Warum wird ein Computer beim Ansehen von Videos heruntergefahren?

Sie sehen ein Video mit einem Media Player auf Ihrem Computer. Oder Sie streamen ein Video auf YouTube oder einer anderen Website. Dann wird Ihr PC plötzlich ohne Vorwarnung heruntergefahren, obwohl der Akku voll aufgeladen oder das Gerät angeschlossen ist.



Wenn Sie versuchen, ein Video zu streamen, wird es erfolgreich gestartet. Nach ungefähr 9 bis 15 Minuten wird Ihr Computer heruntergefahren. Manchmal wird das Video vor dem Herunterfahren möglicherweise überhaupt nicht abgespielt. Dies könnte bei vielen Gelegenheiten passiert sein. Und bei jedem Herunterfahren müssen Sie den Computer erneut einschalten und auf den Start des Systems warten.

Das obige Szenario kann ziemlich nervig sein. Plötzliche Abschaltungen unterbrechen nicht nur Ihre Aktivitäten, sondern können auch Ihren Computer beschädigen. Möglicherweise verlieren Sie Ihre nicht gespeicherte Arbeit, Ihre Programme und Systemdateien können beschädigt werden und unterbrochene Hintergrundprozesse können Ihre Registrierung beschädigen.



Im Moment fragen Sie sich vielleicht: 'Warum wird mein Computer ohne Vorwarnung heruntergefahren, wenn ich ein Video anschaue?' Keine Sorgen machen. Unser Leitfaden wird Ihnen die Antworten präsentieren und Ihnen zeigen, wie Sie dieses lästige Problem lösen können. Sie können dann Videos auf Ihrem PC ansehen und andere Aufgaben ohne weitere Störungen ausführen.

Warum wird ein Windows 10-PC beim Streamen von Videos ausgeschaltet?



Wenn Sie ein Video auf Ihrem PC abspielen oder ein Video online streamen und das System heruntergefahren werden muss, kann dies an Hardwareproblemen oder Überhitzung liegen.

Die Wahrscheinlichkeit einer Überhitzung Ihres PCs hängt von den Programmen ab, die gerade auf Ihrem Computer ausgeführt werden, und davon, wie belüftet der Raum ist. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Oberfläche, auf der Sie den Computer platziert haben, die Lüftungsschlitze nicht blockiert und Wärme einfängt. Dies führt zu Überhitzung und kann der Grund sein, warum das System plötzlich heruntergefahren wird.

Ist dies jedoch nicht der Fall, sollten Sie Ihre Grafikkartentreiber überprüfen und sicherstellen, dass sie nicht fehlerhaft sind. Dieses Problem ist einfacher zu beheben als ein Problem mit Ihrer Hardware, da Sie nicht bezahlen müssen, um ein Upgrade zu bezahlen.



Es kann auch sein, dass einige Windows-Updates nicht erfolgreich installiert wurden und daher Probleme verursachen.

So beheben Sie das Herunterfahren des Computers beim Streamen auf YouTube

Viele von uns können sich kein Szenario vorstellen, in dem wir nicht in Ruhe ein Video auf unserem PC ansehen können. Es wird überhaupt nicht angenehm sein, auf ein solches Problem zu stoßen. Lesen Sie daher weiter, um herauszufinden, wie Sie verhindern können, dass Ihr System beim Abspielen von Videos unerwartet heruntergefahren wird.

64-GB-Flash-Laufwerk zeigt nur 32 GB an

Was passiert, wenn Ihr Laptop beim Streamen eines Videos heruntergefahren wird?

Folgendes ist zu tun:

  1. Korrigieren Sie Ihre Grafikkartentreiber:
  • Suchen Sie nach Windows-Updates
  • Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber mit dem Geräte-Manager
  • Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber mit einem speziellen Tool eines Drittanbieters
  • Führen Sie einen Rollback Ihrer Grafikkartentreiber durch
  1. Bereinigen Sie Ihr System und reparieren Sie beschädigte Dateien
  2. Überwachen Sie die Temperatur Ihrer CPU / GPU
  3. Überprüfen Sie Ihr Netzteil.



Wir werden Ihnen die Verfahren zur Durchführung dieser Korrekturen zur Verfügung stellen. Ihr Computer wird bald wieder normal sein. Lass uns anfangen.

Fix 1: Korrigieren Sie Ihre Grafikkartentreiber

Wenn Sie Spiele spielen oder Videos auf Ihrem PC ansehen möchten, muss Ihre Grafikkarte einwandfrei funktionieren. Wenn die Treiber veraltet, fehlen, beschädigt oder inkompatibel sind, treten Probleme auf.

