Wie kann ich mich von allen unerwünschten E-Mails abmelden?

Es kann ärgerlich sein, wenn Ihr Posteingang mit Marketing- oder Newsletter-E-Mails gefüllt ist, die für Sie nicht mehr relevant sind. Möglicherweise erhalten Sie auch unerwünschte E-Mails, für die Sie sich überhaupt nicht angemeldet haben. Es ist schlimmer, wenn Sie jeden Tag viele davon erhalten.



Ihr E-Mail-Posteingang ist Ihr Zuhause online. In den meisten Fällen ist dies Ihre erste Kontaktlinie, über die Kunden, Mitarbeiter und andere wichtige Stellen Sie erreichen können. Und genau wie in jedem Haus wird das Leben viel einfacher, wenn es unübersichtlich wird. Wichtige E-Mails können in all dem Durcheinander begraben werden.

Warum erhalte ich unerwünschte E-Mails?

Es kann sein, dass Sie etwas online gekauft und dem Unternehmen versehentlich die Erlaubnis erteilt haben, Ihnen neue Produktbenachrichtigungen zu senden. Es kann auch sein, dass eine von Ihnen abonnierte Website Ihre Informationen an Vermarkter verkauft hat. In diesem Fall erhalten Sie viele Spam-E-Mails.



Wie ich meinen Posteingang aufgeräumt habe

Bevor wir sehen, wie Sie alle unerwünschten E-Mails abbestellen können, sollten Sie einen wichtigen Tipp beachten: Melden Sie sich niemals von Spam ab . Dies führt zu mehr Spam, da die Spammer darauf hingewiesen werden, dass Ihre E-Mail aktiv ist. Wenn Sie sicher sind, dass Sie keine E-Mail abonniert haben, einfach Markieren Sie es als Spam .



Beachten Sie jedoch, dass das Markieren einer legitimen E-Mail als Spam dazu führen kann, dass andere Personen, die davon profitieren, diese nicht mehr erhalten.

Nachdem wir das aus dem Weg geräumt haben, fahren wir mit der Frage fort, wie Sie sich von legitimen E-Mails abmelden können, die Sie zu dem einen oder anderen Zeitpunkt tatsächlich abonniert haben.

Sie haben drei Möglichkeiten:

  1. Manuelles Abbestellen
  2. Melden Sie sich über Ihren E-Mail-Anbieter ab
  3. Verwenden Sie ein Tool zum Abbestellen von Massengütern

Manuelles Abbestellen

Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun. Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Methode 1: Klicken Sie auf den Link Abbestellen



Sie können von Fall zu Fall festlegen, dass keine unerwünschten E-Mails mehr empfangen werden. E-Mail-Vermarkter müssen CAN-SPAM einhalten. Dies bedeutet, dass sie Ihnen eine einfache Möglichkeit bieten sollen, sich von ihren E-Mails abzumelden, wann immer Sie möchten.

Cert Common Name ungültig

Öffnen Sie eine E-Mail, die Sie nicht mehr erhalten möchten, und scrollen Sie nach unten. Sie finden einen Link zum Abbestellen. Sie müssen genau hinschauen, da es möglicherweise in einem Textblock versteckt ist und sich in den Rest des Absatzes einfügt.

Die Software-Vermarkter nutzen die Funktion zum Abbestellen auf andere Weise. In einigen Fällen werden Sie sofort aus der Empfängerliste entfernt, wenn Sie auf den Link zum Abbestellen klicken. Für andere müssen Sie ein Kontrollkästchen aktivieren, um sich entweder vollständig abzumelden oder auszuwählen, welche Angebote Sie noch erhalten möchten.

Methode 2: Antworten Sie mit 'Entfernen Sie mich' oder 'Abbestellen' in der Betreffzeile



Einige Unternehmen verfügen möglicherweise nicht über einen automatisierten Prozess. In diesem Fall werden Sie am Ende der E-Mail angewiesen, manuell mit dem Betreff „ Entferne mich ' oder ' Abmelden Oder ähnliche Varianten, wenn Sie ihre E-Mails nicht mehr erhalten möchten.

Da dies erfordert, dass eine Person Sie aus der E-Mail-Liste entfernt, müssen Sie die Antwort möglicherweise einige Male erneut senden, bevor Ihre Anfrage bearbeitet wird. Aber wenn Sie Glück haben, müssen Sie nur einmal antworten.

Melden Sie sich über Ihren E-Mail-Anbieter ab

Hier erfahren Sie, wie Sie unerwünschte E-Mails in Google Mail, Outlook, Yahoo Mail und iOS-Mail abbestellen können.

So melden Sie sich von unerwünschten E-Mails in Google Mail ab



Google Mail hat das Sortieren Ihrer E-Mails vereinfacht, indem Marketing-E-Mails erkannt und auf der Registerkarte 'Werbeaktionen' oder 'Soziale Netzwerke' gefiltert wurden, damit sie nicht mit denen in Ihrem Haupt-Posteingang verwechselt werden. (Beachten Sie, dass diese Option für G-Suite-Benutzer möglicherweise nur verfügbar ist, wenn sie vom Administrator aktiviert wurde.)

Wichtige E-Mails können jedoch an diese Registerkarten gesendet werden und im Heap verwechselt werden.

Mit Google Mail können Sie unerwünschte E-Mails ganz einfach abbestellen und Ihren Posteingang auf dem Desktop übersichtlich gestalten. Es erkennt, wenn eine E-Mail einen Link zum Abbestellen enthält, und bietet Ihnen die Option oben in der Nachricht. Sie finden es direkt neben den Absenderinformationen unter der Betreffzeile.

