhalt des Profilerlistenordners.
  2. Öffnen Sie jeden Unterschlüssel, um festzustellen, ob einer von ihnen den ProfileImagePath-Schlüssel hat.
  3. Wenn Sie einen Unterschlüssel ohne den ProfileImagePath-Wert bemerken oder einen, dessen Datenwert nichts enthält, müssen Sie ihn entfernen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie im Menü die Option Löschen.

Denken Sie, wir haben vergessen, einige großartige Lösungen für dieses Problem zu nennen?

Fühlen Sie sich frei, sie in den Kommentaren unten zu teilen!