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Sie Ihre GPU-Treiber aktualisieren können. Die erste besteht darin, die neueste Version der Treiber von der offiziellen Website von Intel, Nvidia oder AMD herunterzuladen, je nachdem, über welche Grafikkarte Sie verfügen. Sobald Sie sich auf der richtigen Webseite befinden, kann der Assistent die Spezifikationen Ihres Computers erkennen und Ihnen die richtigen Treiber zur Verfügung stellen. Wenn diese automatische Identifizierung jedoch fehlschlägt, müssen Sie diese Details selbst herausfinden, um die richtigen Treiber zu installieren.



Es gibt jedoch auch andere Methoden, die Sie verwenden können, z. B. die Installation von Windows-Updates oder die Verwendung des Geräte-Managers. Es gibt auch Tools, mit denen Sie Ihre Treiber automatisch aktualisieren können.

Suchen Sie nach Windows-Updates

Das Suchen nach Windows-Updates ist eine Möglichkeit, die neuesten Treiber für Ihre Hardwaregeräte zu installieren, einschließlich der GPU-Treiber (Graphics Processing Unit).

Darüber hinaus werden durch die Installation von Windows-Updates auch andere Probleme auf Ihrem PC behoben, da diese Sicherheitskorrekturen und Funktionserweiterungen enthalten, mit denen Ihr Computer ordnungsgemäß funktioniert. Daher ist es eine gute Möglichkeit, nach Windows-Updates zu suchen und diese zu installieren, um die plötzlichen Systemstillstände beim Ansehen eines Videos zu beheben.

Windows kann nicht auf dieser Festplatte installiert werden. Die Hardware des Computers unterstützt möglicherweise kein Booten

So suchen Sie nach Windows-Updates und installieren sie:

  1. Wenn Sie Windows 10 verwenden, können Sie Updates installieren, indem Sie die Windows-Einstellungen-App aufrufen. Um die Seite 'Einstellungen' zu öffnen, gehen Sie zum Startmenü (drücken Sie die Windows-Logo-Taste auf Ihrer Tastatur oder klicken Sie darauf in der unteren linken Ecke Ihres Bildschirms) und klicken Sie auf das Symbol 'Einstellungen' (angezeigt als Zahnrad).

Alternativ können Sie die Einstellungen-App öffnen, indem Sie die Windows-Logo-Taste gedrückt halten und I drücken.

  1. Wenn Sie sich auf der Seite 'Einstellungen' befinden, klicken Sie unten auf der Seite auf 'Update & Sicherheit'.
  2. Wählen Sie im linken Bereich der neuen Seite Windows Update aus.
  3. Klicken Sie nun auf der rechten Seite des Bildschirms auf die Schaltfläche 'Nach Updates suchen'. Stellen Sie sicher, dass Ihre Internetverbindung aktiviert ist. Das System findet und installiert automatisch verfügbare Updates.
  4. Starten Sie Ihr System neu, sobald das Update abgeschlossen ist.

Wenn Sie Windows 8 verwenden, rufen Sie die Suchleiste im Startmenü auf und geben Sie 'Updates' ein. Klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf 'Nach Updates suchen'.

Sie können Windows-Updates auch über die Systemsteuerung erhalten:

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Ausführen, indem Sie die Windows-Logo-Taste + R-Tastaturkombination drücken.
  2. Geben Sie 'Systemsteuerung' in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf die Schaltfläche 'OK' auf dem Bildschirm.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü 'Anzeigen nach:' die Option 'Große Symbole' oder 'Kleine Symbole'. Es befindet sich in der oberen rechten Ecke des Fensters der Systemsteuerung.
  4. Scrollen Sie durch die Liste, um nach 'Windows Update' zu suchen. Klicken Sie darauf.
  5. Klicken Sie auf der sich öffnenden Seite auf die Schaltfläche 'Nach Updates suchen'. Klicken Sie nach Abschluss der Suche auf die Schaltfläche 'Updates installieren'.

Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber mit dem Geräte-Manager

Der Geräte-Manager listet alle an Ihren Computer angeschlossenen Geräte auf, sodass Sie sie aktualisieren oder ändern können.

So können Sie Ihre Grafikkartentreiber über den Geräte-Manager aktualisieren:

  1. Halten Sie die Windows-Logo-Taste gedrückt und drücken Sie R, um das Zubehör 'Ausführen' aufzurufen.
  2. Geben Sie 'devmgmt.msc' ein und führen Sie es aus, indem Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur drücken oder auf die Schaltfläche 'OK' auf Ihrem Bildschirm klicken.
  3. Suchen Sie die Anzeigeadapter in der Liste und doppelklicken Sie darauf oder klicken Sie auf den Pfeil auf der linken Seite, um die Elemente darunter anzuzeigen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Grafikkarte, d. H. Intel, AMD oder Nvidia.
  5. Klicken Sie im Kontextmenü auf 'Treibersoftware aktualisieren'.
  6. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, wie Sie nach Treibersoftware suchen möchten. Klicken Sie auf die Option 'Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen'. Stellen Sie sicher, dass Ihre Internetverbindung aktiviert ist.
  7. Starten Sie Ihren Computer neu, sobald das Update abgeschlossen ist.

Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber mit einem speziellen Drittanbieter-Tool

Sie haben die Möglichkeit, die neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte automatisch zu installieren, ohne vorherige Schritte ausführen zu müssen. Sie benötigen lediglich den Driver Updater, der auf Ihrem Computer ausgeführt wird.

Das Tool wurde von Auslogics, einem zertifizierten Microsoft-Partner, entwickelt. Ihr Computer wird automatisch auf fehlerhafte Treiber überprüft und auf die neuesten vom Hersteller empfohlenen Versionen aktualisiert. Sie können alle Ihre Treiber aktualisieren oder diejenigen auswählen, die Sie aktualisieren möchten.

Sie müssen den Typ der Grafikkarte auf Ihrem Computer nicht kennen. Das Tool erkennt jedes Detail automatisch und stellt so sicher, dass Sie die richtigen Treiber erhalten.

Driver Updater führt auch eine Sicherung durch, damit Sie Ihre Treiber bei Bedarf zurücksetzen können. Damit kommen wir zum nächsten Schritt, um die plötzlichen Systemstillstände beim Streaming von Videos zu beheben - das Zurücksetzen Ihrer Grafikkartentreiber. Weiter lesen.

Rollback Ihrer Grafikkartentreiber

Manchmal können Treiberaktualisierungen für Ihre Hardwaregeräte Fehler enthalten. Daher können nach einem Treiberupdate Probleme auftreten.

Wenn Ihr Computer beim Abspielen von Videos unmittelbar nach der Installation einer neuen Version Ihrer GPU-Treiber heruntergefahren wurde, können Sie dies beheben, indem Sie die Änderung rückgängig machen. Rollen Sie einfach zum vorherigen Treiber zurück.

Wenn Sie Driver Updater verwenden, verfügt das Tool über eine Funktion, mit der Sie Ihre Treiber zurücksetzen können. Andernfalls müssen Sie den Geräte-Manager durchlaufen. Folgen Sie den unteren Schritten:

  1. Rufen Sie das Feld Ausführen auf. Halten Sie dazu die Windows-Logo-Taste gedrückt und drücken Sie R.
  2. Geben Sie 'Devmgmt.msc' in das Feld ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf die Schaltfläche 'OK' auf Ihrem Bildschirm.
  3. Suchen Sie die Anzeigeadapter in der Liste und erweitern Sie sie. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Ihr Grafikgerät, d. H. Intel, Nvidia oder AMD, und klicken Sie im Kontextmenü auf Eigenschaften.
  4. Wechseln Sie im daraufhin geöffneten Feld Eigenschaften zur Registerkarte Treiber.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Treiber zurücksetzen'.

Fix 2: Bereinigen Sie Ihr System und reparieren Sie beschädigte Dateien

Nachdem Sie Ihre GPU-Treiber (Graphics Processing Unit) erfolgreich aktualisiert haben, scannen Sie Ihr System im nächsten Schritt auf Malware, beschädigte Schlüssel und ungültige Einträge in der Windows-Registrierung, Junk-Dateien (z. B. übrig gebliebene Windows Update-Dateien, temporäre Benutzerdateien, veraltet) Systemdateien, nicht verwendete Fehlerprotokolle, temporäre Sun Java-Dateien, unerwünschter Microsoft Office-Cache usw. und andere Probleme, die zum Absturz oder zur Störung Ihres Systems oder Ihrer Anwendungen führen können.

Führen Sie zunächst einen Scan mit Anti-Malware durch, um schädliche Elemente zu erkennen und zu beseitigen, die möglicherweise in Ihrem System versteckt sind und Schäden verursachen. Das Tool ist sehr einfach einzurichten und zu verwenden. Es soll die Funktionsweise Ihres vorhandenen Antivirenprogramms nicht beeinträchtigen.

Nach dem Ausführen eines Scans werden möglicherweise Bedrohungen erkannt und beseitigt, die Ihr Hauptantivirus nicht gefunden hat. Es wurde von Experten getestet und verifiziert und gilt als eines der besten Programme zum Entfernen von Malware in der PC-Sicherheitsbranche. Anti-Malware wird von Auslogics, einem zertifizierten Microsoft Silver-Anwendungsentwickler, bereitgestellt und bietet Ihnen daher garantiert den besten Schutz vor Malware und Bedrohungen der Datensicherheit.

