Was ist SmartScreen und warum läuft es auf meinem PC?

„Für die Sicherheit ist kein Gerät

aber ein Geisteszustand “

Eleanor Everet



Zweifellos kann es ziemlich beunruhigend sein, auf Ihrem Computer auf unbekannte Prozesse zu stoßen. Wenn Sie beispielsweise keine Ahnung haben, was SmartScreen ist, alarmiert Sie diese Funktion wahrscheinlich, wenn es in Aktion tritt oder wenn Sie sehen, dass es die Ressourcen Ihres Computers verwendet. Um das Problem zu beheben, lesen Sie einfach diesen Artikel - er wird genügend Licht in das Problem bringen und dabei helfen, einen Großteil des Rätsels zu beseitigen.

Was ist SmartScreen?



SmartScreen ist eine hilfreiche Sicherheitsfunktion, die Teil Ihres Betriebssystems ist und verhindert, dass Sie Malware herunterladen. SmartScreen wurde erstmals in Windows 8 eingeführt, und Windows 10 verfügt über eine verbesserte Version des betreffenden Tools. Im Task-Manager heißt es smartscreen.exe.

Excel stürzt immer wieder Windows 10 ab

Wie funktioniert SmartScreen?

Jedes Mal, wenn Sie eine Datei oder eine App herunterladen, laufen Sie Gefahr, Ihren Computer zu infizieren. Es ist Aufgabe von SmartScreen, Ihr System davor zu schützen. Dieses Tool scannt Ihre Downloads und vergleicht sie mit der Microsoft-Datenbank mit Softwareelementen. Apps und Dateien, von denen bekannt ist, dass sie sicher sind, werden nahtlos über den SmartScreen-Filter übertragen. Wenn Microsoft das heruntergeladene Element als Malware kennzeichnet, markiert SmartScreen Ihren Download als unsicher und blockiert ihn daher. Wenn Sie versuchen, etwas auszuführen, das Windows nicht bekannt ist, wird eine SmartScreen-Warnmeldung angezeigt. Sie können diese jedoch auf eigenes Risiko umgehen.

Wie stelle ich SmartScreen ein?

Die Einstellungen von SmartScreen erscheinen manchmal zu hart, wir raten jedoch davon ab, sie zu lockern. Die Sache ist, Sie durchstreifen eine Umgebung voller Bedrohungen - das ist das, was das Internet heutzutage ist. Ihr Schutz ist also eigentlich nie zu stark.



Trotzdem können Sie tun, was Ihnen am besten erscheint. Lesen Sie daher weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihren SmartScreen in einem weniger kriegerischen Modus konfigurieren.

In Windows 10 können Sie SmartScreen über das Windows Defender Security Center anpassen:

  1. Starten Sie Ihr Startmenü, indem Sie auf das Windows-Logosymbol in Ihrer Taskleiste klicken.
  2. Suchen Sie die Verknüpfung zum Windows Defender-Sicherheitscenter und klicken Sie darauf.
  3. Gehen Sie nun zu 'App & Browser-Steuerung'.
  4. Gehen Sie zu 'Apps und Dateien überprüfen'. Hier können Sie die Einstellungen konfigurieren. Die Option Blockieren bedeutet, dass nicht erkannte Apps blockiert werden. Sie können SmartScreen auch für Microsoft Explorer konfigurierenWenn Sie Warnen auswählen, können Sie den SmartScreen-Filter umgehen, nachdem Sie über mögliche Gefahren informiert wurden. Wenn Sie SmartScreen auf Aus setzen, wird die Funktion vollständig deaktiviert, was nicht zu empfehlen ist. Wählen Sie Vollständiger Scan, um jeden Winkel Ihres Systems zu überprüfen.
  5. Navigieren Sie dann zu 'SmartScreen für Microsoft Edge'. Dies ist die Option, die Ihren Edge-Browser steuert und schützt, indem schädliche Websites und Downloads blockiert werden. Sie können es so konfigurieren, wie wir es zuvor beschrieben haben. Schützen Sie Ihr System mit Anti-Malware.
  6. Scrollen Sie nach unten zur Option 'SmartScreen für Windows Store-Apps'. Diese Funktion soll verhindern, dass Windows Store-Produkte schädliche Inhalte herunterladen. Sie können es vollständig deaktivieren oder in den Warnmodus versetzen, um jedes Mal benachrichtigt zu werden, wenn Ihre Windows Store-Apps versuchen, etwas Schlechtes herunterzuladen.