Wenn Sie darauf klicken, werden Sie von Google Mail aufgefordert, Ihre Entscheidung zu bestätigen. Anschließend werden E-Mails vom Absender in den Spam-Ordner umgeleitet.

Diese Option ist auf Android- und IOS-Geräten noch nicht verfügbar. Es gibt jedoch eine für Desktop- und mobile Apps, die Sie verwenden können:

  1. Klicken Sie auf die drei Punkte rechts neben den Absenderinformationen, um weitere Optionen zu öffnen.
  2. Wählen Block um den Empfang von E-Mails vom Absender zu beenden.

Es gibt auch eine Möglichkeit, alle unerwünschten E-Mails zu löschen, bevor sie in Ihren Posteingang gelangen. So richten Sie den Filter in Google Mail ein:

  1. Öffnen Sie die E-Mail, von der Sie sich abmelden möchten, und klicken Sie auf Mehr > Filter Nachrichten wie diese .
  2. Klicke auf das Erstellen Sie mit dieser Suche einen Filter Verknüpfung.
  3. Markieren Sie die Kontrollkästchen: Lösche es > Wenden Sie den Filter auch auf # übereinstimmende Konversation (en) an. .
  4. Drücke den Filter erstellen Taste.

So melden Sie sich von unerwünschten E-Mails in Microsoft Outlook ab

Genau wie bei Google Mail können Sie irrelevante E-Mails in Outlook über eine Option oben in einer geöffneten E-Mail abbestellen. Es ist sowohl für mobile als auch für Desktop-Apps verfügbar. Über den Absenderinformationen wird ein Link zum Abbestellen angezeigt. Klicken Sie darauf und bestätigen Sie die Aktion.

Im Web lautet die Option: „ Zu viel E-Mail bekommen? Abmelden ”.

Im Gegensatz zu Google Mail können Sie E-Mails in der mobilen Microsoft Outlook-App nicht blockieren. Dazu müssen Sie sich von Ihrem Computer aus in Ihr Konto einloggen und eine E-Mail des Absenders öffnen, den Sie blockieren möchten:

  • Klicken Sie auf das gepunktete Symbol.
  • Wählen Block um den Empfang von E-Mails vom Absender zu beenden.

So melden Sie sich von unerwünschten E-Mails in iOS-E-Mails ab

Apples native Mail-App für iPad und iPhone erkennt Newsletter- und Marketing-E-Mails. Wenn Sie eine E-Mail öffnen, wird oben direkt über den Absenderinformationen eine Option zum Abbestellen angezeigt. Klicken Sie auf den Link und bestätigen Sie die Aktion.

Sie können jedoch keine E-Mails in der iOS Mail-App blockieren. Warum? Es ist nur ein Tool für den Zugriff auf E-Mails in Ihren Google Mail-, Outlook- und Yahoo-Konten. Wenn Sie einen Absender blockieren möchten, verwenden Sie die App dieser E-Mail-Clients (z. B. Google Mail, Outlook usw.), um auf die Option zuzugreifen.

So melden Sie sich von unerwünschten E-Mails auf Yahoo Mail ab

Yahoo behandelt die Abmeldeoption auf Desktop- und mobilen Apps unterschiedlich.

Auf der mobilen App:

  • Öffnen Sie die E-Mail, die Sie nicht mehr erhalten möchten, und klicken Sie auf das gepunktete Symbol.
  • Markieren Sie die E-Mail als Spam oder melden Sie sich ab.

In der Desktop-Version von Yahoo Mail finden Sie keine Option zum Abbestellen. Sie können jedoch das Spam-Symbol auswählen, das neben dem Löschsymbol oben in einer geöffneten E-Mail angezeigt wird. Oder klicken Sie auf das gepunktete Symbol, um die Blockoption zu finden.

Verwenden Sie ein Tool zum Abbestellen von Massengütern

Es gibt Apps von Drittanbietern, mit denen Sie den Empfang unerwünschter E-Mails bei mehreren E-Mail-Dienstanbietern wie Google Mail, Outlook und Yahoo deaktivieren können. Die Verwendung eines solchen Tools ist viel einfacher, als sich von jedem Absender für alle Ihre E-Mail-Konten abmelden zu müssen.

Der Nachteil bei der Verwendung einer Drittanbieter-App besteht darin, dass Sie Ihrem Posteingang die Berechtigung erteilen müssen. Es kann Ihre Informationen an andere Vermarkter verkaufen.

Wir hoffen, dass dieser Inhalt für Sie nützlich war.

Indem Sie Spam-E-Mails konsistent markieren und nur die für Sie relevanten E-Mails öffnen, erkennen Filter, welche E-Mails Sie interessieren.

Um sich vor böswilligen Elementen zu schützen, die möglicherweise in E-Mails versteckt sind, ist es wichtig, dass Sie eine starke Antimalwaresoftware auf Ihrem Gerät installieren.

Anti-Malware bietet erstklassigen Schutz vor Bedrohungen der Datensicherheit. Es ist ein benutzerfreundliches Tool, das automatisierte Scans durchführt, um die Sicherheit Ihres Geräts zu gewährleisten. Es wurde entwickelt, um keinen Konflikt mit Ihrem Haupt-Antivirenprogramm zu gewährleisten und einen doppelten Schutz zu gewährleisten. Es kann böswillige Elemente erkennen und beseitigen, die Ihr Antivirenprogramm möglicherweise übersehen hat.

ist Ubuntu schneller als Windows 10

Wir würden gerne von Ihnen hören.

Teilen Sie Ihre Gedanken in den Kommentaren unten.