Wie kann ich fehlende Miniaturansichten in Windows 10 wiederherstellen?

'Manchmal die Dinge, die Sie verloren haben
kann an unerwarteten Orten wiedergefunden werden “

Daniel Handler

Für PC-Benutzer, die viele Dateien zum Navigieren haben, sind Miniaturansichten zweifellos eine unverzichtbare Funktion. Diese kleinen Vorschauen helfen uns, das zu finden, wonach wir suchen, und sparen uns viel Zeit und Mühe. Und wie Sie sich vorstellen können, ist es äußerst entmutigend, wenn sie verschwinden.



Leider sind fehlende Miniaturansichten heutzutage ein weit verbreitetes Problem. Der Hauptgrund dafür ist, dass sich Ihr Miniatur-Cache kontinuierlich ansammelt, wodurch Ihre Cache-Datenbank anfällig für Beschädigungen wird.



lga 775 Sockel CPU-Liste

Die gute Nachricht ist, dass Sie in Windows 10 fehlerhafte Miniaturansichten leicht beheben können. Verwenden Sie dazu unsere bewährten Tipps zum Wiederherstellen von Miniaturansichtsymbolen unter Windows 10:

1. Bereinigen Sie Ihre Festplatte

Ihre Festplatte ist möglicherweise voll mit unnötigen Dateien. Mithilfe der Funktion zur Datenträgerbereinigung können Sie Ihren Miniaturbild-Cache neu erstellen:

  1. Öffnen Sie Ihren Datei-Explorer. Klicken Sie auf Diesen PC.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist.
  3. Wählen Sie Eigenschaften. Wählen Sie dann Datenträgerbereinigung.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Miniaturansichten. Stellen Sie sicher, dass alle anderen Optionen deaktiviert sind. Verwenden Sie spezielle Software, um Ihre Registrierung zu ändern.
  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Dateien löschen.



Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Überprüfen Sie dann, ob Ihr Problem behoben wurde. Wenn Sie es auch vorziehen, Ihren PC zu beschleunigen, können Sie BoostSpeed ​​ausführen. Es ist eine sichere und sehr effektive Software.

2. Erstellen Sie Ihren Miniaturbild-Cache mit der Eingabeaufforderung neu

Um unnötigen Miniaturbild-Cache zu entfernen und Ihr System wieder Miniaturansichten anzeigen zu lassen, müssen Sie die folgenden Befehle mithilfe Ihrer Eingabeaufforderung ausführen. So können Sie das machen:

  1. Klicken Sie in Ihrer Taskleiste auf das Windows-Logosymbol. Das Startmenü wird geöffnet.
  2. Suchen Sie nun den Suchbereich. Geben Sie 'cmd' (ohne Anführungszeichen) in 'Suchen' ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Suchen Sie die Eingabeaufforderung in der Liste der verfügbaren Optionen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Als Administrator ausführen. Dadurch wird ein Eingabeaufforderungsfenster mit erhöhten Rechten geöffnet.
  5. Zunächst sollten Sie den Datei-Explorer stoppen. Geben Sie zu diesem Zweck den folgenden Befehl in das Eingabeaufforderungsfenster ein und drücken Sie die Eingabetaste: taskkill / f / im explorer.exe
  6. Löschen Sie nun Miniaturansichten mit dem folgenden Befehl aus Ihrer Datenbank: del / f / s / q / a% LocalAppData% Microsoft Windows Explorer thumbcache _ *. DB Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
  7. Es ist Zeit, den Datei-Explorer zu starten: Starten Sie explorer.exe

Schließen Sie abschließend das Eingabeaufforderungsfenster und starten Sie Ihren PC neu. Überprüfen Sie, ob Ihre Miniaturansichten vorhanden sind und korrekt angezeigt werden.

3. Bereinigen Sie Ihre Festplatte mit Ausführen



Wenn Ihnen alle oben genannten Korrekturen nicht geholfen haben, können Sie versuchen, mit Run Ihre Festplatte zu bereinigen. Dadurch wird Ihr Miniaturbild-Cache gelöscht und Sie können die Miniaturbildfunktion wieder aktivieren. Folgendes sollten Sie tun:

  1. Navigieren Sie zu Ihrer Taskleiste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logosymbol.
  2. Wählen Sie im Menü die Option Ausführen. Geben Sie cleanmgr.exe in Run ein.
  3. Drücken Sie Enter. Fahren Sie im geöffneten Fenster mit Miniaturansichten fort und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dieser Option.
  4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Bestätigung bereitzustellen.

