Fehlerhaftes Beheben eines fehlerhaften Pool-Header-Fehlers in Windows 10

'Die Wurzel der Unterdrückung ist der Verlust des Gedächtnisses'
Paula Gunn Allen

Der BAD_POOL_HEADER-Fehler (der Code '0x00000019') ist eines dieser beängstigenden Probleme mit dem Bluescreen des Todes (BSOD), die Sie erschrecken und Sie dazu zwingen können, zu glauben, dass Ihr Computer so gut wie vor der Tür des Todes steht. Die gute Nachricht ist, dass dies nicht der Fall ist, da sich das fragliche Problem als ziemlich behebbar erwiesen hat. Lesen Sie einfach weiter, um herauszufinden, wie Sie den Bad Pool Header in Windows 10 auflösen können.

Was bedeutet 'Bad Pool Header'?



Lassen Sie uns diese Fehlermeldung (x00000019) durch Analyse ihrer Anatomie etwas aussagekräftiger machen. 'Pool' ist der Speicherpool, den Ihr Betriebssystem zum Zuweisen von Speicher verwendet. Der Teil 'Header' stellt sicher, dass die Windows-API (Anwendungsprogrammierschnittstelle) ordnungsgemäß adressiert ist. Daher zeigt die Fehlermeldung BAD_POOL_HEADER an, dass auf Ihrem PC Probleme mit der Speicherverwaltung auftreten.



Warum tritt der Fehler 'Bad Pool Header' auf?

Das betreffende Problem tritt auf, wenn der Speicherpool beschädigt wird. Die häufigsten Gründe für dieses Problem sind Treiberprobleme, Probleme mit der Festplatte, RAM-Fehlfunktionen, Softwarekonflikte und Hardwarefehler. In diesem Artikel werden wir Korrekturen für alle bereitstellen.

Wie kann ich einen fehlerhaften Pool-Header in Windows 10 beheben?

Das fragliche Problem ist äußerst ärgerlich: Es führt zum Absturz Ihres Systems, führt dazu, dass Sie Ihren Fortschritt verlieren, und führt zu einem dauerhaften Datenverlust, der in der Tat ein großer Schlüssel in Arbeit ist. Kurz gesagt, Sie sollten dieses schlechte 'Pool' -Ding beheben, um Ihr Betriebssystem wieder verwendbar zu machen.



Hier sind unsere 14 wichtigsten Tipps zum Auflösen von Bad Pool Header in Windows 10:

  1. Trennen Sie Ihre externen Geräte vom Stromnetz
  2. Letzte Änderungen rückgängig machen
  3. Deaktivieren Sie vorübergehend das Antivirenprogramm Ihres Drittanbieters
  4. Nutzen Sie Windows Update
  5. Aktualisieren Sie Ihre Treiber
  6. Überprüfen Sie Ihre Festplatte
  7. Diagnostizieren Sie Ihren RAM
  8. Deaktivieren Sie den Indizierungsdienst / die Windows-Suche
  9. Führen Sie einen sauberen Neustart durch
  10. Bereinigen Sie die Windows-Registrierung
  11. Verwenden Sie die Systemwiederherstellung
  12. Führen Sie eine vollständige Systemüberprüfung durch
  13. Starte deinen PC neu
  14. Führen Sie eine saubere Windows-Installation durch

Einer von ihnen wird sicher für Sie arbeiten:

1. Trennen Sie Ihre externen Geräte vom Stromnetz

Die erste Korrektur, die durchgeführt werden muss, beinhaltet das Trennen aller externen Hardwareteile: Alle USB-Hubs, Flash-Laufwerke, externen Festplatten, Webcams usw. sollten entfernt werden. Überprüfen Sie anschließend, ob das betreffende Problem behoben wurde.

2. Machen Sie die letzten Änderungen rückgängig



Jetzt ist es Zeit für Sie, ein paar Schritte zurückzutreten. Zum Beispiel,

Windows 10 verschwommene Apps
  • neu installierte Hardware und Software entfernen;
  • die letzten Systemänderungen rückgängig machen;
  • Deinstallieren Sie die neuesten Updates.

Zusammenfassend sollten Sie alle Änderungen rückgängig machen, von denen Sie glauben, dass sie für die aktuelle Speicherstörung verantwortlich sind.

3. Deaktivieren Sie vorübergehend das Antivirenprogramm Ihres Drittanbieters

Der Punkt ist, dass Ihre Nicht-Microsoft-Sicherheitslösung möglicherweise in Konflikt mit Windows 10 steht. Sie können sie daher deaktivieren, um zu überprüfen, ob sie der Schuldige ist.