Nachdem Sie einen Malware-Scan ausgeführt haben, müssen Sie als Nächstes Ihre Windows-Registrierung bereinigen und Junk-Dateien und andere leistungsmindernde Probleme von Ihrem PC entfernen. Zu diesem Zweck empfehlen wir die Verwendung von BoostSpeed. Im Gegensatz zu den meisten Bereinigungstools auf dem Markt verwendet BoostSpeed ​​präzise Techniken, um Probleme zu lokalisieren und sicher zu lösen, ohne dass das Risiko besteht, dass Ihr Betriebssystem weiter beschädigt wird.

Fix 3: Überwachen Sie die Temperatur Ihrer CPU / GPU

Ihr Computer wird überhitzt, wenn das Kühlsystem nicht mehr funktioniert oder nicht ausreicht. Wenn sich Ihr Computer über den Sicherheitsgrenzwert hinaus erwärmt, wird das Betriebssystem heruntergefahren, um kritische Schäden zu vermeiden. Wenn Sie Ihren PC weiterhin auf diese Weise verwenden, kann der Prozessor dauerhaft beschädigt werden. Möglicherweise müssen Sie sich an einen Experten wenden, um das Kühlsystem auf Ihrem Computer zu überprüfen.

Die Wärmeleitpaste auf Ihrer GPU ist möglicherweise auch nicht mehr geeignet. Dies kann zu plötzlichen Abschaltungen führen, mit denen Sie zu tun haben.

Daher sollten Sie die Temperatur Ihrer CPU und GPU überwachen und sicherstellen, dass die sichere Temperaturgrenze nicht überschritten wird. Es gibt viele Programme, mit denen Sie Ihre CPU-Temperaturen überwachen können. Sie können online nach einer vertrauenswürdigen Marke suchen.

Auf dem Lobby-Server ist 2002 ein Fehler aufgetreten

Bevor Sie jedoch das Schlimmste annehmen, überprüfen Sie die Oberfläche, auf der Sie Ihren Computer normalerweise platzieren. Stellen Sie sicher, dass das Material die Lüftungsschlitze nicht blockiert. Wenn Sie sich beispielsweise zurücklehnen und entspannen möchten, während Sie Ihren Computer verwenden, legen Sie ihn nicht auf eine weiche Oberfläche wie ein Kissen oder eine Matratze. Stellen Sie es auf etwas Hartes und ebenes, um einen ordnungsgemäßen Luftstrom zu ermöglichen. Andernfalls erwärmt sich der Computer über den Sicherheitsgrenzwert hinaus und wird heruntergefahren. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Raum gut belüftet ist. Ein klimatisierter Raum ist ratsam.

Fix 4: Überprüfen Sie Ihr Netzteil

Wenn Sie Ihre Treiber aktualisiert, Ihr System bereinigt und sichergestellt haben, dass Ihr Computer nicht überhitzt und das plötzliche Herunterfahren beim Streamen von Videos auf YouTube oder anderen Websites weiterhin besteht, sollten Sie als Nächstes Ihre Hardwarekomponenten überprüfen. Wenden Sie sich an einen professionellen Techniker, um Hilfe beim Auffinden der fehlerhaften Hardware zu erhalten.

In den meisten Fällen kann es sein, dass das Netzteil Ihres Computers nicht genügend Strom liefert, um die Anforderungen Ihrer Grafikkarte zu erfüllen. Daher wird das System heruntergefahren, wenn Sie ein Video online streamen oder ein Video auf Ihrem Computer abspielen. Dies ist der Fall, wenn das Netzteil von geringer Qualität ist oder eine Fehlfunktion aufweist. Es wird daher heruntergefahren, um Schäden zu vermeiden.

Vermeiden Sie nicht die Ausgaben für eine gute Energieverarbeitungseinheit. Jeder Experte wird Ihnen sagen, dass der Versuch, die Kosten beim Erwerb eines Netzteils zu senken, ein Nein-Nein ist.

Wenn Sie ein Netzteil bauen oder kaufen müssen, wenden Sie sich an einen seriösen Händler oder Hersteller. Stellen Sie sicher, dass das Netzteil ausreichend Strom liefern kann. Sie finden online gute Taschenrechner, mit denen Sie wissen, wie viel Strom Ihre Systemkomponenten benötigen.

Wir hoffen, dass Sie das Problem 'Computer fährt beim Ansehen von Videos herunter' beheben konnten. Wenn es aufgrund von Softwareproblemen auftritt, können Sie es in wenigen Minuten selbst beheben, indem Sie die oben beschriebenen Verfahren befolgen.

Wenn das plötzliche Herunterfahren jedoch auf ein Hardwareproblem zurückzuführen ist, kann es einige Zeit dauern, bis Sie es behoben haben, wenn Sie nicht über das Know-how verfügen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich an einen PC-Reparaturfachmann zu wenden. Möglicherweise müssen Sie bestimmte Hardwarekomponenten ersetzen oder aktualisieren.

Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar und teilen Sie uns mit, wie Sie das Problem gelöst haben. Sie können auch Ihre Fragen teilen. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!