Behebung des Problems 'Windows kann keinen geeigneten Druckertreiber finden'

'Versuchen Sie nicht, den Drucker zu überdenken'
Butch Soto

Druckprobleme treten immer zu einem schlechten Zeitpunkt auf. Zum Beispiel, 'Windows kann unter Windows 10 keinen geeigneten Druckertreiber finden' Dies ist ein ärgerliches Problem, auf das Sie stoßen können, wenn Sie versuchen, einen Drucker über ein lokales Netzwerk freizugeben oder Ihr Druckgerät zum ersten Mal zu installieren. Wenn Sie aufgrund der oben beschriebenen Belästigung immer wieder keine schöne gedruckte Kopie Ihres elektronischen Dokuments erhalten, ist es an der Zeit, dass Sie lernen, wie Windows einen geeigneten Druckertreiber nicht finden kann. Zu diesem Zweck haben wir eine umfassende Liste bewährter Tipps zusammengestellt, die Sie durcharbeiten können:



1. Korrigieren Sie Ihren Druckertreiber über den Geräte-Manager

Der Druckertreiber, den Windows 10 nur schwer finden kann, ist möglicherweise beschädigt oder veraltet. Glücklicherweise hat Ihr Betriebssystem die Möglichkeit, solche Probleme auszubügeln: Das integrierte Geräte-Manager-Tool wurde entwickelt, um problematische Treiber automatisch wieder auf den richtigen Weg zu bringen.



Zunächst können Sie versuchen, Ihren Druckertreiber mithilfe des Geräte-Managers neu zu installieren:

  1. Suchen Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Logo-Taste und die X-Buchstabentaste und drücken Sie sie gleichzeitig.
  2. Navigieren Sie in der Liste der verfügbaren Optionen zum Geräte-Manager und klicken Sie darauf.
  3. Wenn Sie sich im Menü Geräte-Manager befinden, wählen Sie aus der Liste Ihrer Geräte Ihren Drucker aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  4. Wählen Sie die Option Deinstallieren. Bestätigen Sie die Deinstallation des Geräts, wenn das Fenster Geräte-Deinstallation bestätigen angezeigt wird. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, lassen Sie die Option zum Löschen der Treibersoftware für das Gerät deaktiviert.
  5. Holen Sie sich die Entwarnung, um fortzufahren und Ihren PC neu zu starten.
  6. Ihr Gerätetreiber wird von Windows 10 automatisch installiert. Möglicherweise sehen Sie sogar die entsprechende Meldung.

Und hier ist, was Sie tun sollten, damit der Geräte-Manager nach aktualisierter Treibersoftware sucht, falls das Neuinstallationsmanöver für Sie nicht funktioniert:



  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + X-Tastenkombination auf Ihrer Tastatur.
  2. Wählen Sie Geräte-Manager aus der Liste der Suchergebnisse.
  3. Der Geräte-Manager wird geöffnet. Gehen Sie zur Liste Ihrer Geräte und suchen Sie Ihren Drucker.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Druckgerät. Aktualisieren Sie die Treibersoftware.
  5. Lassen Sie Ihr Betriebssystem online nach dem erforderlichen Treiber suchen.
  6. Stimmen Sie zu, die gefundene Software zu installieren.
  7. Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Ihr Problem behoben wurde.

Der Haken ist, dass der Geräte-Manager möglicherweise nicht die neuesten vom Hersteller empfohlenen Versionen der Treiber findet, die Sie benötigen, um Ihr Druckgerät zum Laufen zu bringen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, mit der folgenden Methode fortzufahren. Sie wird Ihnen sicherlich dabei helfen, aus der Situation herauszukommen, in der Sie sich befinden.

2. Verwenden Sie ein spezielles Tool, um Ihre Treiberprobleme zu beheben

Der einfachste und sicherste Weg, um Ihre Fahrer in Topform zu bringen, ist die Verwendung eines zuverlässigen Werkzeugs wie z Treiber-Updater . Diese intuitive Lösung repariert und aktualisiert alle Ihre Treiber - nicht nur die, die sich auf Ihren Drucker beziehen. Um ein solches Ergebnis zu erzielen, müssen Sie nur auf eine Schaltfläche klicken. Das Tool überprüft sofort alle Ihre Treiber und führt Sie gegebenenfalls durch den Prozess der Reparatur oder Aktualisierung.

Aktualisieren Sie alle Ihre Treiber mit einem Klick mit Driver Updater.



3. Aktualisieren Sie Ihren Druckertreiber manuell

Dies ist definitiv die Lösung für diejenigen, die über ein hohes Maß an technischem Fachwissen und ein gutes Verständnis der Computerarchitektur verfügen. In diesem Fall können Sie online nach dem erforderlichen Druckertreiber suchen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie alle erforderlichen Details kennen. Beachten Sie, dass die Installation eines falschen Treibers zu weiteren Problemen führen kann. Überprüfen Sie die Dinge also zweimal, bevor Sie sich für ein bestimmtes Stück Soft entscheiden.

tot bei Tageslichtinitialisierungsfehler

Verwenden Sie außerdem nur seriöse und sichere Softwarequellen. Beginnen Sie Ihre Suche daher mit dem Besuch der offiziellen Website des Herstellers Ihres Druckers. Um genau zu sein, sollte der Support-Bereich Ihr Ausgangspunkt sein. Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, ein zuverlässiges Sicherheitstool zu verwenden, um Malware, Spyware und Viren in Schach zu halten.