Und so können Sie SmartScreen in der Systemsteuerung anpassen

Windows 10 Bildung vs Pro

Windows 8:

  1. Öffnen Sie Ihr Startmenü und fahren Sie mit der Systemsteuerung fort.
  2. Gehen Sie zu System und Sicherheit und wählen Sie Action Center.
  3. Öffnen Sie den Abschnitt Sicherheit und navigieren Sie zu Windows SmartScreen.
  4. Klicken Sie auf 'Einstellungen ändern'.
  5. Hier können Sie auswählen, was SmartScreen mit nicht erkannten Apps tun soll.

Windows 10:

  1. Öffnen Sie Ihr Startmenü. Gehen Sie dann zur Systemsteuerung.
  2. Wählen Sie Sicherheit und Wartung.
  3. Navigieren Sie zum linken Bereich und wählen Sie Windows SmartScreen-Einstellungen ändern.
  4. Wählen Sie aus, wie SmartScreen mit den Apps umgehen soll, die es nicht erkennt.



Sie können SmartScreen für Internet Explorer auch deaktivieren:

  1. Starten Sie den betreffenden Browser.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um den Einstellungsbereich des Browsers aufzurufen.
  3. Navigieren Sie zu Sicherheit und klicken Sie auf SmartScreen-Filter aktivieren.
  4. Das Microsoft SmartScreen-Filterfenster wird geöffnet. Jetzt können Sie SmartScreen deaktivieren.

Ist SmartScreen-Malware?

Obwohl SmartScreen die legitime Komponente Ihres Systems ist - und eine ziemlich hilfreiche, um fair zu sein -, können schändliche Entitäten Sie tatsächlich täuschen, indem sie sich als smartscreen.exe tarnen. Um zu überprüfen, ob dies der Fall ist, sollten Sie einen vollständigen Anti-Malware-Scan Ihres Systems durchführen.



Dazu können Sie das integrierte Windows Defender-Tool verwenden:

Windows 8

  1. Gehen Sie zu Ihrem Startmenü.
  2. Navigieren Sie zur Suchleiste.
  3. Geben Sie Windows Defender in Search ein.
  4. Wählen Sie Windows Defender.
  5. Klicken Sie auf Aktualisieren.
  6. Nach Hause ziehen.
  7. Fahren Sie mit den Scanoptionen fort und wählen Sie Voll.
  8. Wählen Sie Jetzt scannen.

Windows 10

  1. Klicken Sie auf das Windows-Logosymbol.
  2. Klicken Sie dann auf das Zahnrad Einstellungen.
  3. Öffnen Sie den Abschnitt Update & Sicherheit.
  4. Wählen Sie Windows Defender.
  5. Klicken Sie auf Windows Defender öffnen.
  6. Gehen Sie zum linken Bereich und klicken Sie auf das Schildsymbol.
  7. Wählen Sie Erweiterter Scan.
  8. Wählen Sie die Option Vollständiger Scan.

Das heißt, das böswillige Objekt, das auf Ihren Computer gelangt ist, ist möglicherweise so ausgefeilt, dass es Ihren Hauptschutz zu der Annahme verleitet, dass Ihr Betriebssystem außer Gefahr ist und somit irreparablen Schaden verursacht. Wir empfehlen daher dringend, Anti-Malware zu verwenden: Dank dieses Tools können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Windows sicher und geschützt ist.



Hinzufügen eines drahtlosen Druckers Windows 10

Haben Sie Fragen zu SmartScreen? Zögern Sie nicht, sie im Kommentarbereich unten zu fragen!