Hinweis: Sie müssen sich keine Sorgen um die Sicherheit Ihres Win 10-PCs machen, da dieser über den integrierten Windows Defender-Schutz verfügt, um Malware in Schach zu halten, wenn Sie keine andere Antivirensoftware installiert haben:

Settings -> Update & Security -> Windows Defender

Windows Defender schützt Ihren PC vor Malware-Angriffen

4. Verwenden Sie Windows Update



Wenn der Fehler BAD_POOL_HEADER weiterhin besteht, sollten Sie Ihrem Windows Update einen Besuch abstatten, da Ihr Betriebssystem möglicherweise auf Updates sitzt. So können Sie sie installieren:

Start -> Settings -> Update & security -> Windows Update -> Update Status

Aktualisieren Sie Ihr System mit Windows Update

5. Aktualisieren Sie Ihre Treiber

Veraltete Treiber sind sicherlich kein Problem, vor dem man die Augen verschließen muss: Sie machen Ihr Betriebssystem turbulent und verursachen verschiedene Pannen, wie z. B. BAD_POOL_HEADER.

Hier sind 3 einfache Möglichkeiten, um Ihre Treiber in Windows 10 zu aktualisieren:

Ihr Betriebssystem ist ziemlich einfallsreich: Es verfügt beispielsweise über ein eingebettetes Tool namens Geräte-Manager, mit dem Sie Ihre Treiberprobleme automatisch beheben können. Befolgen Sie einfach die nachstehenden Anweisungen, damit es seine Arbeit erledigen kann:

  1. Win + X -> Geräte-Manager
  2. Wählen Sie das Gerät aus, dessen Treiber veraltet ist, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf -> Wählen Sie die Option Treiber aktualisieren

Sie können es jederzeit nach Ihren Wünschen tun: Durchsuchen Sie das Internet nach der neuesten Treibersoftware für Ihre Gerätemodelle und installieren Sie sie auf Ihrem PC.

Verwenden Sie ein Spezialwerkzeug

Wenn Sie keine Zeit haben, Ihre Treiber einzeln zu aktualisieren, können Sie sie alle in Topform bringen, indem Sie auf eine einzelne Schaltfläche klicken - Driver Updater vereinfacht die Arbeit.

Sie können alle Ihre Treiber mit einem Klick aktualisieren

6. Überprüfen Sie Ihre Festplatte

Wenn die oben genannten Korrekturen erfolglos waren, sollten Sie Ihre Festplatte gründlich untersuchen - möglicherweise treten Probleme auf.

So geht's in Windows 10:

  1. Windows-Taste + S -> Geben Sie 'cmd' (ohne Anführungszeichen) ein -> Führen Sie Ihre Eingabeaufforderung als Administrator aus
  2. Geben Sie 'chkdsk.exe / f / r' (ohne Anführungszeichen) -> Eingabe -> Typ Y ein
  3. Speichern Sie Ihre Arbeit und schließen Sie Ihre Apps -> Starten Sie Ihren PC neu
  4. Ihre Festplatte wird auf Fehler überprüft -> Sie werden repariert, falls vorhanden

7. Diagnostizieren Sie Ihren RAM

Der gruselige Fehler BAD_POOL_HEADER kann bedeuten, dass Ihr Arbeitsspeicher (RAM) abgespielt wird.

Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um Ihren RAM auf Probleme in Windows 10 zu testen:

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Logo-Taste und R -> Geben Sie 'mdsched.exe' (ohne Anführungszeichen) ein -> Drücken Sie die Eingabetaste
  2. ‘Jetzt neu starten und auf Probleme prüfen (empfohlen) -> Der RAM-Test wird durchgeführt (Sie können Ihren PC nicht verwenden, während der Test durchgeführt wird).
  3. Ihr PC wird neu gestartet -> Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start -> Ereignisanzeige auswählen
  4. Suchen Sie nach Windows-Protokollen -> System -> Suchen
  5. Geben Sie 'MemoryDiagnostic' (ohne Anführungszeichen) in das Feld 'Suchen' -> 'Weiter suchen' -> ein. Die Ergebnisse der Speicherdiagnose werden angezeigt

8. Deaktivieren Sie den Indexdienst / die Windows-Suche

Schalten Sie den Indizierungsdienst auf Ihrem PC aus, um das Problem BAD_POOL_HEADER zu beheben.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu überprüfen, ob diese Methode funktioniert:

  1. Windows-Logo-Taste + R -> Geben Sie 'services.msc' (ohne Anführungszeichen) in das Feld 'Ausführen' ein
  2. Doppelklicken Sie auf Indizierungsdienst oder Windows-Suche
  3. Ändern Sie den Starttyp in Deaktiviert oder Manuell

9. Führen Sie einen sauberen Neustart durch

Ein sauberes Booten von Windows 10 kann dazu beitragen, Ihren Bad Pool Header zu reparieren.