Sie können ein Element mit der integrierten Windows Defender-Lösung scannen.

Stellen wir zunächst sicher, dass der Echtzeitschutz aktiviert ist:

  1. Klicken Sie in Ihrer Taskleiste auf das Windows-Logosymbol.
  2. Navigieren Sie zum Zahnradsymbol und klicken Sie darauf. Die App Einstellungen wird geöffnet.
  3. Wählen Sie Update und Sicherheit.
  4. Gehen Sie zu Windows-Sicherheit. Wechseln Sie dann zu Viren- und Bedrohungsschutz.
  5. Fahren Sie mit den Einstellungen für den Viren- und Bedrohungsschutz fort.
  6. Suchen Sie die Option Echtzeitschutz. Schalten Sie es ein, wenn es deaktiviert ist. Halten Sie Malware mit Anti-Malware fern.

Und so können Sie ein bestimmtes Element, z. B. Ihr neues Treiberinstallationsprogramm, mit Windows Defender scannen:



  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, das Sie nach Malware und Viren durchsuchen möchten.
  2. Wählen Sie die Option Mit Windows Defender scannen.

Alternativ können Sie Folgendes tun:

bcdedit abgesicherter Modus Windows 10
  1. Öffnen Sie Ihr Startmenü und fahren Sie mit Einstellungen fort.
  2. Wählen Sie Update & Sicherheit und gehen Sie zu Windows-Sicherheit.
  3. Wählen Sie Viren- und Bedrohungsschutz.
  4. Wählen Sie Neuen erweiterten Scan ausführen.
  5. Wählen Sie die Option Benutzerdefinierter Scan.
  6. Klicken Sie auf Jetzt scannen und wählen Sie das Element aus, das Sie überprüfen möchten.

Eine andere Möglichkeit, schändliche Wesen fernzuhalten, ist die Verwendung Anti-Malware . Mit diesem Tool können Sie die neuesten und gerissensten Bedrohungen aus der Welt der Malware verfolgen und beseitigen. Die beste Nachricht ist, dass Anti-Malware mit Ihrer Haupt-Antivirenlösung zusammenarbeiten kann und eine zusätzliche Schutzschicht bietet.

Überprüfen Sie Ihr Betriebssystem

4. Optimieren Sie Ihre Freigabeberechtigungen

Wenn das Aktualisieren Ihres Druckertreibers erfolglos war, empfehlen wir Ihnen, Ihre Freigabeberechtigungen zu überprüfen. Konfigurieren wir sie richtig:

  1. Öffnen Sie Ausführen, indem Sie die Windows-Taste + R drücken.
  2. Geben Sie 'control / name Microsoft.DevicesAndPrinters' ohne Anführungszeichen in die Ausführungsleiste ein und klicken Sie auf 'OK', um 'Gerät und Drucker' einzugeben.
  3. Suchen Sie Ihren Drucker und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät. Wählen Sie, um seine Eigenschaften einzugeben.
  4. Wechseln Sie zur Registerkarte Freigabe. Wählen Sie dort Freigabeoptionen ändern.
  5. Navigieren Sie zur Option Diesen Drucker freigeben. Kreuzen Sie das Kästchen daneben an.
  6. Wählen Sie einen gewünschten Freigabenamen.
  7. Klicken Sie auf Übernehmen und auf OK, um Ihre Änderungen zu bestätigen. Schließen Sie das Eigenschaftenfenster.
  8. Verwenden Sie die Windows-Taste + R erneut, um die Run-App aufzurufen.
  9. Geben Sie 'control / name Microsoft.NetworkAndSharingCenter' (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie auf 'OK'.
  10. Das Netzwerk- und Freigabecenter wird geöffnet. Navigieren Sie darin zum linken Bereich und klicken Sie auf Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.
  11. Navigieren Sie zum Abschnitt Netzwerkerkennung. Aktivieren Sie die Option Netzwerkerkennung aktivieren.
  12. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Automatische Einrichtung von Geräten mit Netzwerkverbindung aktivieren.
  13. Wechseln Sie zu Datei- und Druckerfreigabe. Aktivieren Aktivieren Sie die Datei- und Druckerfreigabe.
  14. Klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern.

Starten Sie abschließend Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Problem 'Windows kann unter Windows 10 keinen geeigneten Druckertreiber finden' behoben wurde.

5. Schließen Sie Ihre Computer ordnungsgemäß an Ihren Drucker an

Wenn Sie dies getan haben, besteht die Möglichkeit, dass die Verbindung zwischen Ihrem Druckgerät und Ihren Computern nicht stimmt. Es ist also an der Zeit zu lernen, wie Sie einen Drucker über ein lokales Netzwerk richtig freigeben.