Seien Sie geduldig, bis der Reinigungsvorgang abgeschlossen ist. Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Miniaturansichten erneut angezeigt werden.

Bisher kein Glück? Auf jeden Fall besteht kein Grund zur Verzweiflung. Eine der folgenden Methoden ist sicher, um Ihr Problem zu lösen.

4. Konfigurieren Sie Ihre Ordnereinstellungen



Wenn Ihre Miniaturansichten verschwunden sind, wurden möglicherweise Ihre Ordnereinstellungen beeinträchtigt. So können Sie sie beheben:

  1. Öffnen Sie Ihren Datei-Explorer und navigieren Sie zur Registerkarte Ansicht.
  2. Klicken Sie auf Optionen. Ordneroptionen werden geöffnet. Klicken Sie auf Anzeigen.
  3. Deaktivieren Sie Immer Symbole anzeigen, niemals Miniaturansichten.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.

Überprüfen Sie nun Ihre Thumbnails. Hoffentlich sind sie jetzt verfügbar.

5. Konfigurieren Sie Ihre visuellen Effekte über die Systemsteuerung

Eine andere Lösung, die Ihnen helfen kann, besteht darin, sich mit Ihren visuellen Einstellungen zu befassen. Das müssen Sie tun:

  1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol, um das Startmenü zu öffnen.
  2. Suchen Sie und klicken Sie auf Systemsteuerung.
  3. Wählen Sie System und öffnen Sie Erweiterte Systemeinstellungen.
  4. Navigieren Sie zur Registerkarte Erweitert. Öffnen Sie die Leistungseinstellungen.
  5. Fahren Sie mit der Registerkarte Visuelle Effekte fort.
  6. Stellen Sie sicher, dass die Option Miniaturansichten anstelle von Symbolen anzeigen aktiviert ist.
  7. Klicken Sie auf Übernehmen. Starten Sie Ihren Datei-Explorer neu.



Alles ohne Erfolg? Dann empfehlen wir, den folgenden Fix anzuwenden.

6. Optimieren Sie Ihre Anzeigeeigenschaften und erstellen Sie den Miniaturbild-Cache neu

Wenn Sie so weit gekommen sind, fehlen Ihre Thumbnails noch. Es scheint, dass Sie zum Wiederherstellen möglicherweise Ihre Anzeigeeigenschaften konfigurieren und dann Ihren Miniaturbild-Cache neu erstellen müssen. Verwenden Sie dazu die folgenden Anweisungen:

  1. Gehen Sie zu Ihrem Desktop. Klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle.
  2. Wählen Sie Personalisieren. Klicken Sie auf Anzeigeeigenschaften.
  3. Navigieren Sie zu Farben. Wählen Sie Mittel (16-Bit). Wenn Sie bereits Mittel ausgewählt haben, wechseln Sie zu Höchste (32-Bit).
  4. Klicken Sie auf Ja, um Ihre Einstellungen zu bestätigen.
  5. Starten Sie Ihren PC neu.
  6. Starten Sie Ihren Datei-Explorer. Gehen Sie zur Registerkarte Ansicht.
  7. Klicken Sie auf Optionen und wechseln Sie zu Ordneroptionen.
  8. Wählen Sie Versteckte Dateien und Ordner anzeigen.
  9. Gehen Sie nun zu C: Benutzer (Benutzername) ImageAppDataLocal.
  10. Löschen Sie ImageIconCache.db.
  11. Schließen Sie das Fenster und leeren Sie den Papierkorb.
  12. Möglicherweise müssen Sie Ihren PC mehrmals neu starten, damit dieser Trick funktioniert.

Wir hoffen, wir haben Ihnen dabei geholfen, in Windows 10 fehlerhafte Miniaturansichten zu beheben. Wenn Sie jedoch weiterhin Probleme damit haben, liegt möglicherweise ein Problem mit Ihrer Systemregistrierung vor. Diese Komponente ist sehr zerbrechlich. Wir empfehlen daher, ein spezielles Tool zu verwenden, um Manipulationen an der Windows-Registrierung durchzuführen. Zum Beispiel ist Registry Cleaner ein 100% kostenloses Produkt, das Ihre Registrierung auf sichere und effiziente Weise repariert.

Die Windows-Lizenz läuft bald ab

Bitte zögern Sie nicht, einen Kommentar zu hinterlassen, wenn Sie weitere Hilfe benötigen.