Gehen Sie wie folgt vor, um einen sauberen Neustart durchzuführen:

  1. Windows-Logo-Taste + S -> Geben Sie 'msconfig' (keine Anführungszeichen) in das Suchfeld ein -> Drücken Sie die Eingabetaste
  2. Allgemein -> Selektiver Start -> Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Startelemente laden
  3. Gehen Sie zur Registerkarte Dienste -> Deaktivieren Sie alle Elemente im Feld Alle Microsoft-Dienste ausblenden
  4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern -> Starten Sie Ihren PC neu

Überprüfen Sie, ob das BSOD Bad Pool Header-Problem vorliegt. Ist dies nicht der Fall, wurde das betreffende Problem durch eines der deaktivierten Programme oder Dienste verursacht. Aktivieren Sie sie einzeln, um den Täter zu finden.

10. Bereinigen Sie die Windows-Registrierung

Der Bildschirm 'Bad Pool Header' zeigt möglicherweise an, dass Ihre Registrierung beschädigt ist und repariert werden muss. Bitte beachten Sie, dass das Bearbeiten nur von fortgeschrittenen Benutzern durchgeführt werden kann. Die Sache ist, Sie können Ihr System irreparabel beschädigen. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, spezielle Software zum Ändern Ihrer Windows-Registrierung zu verwenden. Verwenden Sie Registry Cleaner, ein 100% kostenloses Tool, das absolut sicher zu verwenden ist und Ihnen die volle Kontrolle über den Prozess gibt, um es in Topform zu bringen.

Korrigieren Sie Ihre Registrierung auf sichere und effektive Weise

11. Verwenden Sie die Systemwiederherstellung

Wenn die Systemwiederherstellungsfunktion auf Ihrem PC aktiviert ist, können Sie Ihr System auf einen früheren Status konfigurieren. Dieser Trick bringt Ihren Win 10 zurück zu den Tagen, als es keinen BAD_POOL_HEADER gab, der die Dinge durcheinander brachte.

So können Sie die Systemwiederherstellung zu Ihrem Vorteil nutzen:

  1. Gehen Sie zu Ihrem Startmenü -> Rufen Sie Ihre Systemsteuerung auf -> Gehen Sie zum Abschnitt System und Sicherheit
  2. Wählen Sie Dateiverlauf -> Gehen Sie zu Wiederherstellung -> Wählen Sie Systemwiederherstellung öffnen -> Klicken Sie auf Weiter
  3. Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt aus, zu dem Sie Ihren PC zurücksetzen möchten -> Klicken Sie auf Weiter -> Fertig stellen -> Geben Sie Ihre Bestätigung ein

12. Führen Sie eine vollständige Systemüberprüfung durch

Wenn keine der oben genannten Korrekturen Ihren Tag gerettet hat, sollten Sie Ihr System nach Junk, beschädigten oder fehlenden Systemdateien, falschen Einstellungen und anderen Problemen durchsuchen, die sich auf die Ausführung auswirken können. Diese Art von Kreuzzug kann Sie vom dauerhaften Bad Pool Header befreien Error.

Um die Wahrheit zu sagen, erfordert es viel Zeit und Mühe, Ihren Computer gründlich und umfassend zu untersuchen. Sie müssen also etwas Geduld lernen. Oder Sie können ein anerkanntes Tool verwenden, um die Arbeit zu erledigen. Zum Beispiel lässt BoostSpeed ​​nichts unversucht, um jeden Winkel Ihres Betriebssystems zu untersuchen und seine Leistung zu verbessern.

13. Setzen Sie Ihren PC zurück

Ihr Betriebssystem benötigt möglicherweise einen Neuanfang, um die Herausforderung 'Bad Pool Header' zu bewältigen.

So können Sie das erforderliche Manöver mithilfe der in Win 10 integrierten Rücksetzoptionen ausführen:

  1. Start -> Gehen Sie zum Abschnitt Einstellungen -> Zu Update & Sicherheit wechseln
  2. Navigieren Sie zu Diese PC-Option zurücksetzen -> Erste Schritte
  3. Anschließend können Sie Ihre Dateien behalten, alles entfernen oder die Werkseinstellungen wiederherstellen.

Beachten Sie, dass die letzten beiden Optionen das Löschen Ihrer Dateien von Ihrem PC bedeuten. Dies bedeutet, dass Sie Ihre wichtigen Daten vorab sichern sollten. Tatsächlich stehen Ihnen viele Sicherungsoptionen zur Verfügung: Sie können beispielsweise eine Cloud-Lösung oder ein tragbares Speichergerät verwenden. Außerdem können Sie BitReplica verwenden, ein spezielles Programm, das die Verantwortung für die Sicherheit Ihrer Dateien übernehmen kann.

14. Führen Sie eine saubere Windows-Installation durch

Bisher kein Glück? Dann scheint die Neuinstallation Ihres Betriebssystems Ihr letzter Ausweg zu sein. In einer solchen Situation können Sie die oben genannte Option 'Alles entfernen' auswählen oder Windows mithilfe von Installationsmedien von Grund auf neu installieren.

Wir hoffen, dass Ihre Windows 10-Speicherprobleme endgültig behoben sind.

Haben Sie Ideen oder Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!