Überprüfen Sie zunächst die Bitversionen der beteiligten PCs. Wenn Ihr Host-Computer und Ihr Gast-Computer dieselbe Bit-Version von Windows haben, ist es ziemlich einfach, einen Drucker zwischen ihnen freizugeben. Wenn sich die Bit-Version Ihres Gastcomputers jedoch von der Ihres Host-Computers unterscheidet, können die Dinge etwas kompliziert erscheinen. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen: Befolgen Sie einfach die Anweisungen für diesen Fall - Sie finden sie unten - und lassen Sie Ihr Problem in kürzester Zeit lösen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu überprüfen, welche Bit-Version auf Ihrem PC ausgeführt wird:

  1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste und die R-Taste auf Ihrer Tastatur.
  2. Geben Sie control / name Microsoft.System ein. OK klicken.
  3. Gehen Sie zum Abschnitt System. Überprüfen Sie Ihren Systemtyp.

Diese Anweisungen gelten für den Fall, dass die Bitversion Ihres Gastcomputers mit der Version Ihres Hostcomputers identisch ist:

  1. Öffnen Sie die App Ausführen auf dem Computer, den Sie von Ihrem Drucker profitieren möchten. Die Tastenkombination Windows-Logo + R ist sehr praktisch.
  2. Geben Sie Folgendes ein: control / name Microsoft.DevicesAndPrinters. Drücken Sie dann OK. Sie gelangen in den Bereich Geräte und Drucker.
  3. Klicken Sie auf Drucker hinzufügen. Wählen Sie Netzwerkdrucker hinzufügen. Der Assistent führt Sie durch den Installationsprozess. Befolgen Sie einfach die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Überprüfen Sie nun, ob der freigegebene Drucker auf diesem PC verfügbar ist.

Wenn die Bitversionen Ihres Host- und Gastcomputers unterschiedlich sind, verwenden Sie dieses Handbuch:

  1. Schalten Sie den Host-Computer ein. Öffnen Sie dann die App Ausführen. Drücken Sie dazu gleichzeitig die Windows-Logo-Taste und die R-Taste.
  2. Geben Sie sysdm.cpl in Run ein. OK klicken. Das Fenster Systemeigenschaften wird geöffnet.
  3. Navigieren Sie in den Systemeigenschaften zur Registerkarte Computername.
  4. Suchen Sie die Schaltfläche Ändern (Name ändern) und klicken Sie darauf.
  5. Gehen Sie zum Feld Computerbeschreibung. Geben Sie den Namen Ihres Computers ein. Schreiben Sie diesen Namen auf.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern. Beenden Sie dann die Systemeigenschaften.
  7. Öffnen Sie die Run-App erneut. Geben Sie control / name Microsoft.DevicesAndPrinters ein.
  8. Klicken Sie auf OK oder drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur. Sie werden zu Geräten und Druckern weitergeleitet.
  9. Gehen Sie zum Abschnitt Drucker, suchen Sie Ihren Drucker und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  10. Wählen Sie im Dropdown-Menü Eigenschaften (oder Druckereigenschaften) aus.
  11. Suchen Sie den Namen des Druckers, den Sie freigeben möchten. Schreib es auf. Schließe das Fenster.
  12. Wechseln Sie nun zum Gastcomputer. Starten Sie es und rufen Sie Run auf.
  13. Geben Sie control / name Microsoft.DevicesAndPrinters in die Ausführungsleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  14. Klicken Sie auf Drucker hinzufügen. Wählen Sie Neuen Port erstellen.
  15. Legen Sie den lokalen Port als Porttyp fest. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
  16. Wählen Sie Wählen Sie einen freigegebenen Drucker nach Namen aus.
  17. Geben Sie Ihre Drucker- und Computernamen ein. Beachten Sie, dass Sie das vorgeschlagene Format verwenden sollten.
  18. Klicken Sie auf Weiter und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Vorgang abzuschließen.
  19. Starten Sie Ihren Gast-PC neu und prüfen Sie, ob der gewünschte Drucker jetzt verfügbar ist.

Jetzt wissen Sie, wie Windows repariert werden kann. Sie können keinen geeigneten Druckertreiber finden.

Schnelle Lösung Zur schnellen Lösung 'Windows kann keinen geeigneten Druckertreiber finden' Verwenden Sie ein sicheres KOSTENLOSES Tool, das vom Expertenteam entwickelt wurde.

Die App enthält keine Malware und wurde speziell für das in diesem Artikel beschriebene Problem entwickelt. Laden Sie es einfach herunter und führen Sie es auf Ihrem PC aus. Kostenfreier Download

ist zertifizierter Microsoft® Silver Application Developer. Microsoft bestätigt das hohe Know-how von Auslogics bei der Entwicklung hochwertiger Software, die den wachsenden Anforderungen von PC-Benutzern gerecht wird.


Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema?